Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Survival-Guide für die Seele

Indien und andere Abenteuer

Es muss Liebe sein, wenn eine gestandene Geschäftsfrau ihrem Ehemann dorthin folgt, wo sie nie freiwillig hingegangen wäre: von der beschaulichen, übersichtlichen und wohlgeordneten Schweiz ausgerechnet nach Hyderabad in Indien, einer auf den ersten Blick chaotischen, lauten, schmutzigen Millionenmetropole.
Die Autorin Esther Oberle hat bei diesem Abenteuer viel gelernt, über