Warenkorb
 

Mephisto

Der schwarze Kater. Bilderbuch

Unfreiwillig lebt der schwarze Straßenkater Mephisto eine isolierte Existenz.
Die anderen Katzen finden ihn unheimlich, weshalb er sich ihrer Gegenwart entzieht
und auf dem Land einen Neuanfang in Freiheit versucht.
Der Entzug des verhassten Mephistos entfaltet unvorhergesehne
Konsequenzen im Milieu der Stadtkatzen…
Portrait
BERNARD VILLIOT ist Drehbuchautor
und Regisseur und beschäftigt sich
seit zehn Jahren mit Kinderliteratur. Er
wurde mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 23.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86566-396-2
Verlag Neugebauer Michael
Maße (L/B/H) 29,4/22/1 cm
Gewicht 334 g
Abbildungen durchgehend schwarz/weiß illustriert
Auflage 1
Illustrator Antoine Guilloppé
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

ein Katerleben

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieser Illustrator fasziniert mich immer wieder und nach seinem berührenden Hunde-Bilderbuch widmet er sich mit Autor B.Villiot nun einem schwarzen Kater. Dieser Kater heißt Mephisto und die Menschen seines Städtchens erzählen sich wilde Dinge über ihn: er sei verflucht, unter seinem Fell stecke der Teufel, er sei ein Dieb, ein Raufer und nichts wert.Also beschließt der ungeliebte schwarze Geselle, sich einen neuen Platz im Leben zu suchen, wo man ihn wertschätzen oder er zumindestens ungestört und frei leben könnte. Auf einer Bergwiese wird Mephisto glücklich: er fängt Mäuse, hascht nach Schmetterlingen und gelegentliche Scharmützel mit Hunden sind nur ein Spiel. Als allerdings der Winter mit Schnee und Eis kommt, sehnt sich Mephisto nach seinen alten warmen Dachböden und kehrt in die Stadt zurück. Da aber wird er tatsächlich mit offenen Armen empfangen und alle Welt freut sich den wilden Mäuse-und Rattenfänger endlich wieder zu sehen - die verwöhnten, dicken Wohnungskatzen hatten nämlich kein Interesse an den Nagern. Nun ist der Schwarze also nicht mehr länger der Verfluchte, sondern als Jäger begehrt - seine Freiheit allerdings lässt er sich trotzdem nicht nehmen - er bleibt Mephisto, Straßenkater. Ein ganzes Bilderbuch in schwarz-weißen Scherenschnitten/Silhouetten, mit Licht und Schatten spielend und spannenden Perspektiven, die fast immer den Kater in den Mittelpunkt stellen - ein Guilloppe, wie er leibt und lebt.Und eine einfühlsame Geschichte über einen ungeliebten Außenseiter, der sich nicht verbiegt und letztlich den Lohn dafür bekommt - Akzeptanz und Wertschätzung ! Chapeau!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.