Einmal Mord, aber pronto!

Florentinische Morde Band 4

Beate Boeker

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Einmal Mord, aber pronto!

    Midnight

    Lieferbar innerhalb von 6 Wochen

    12,00 €

    Midnight

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Mörder in der Familie Mantoni? - Packende Unterhaltung mit Band 4 der Cosy-Crime Reihe der USA Today Bestseller-Autorin Beate Boeker

Zu seinem achtzigsten Geburtstag hat Onkel Teo die komplette Mantoni-Familie auf ein Weingut in der Nähe von Florenz eingeladen. Die Stimmung ist ausgelassen, bis Carlinas Mutter plötzlich ihre Empörung über Onkel Teos Begleitung äußert. Es ist Olga Ottima, ihre Erzfeindin aus Jugendtagen. Ungeniert flirtet die zwanzig Jahre Jüngere mit dem Familienoberhaupt der Mantonis. Doch welches Ziel verfolgt die heißblütige Italienerin? Während Carlina gemeinsam mit ihrem Freund Commissario Garini das Rätsel zu lösen versucht, plant der Rest der Familie bereits Olgas Ableben. Aber wird es tatsächlich zu einem Mord kommen? Und wenn ja, wem gehört dann Carlinas Loyalität, ihrer Familie oder dem Commissario?

VonBeate Boekersind bei Midnight in der Reihe Florentinische Morde erschienen:
Hochzeitstorte mit Todesfall (Band 1)
Amore Mortale (Band 2)
Mord all' arrabbiata (Band 3)
Einmal Mord, aber pronto! (Band 4)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783958192324
Verlag Midnight
Originaltitel Expected Death
Dateigröße 2843 KB
Übersetzer Beate Boeker
Verkaufsrang 50729

Weitere Bände von Florentinische Morde

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ist es Krimi? Ist es Komödie? Von beidem. Gelungene Mischung. Beate Boeker skizziert ihre Figuren vor der Kulisse Florenz ganz toll und sehr unterhaltsam.

Amüsante Krimödie

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Bei Familie Mantoni aus Florenz hängt mal wieder der Haussegen schief, ausgerechnet am 80. Geburtstag des Familienoberhaupts. Da kann der ein oder andere schon mal auf die Idee kommen, sich des unbeliebten Gastes zu entledigen. Wer nette, unterhaltsame Krimi-Komödien mit florentinischem Flair mag, der wird hier mit so manch witzig-skurrilen Situation belohnt. Hier werden ganz amüsant einige Klischees bedient. Bei dieser munteren Feier wäre ich gern Gast gewesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Beate Boeker florentinische Morde - Bd.1-4
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 27.03.2019

Habe alle 4 Bände gelesen.Mit Spannung und viel Humor!!!!!Warte schon gespannt auf Übersetzung der nächsten 3 Teile um Carlina,Ihre Familie und den Commissario. Bei der Familie und der jungen Liebe gibt es bestimmt noch romantische,wie spannende Geschichten.Bitte,bitte weiter schreiben

Der Feind im eigenen Haus
von einer Kundin/einem Kunden aus Marsberg am 19.12.2018

Bei der liebenswerten und verrückten Familie Mantoni aus Florenz hängt der Haussegen schief. Der alte Onkel Theo hat eine neue Bekanntschaft. Eine sehr junge, sehr hübsche Frau, die jedoch von einem Dämon besessen zu sein scheint. Innerhalb kurzer Zeit schafft sie es, die gesamte Familie gegen sich aufzubringen und mit Fabbiola,... Bei der liebenswerten und verrückten Familie Mantoni aus Florenz hängt der Haussegen schief. Der alte Onkel Theo hat eine neue Bekanntschaft. Eine sehr junge, sehr hübsche Frau, die jedoch von einem Dämon besessen zu sein scheint. Innerhalb kurzer Zeit schafft sie es, die gesamte Familie gegen sich aufzubringen und mit Fabbiola, der Mutter von unserer Heldin Carlina, verbindet sie gar eine Jahrzehnte alte Feindschaft. Olga Ottima, Theos „Neue“, treibt es so doll, dass sogar die friedliebende Carlina ihr verzweifelt den Tod wünscht. Nur stirbt Olga dann tatsächlich und der Mantoni-Clan rückt wieder einmal ins Zentrum der polizeilichen Ermittlungen. Wer könnte diese anders leiten, als Stephano Garini, Carlinas attraktiver Freund und Hauptkommissar? Natürlich will er nicht gegen die Familie seiner Liebsten ermitteln, doch sein Chef lässt ihm keine andere Wahl. Wie auch die anderen Bände der florentinischen Morde von Beate Boeker ist dieser Teil leicht, lustig und gut wegzulesen. Der verrückte Mantoni-Clan macht wirklich Spaß und es ist immer wieder erstaunlich, wie sie es jedes Mal schaffen, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Ich mag diese Familie total. Jedes neue Buch zu lesen ist wie nach Hause zu kommen.

Florentinische Morde Band 4
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 09.12.2018

Ich liebe diese Reihe: Spannend , amüsant und genauso wie man sich eine italienische Familie vorstellt. Und nach Band 4 ist man endgültig in der Familie Mantoni angekommen. Onkel Theo hat eine neue Freundin. Mit seinen 80 Jahren und nach dem Tod seiner geliebten Frau ist es ihm zu gönnen - meint man. Wäre die Auserwählte nicht e... Ich liebe diese Reihe: Spannend , amüsant und genauso wie man sich eine italienische Familie vorstellt. Und nach Band 4 ist man endgültig in der Familie Mantoni angekommen. Onkel Theo hat eine neue Freundin. Mit seinen 80 Jahren und nach dem Tod seiner geliebten Frau ist es ihm zu gönnen - meint man. Wäre die Auserwählte nicht eine Erzfeindin von Fabbiola und niemand hat die Sache mit Nico damals in der Abschlussklasse vergessen. Doch Olga ist immun gegen die Abneigung der Familie, schlimmer noch, sie scheint mit Bösartigkeiten nur so um sich zu werfen , wenn Onkel Theo nicht in der Nähe ist. Kein Wunder, dass jeder sich ihr vorzeitiges Ableben wünscht. Doch dann passsiert ein schreckliches Unglück und die Familie Mantoni steckt wieder mittendrin im Kreis der Verdächtigen... Kurzweiliges Lesevergnügen.

  • Artikelbild-0