Warenkorb

Stirb sanft, mein Engel

Thriller

Wie weit gehst du, um deine Unschuld zu beweisen? Ein ermordeter Mann, seine flüchtige Ehefrau, die als Hauptverdächtige gilt, und ein vermisstes, kleines Mädchen. Die Augsburgerin Dorothea Augustin lebt für ihren Job als Polizistin. Eines Tages erhält sie den Auftrag, nach der fünfjährigen Mathilda zu suchen und stößt bei den Ermittlungen schnell an ihre Grenzen. Nicht nur ihre Kollegen scheinen gegen sie zu arbeiten, auch das Umfeld des Kindes verbirgt etwas vor ihr. Als Dorothea klar wird, dass eine Verbindung zu einer Mordserie an jungen Mädchen in Dresden besteht, ist sie längst selbst in Lebensgefahr. Denn jemand geht über Leichen, um sein furchtbares Geheimnis zu bewahren. Und die Zeit läuft ...
Portrait
Daniela Arnold, Jahrgang 1974, lebt mit Mann, Sohn und Hund im schönen Bayern. Seit 2002 schreibt sie als freie Journalistin und Autorin für zahlreiche Frauenzeitschriften Reportagen und Kurzgeschichten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 210 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739436593
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1035 KB
Verkaufsrang 13464
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Spannender Thriller
von Tauriel am 30.12.2019

Das Cover und der Klappentext haben mich auf diesen Thriller neugierig gemacht. Die Augsburger Ermittlerin Dorothea Augustin recherchiert in einem Mordfall,sowie nach der verschwundenen Ehefrau und Tochter des Mordopfers.Zusammen mit ihrem Kollegen Sandro begibt sie sich auf Spurensuche . Ich habe von dieser Autorin noch keine... Das Cover und der Klappentext haben mich auf diesen Thriller neugierig gemacht. Die Augsburger Ermittlerin Dorothea Augustin recherchiert in einem Mordfall,sowie nach der verschwundenen Ehefrau und Tochter des Mordopfers.Zusammen mit ihrem Kollegen Sandro begibt sie sich auf Spurensuche . Ich habe von dieser Autorin noch keinen Thriller gelesen und hat mich nicht enttäuscht.Ich bin vom ersten Augenblick in die Ermittlungen mit hinein genommen .Das überraschende Ende ist schlüssig und ich habe den Roman kaum aus der Hand legen können.

Super Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Freital am 22.10.2019

Ich habe die Autorin im Rahmen der Buchmesse in Leipzig persönlich kennengelernt und ein signiertes Exemplar vor Ort gewonnen. Ich habe die Geschichte um Doro sehr genossen, es war alles stimmig. Die Spannungsschraube hielt bis zuletzt und das Ende hat mich dann wirklich fertig gemacht. Geschockt habe ich sofort gegoogelt, ob so... Ich habe die Autorin im Rahmen der Buchmesse in Leipzig persönlich kennengelernt und ein signiertes Exemplar vor Ort gewonnen. Ich habe die Geschichte um Doro sehr genossen, es war alles stimmig. Die Spannungsschraube hielt bis zuletzt und das Ende hat mich dann wirklich fertig gemacht. Geschockt habe ich sofort gegoogelt, ob so etwas abgedrehtes tatsächlich passieren kann und bin aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen. Absolut klasse recherchiert muss ich sagen. Also ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

Das bisher für mich schlechteste Buch von D. Arnold
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2019

Ich habe schon einige Romane von Daniela Arnold gelesen und fand sie bisher allesamt unterhaltsam, auch wenn ich ihren Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig finde. Diese Aneinanderreihung von Sätzen ohne jede Verbindung durch Worte wie „und, oder, jedoch“ usw. liest sich für mich immer etwas abgehackt und wie eine Liste oder ein... Ich habe schon einige Romane von Daniela Arnold gelesen und fand sie bisher allesamt unterhaltsam, auch wenn ich ihren Schreibstil etwas gewöhnungsbedürftig finde. Diese Aneinanderreihung von Sätzen ohne jede Verbindung durch Worte wie „und, oder, jedoch“ usw. liest sich für mich immer etwas abgehackt und wie eine Liste oder ein Schulaufsatz. Darüber hab ich immer hinweggesehen, auch in diesem Roman, da die Geschichten wie gesagt unterhaltsam waren. Leider war es dieses Buch nicht. Das nächste wird nun ein SPOILER. Theodora und Dorothea. Da hatte ich früh den Gedanken, dass es doch die gleiche Person ist, bestenfalls aber, dass die Autorin da einfach nicht drauf geachtet hat, wie ähnlich die Namen sich sind. Leider hat sich mein erster Gedanke bewahrheitet. Die ganze Auflösung, dass Doro Theodora ist, fand ich sehr unglaubwürdig, auch die Erklärung, wie man sie in den Fall eingebunden hat. Insgesamt haben mich die Namen zum Augenrollen gebracht. Augustin aus Augsburg und Dressel aus Dresden war einfach zu albern für mich. Es mögen gängige Nachnamen sein, es mag unzählige Dressels in Dresden und Augustins in Augsburg geben, aber tut mir leid, in einem Roman, wo man so drauf gestoßen wird, stört mich das einfach. Zudem ist Doro ziemlich unausstehlich für mich. Ich fürchtete schon, dass sie am Ende mit all ihren Vermutungen Recht hat und dann als Heldin dasteht. Keine Ahnung, ob das nicht das bessere Ende gewesen wäre als diese Auflösung. Fantasie in allen Ehren, aber das war einfach zu weit hergeholt für meinen Geschmack.