Meine Filiale

Die Stadt der Gaukler

Die Reise des Karneolvogels Band 2

Jeanette Lagall

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Stadt der Gaukler

    Nova Md

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Nova Md

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Oftmals lauern die Schatten der Vergangenheit dort, wo man sie nicht erwartet.
Die Spur des gestohlenen Karneolvogels führt Riki und den Wanderzirkus in die Stadt der Gaukler. Ein unsicheres Pflaster, denn aufgrund der bevorstehenden Ratsversammlung brodelt die Stimmung gefährlich. Zunächst scheint der Diebstahl des Karneolvogels nur Teil eines persönlichen Rachefeldzugs gegen Ramiro zu sein. Doch es steckt weit mehr dahinter. Ein mysteriöser Drahtzieher verfolgt im Hintergrund seine ganz eigenen, ehrgeizigen Ziele und hat keine Skrupel, den Hüter des Vogels dafür zu opfern. Den Gauklern läuft die Zeit davon. Ramiros Leben hängt am seidenen Faden, als ihn plötzlich ein Stück seiner Vergangenheit einholt und alles zu zerstören droht, was sich Riki und er aufgebaut haben.

Jeanette Lagall erblickte das Licht der Welt in einer kleinen Stadt, der sie fast unmittelbar nach diesem Vorfall wieder den Rücken kehrte.
Im Gegensatz zu anderen Schriftstellern war sie nie in aufsehenerregenden Berufen wie Totengräber, Preisboxer, Weltumsegler oder Ähnlichem tätig. Stattdessen hat sie Betriebswirtschaft studiert, viele Jahre im Marketing unterschiedlicher Unternehmen gearbeitet und dabei auch etliche Werbetexte geschrieben.
Dem Lesen widmet sie sich mit Begeisterung, seit sie es vor vielen, vielen Jahren in der Schule gelernt hat. Dem Schreiben allerdings erst, seit Geräte erfunden wurden, die den Lesern ihre relativ anspruchsvoll zu decodierende Handschrift zugänglich machten.
Der Schritt an die Öffentlichkeit erfolgte mit der Trilogie „Die Reise des Karneolvogels“. Seitdem kann sie sich ein Leben ohne Schreiben gar nicht mehr vorstellen und ist selbst gespannt, welche Bücher noch aus ihrer Feder fließen werden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Jeanette Lagall
Seitenzahl 424
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96443-840-9
Verlag Nova Md
Maße (L/B/H) 23,1/15,1/3,5 cm
Gewicht 537 g

Weitere Bände von Die Reise des Karneolvogels

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Buchtipp!
von Luna / Books - The Essence of Life am 08.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach der großen Entscheidung der zwei Ausreißerinnen, bei der Riki den Zirkus und Myra den Schoß ihrer Eltern wählte, war ich unfassbar auf den zweiten Teil gespannt. Ramiro war mir sehr ans Herz gewachsen und ich musste wissen, ob er leben wird und was mit dem Karneolvogel passiert ist. Als erstes musste ich kurz enttäuscht sc... Nach der großen Entscheidung der zwei Ausreißerinnen, bei der Riki den Zirkus und Myra den Schoß ihrer Eltern wählte, war ich unfassbar auf den zweiten Teil gespannt. Ramiro war mir sehr ans Herz gewachsen und ich musste wissen, ob er leben wird und was mit dem Karneolvogel passiert ist. Als erstes musste ich kurz enttäuscht schlucken, da die Autorin uns das große Wiedersehen leider verwehrte. Das war schade, aber verständlich, wegen der Zeitspanne, die vergehen musste, aber die wundervollen kleinen Momente zwischen den beiden haben das wieder wett gemacht. Wir steigen ein paar Monate nach dem Heimkehren von Riki ein und finden uns wenige Tage vor der Ankunft in der Stadt der Gaukler ein. Die Suche war von Hinweisen geprägt, das Artefakt blieb aber verschwunden. Sehr zum Missfallen unserer lieben Zirkustruppe. Ramiro´s Leben steht immer noch auf Messer´s Schneide aber so leicht gibt die Gauklerfamilie nicht auf. Jeanette Lagall hat für diesen Aufenthalt, die große Versammlung und die neuen, liebevoll erstellten Charaktere ein geniales Setting erschaffen. Ich hab mich gefühlt, als wäre ich mitten unter den Artisten. An jeder Ecke gab es etwas zu entdecken und das Feeling war die ganze Zeit, als würde ich in einer riesigen Manege stehen. Die Handlung wurde dieses mal mächtig gefährlich und nervenaufreibend. Sowohl emotional als auch betreffend einiger Vorkommnisse ging mir der Po auf Grundeis. Ich möchte euch hier gar nicht zu viel verraten, aber zumindest kann ich euch versichern, dass mir nicht mal ansatzweise langweilig war – es gab heftige Überraschungen. Die Autorin hat so viel aus dem Ärmel geschüttelt, worauf ich nicht mal ansatzweise gefasst war, dass das Buch ein einziges Abenteuer war. Besonders gut fand ich die Charaktere – sowohl bekannt als auch neu. Jeanette Lagall gibt dem Leser das Gefühl liebgewonnene Freunde wieder zu treffen und in ihrer Mitte aufgenommen zu werden. Wir werden sogar den ein oder anderen unliebsamen Menschen wieder los, doch wie, war richtig hart. Ramiro tat mir am Ende furchtbar leid, auch wenn ich ihm manchmal den Hals umdrehen wollte. Verdient hat er das Mitleid nur ein bisschen. Ich will jetzt unbedingt erfahren, was es mit Myra auf sich hat. Wie Riki aich entscheidet und… noch so einiges mehr! Für Fans von Gauklergeschichten ist dieses Buch ein Fest.

... aber du musst mit den Folgen (deiner Entscheidung) leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Butzbach am 31.03.2019

"Du hast immer eine Wahl" war die Botschaft am Ende des ersten Bandes der "Reise des Karneolvogels". Beide junge Frauen, Riki und Myra, haben sich entschieden - jede für einen anderen Weg. Und nun erfahren sie, was es bedeutet, mit den Konsequenzen leben zu müssen. Das ist für keine der beiden leicht, was sie immer wieder an der... "Du hast immer eine Wahl" war die Botschaft am Ende des ersten Bandes der "Reise des Karneolvogels". Beide junge Frauen, Riki und Myra, haben sich entschieden - jede für einen anderen Weg. Und nun erfahren sie, was es bedeutet, mit den Konsequenzen leben zu müssen. Das ist für keine der beiden leicht, was sie immer wieder an der einmal getroffenen Entscheidung zweifeln lässt, besonders in den Momenten, in denen sie sich allein gelassen fühlen. Jeanette Lagall versteht es, sowohl die handelnden Personen als auch die Schauplätze so anschaulich zu beschreiben und mit so viel Leben zu erfüllen, dass man die Abläufe klar vor Augen hat, "mittendrin statt nur dabei" ist und die ganze Gefühlspalette der Protagonistinnen miterlebt. Durch den flüssigen Erzählstil der Autorin, die oft überraschenden Wendungen und den tollen Spannungsbogen fliegt man durch die Seiten dieses Buchs und reibt sich verwundert die Augen, wenn man am Ende angekommen ist. Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Bloß gut, dass es Band 3 dieser wundervollen Erzählung bereits gibt...

Fesselnder Teil 2
von Juno Dean am 16.03.2019

Wie kam ich zu diesem Buch? Durch Zufall wurde ich auf die Reihe bzw. die Autorin aufmerksam. Es ist das zweite Buch von Jeanette Lagall, das ich lese. Wie finde ich Cover und Titel? Die Cover der Reihe ähneln sich vom Stil her, ich mag diesen Wiedererkennungswert. Der Titel passt auch und ist Programm. Um was geht’s? A... Wie kam ich zu diesem Buch? Durch Zufall wurde ich auf die Reihe bzw. die Autorin aufmerksam. Es ist das zweite Buch von Jeanette Lagall, das ich lese. Wie finde ich Cover und Titel? Die Cover der Reihe ähneln sich vom Stil her, ich mag diesen Wiedererkennungswert. Der Titel passt auch und ist Programm. Um was geht’s? Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert in der Welt bzw. der Stadt der Gaukler. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut und hatte einige für mich überraschende Wendungen. Insgesamt war dieser Band fesselnder als der erste. Wie ist es geschrieben? Es handelt sich um den 2. Teil einer Reihe und ich hatte dank der gut platzierten Hinweise auf Teil 1 keine Probleme, wieder in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein. Wer spielt mit? Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Mein Fazit? Das Buch hat mir sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese. Schließlich will ich ja wissen, wie die Geschichte endet.


  • Artikelbild-0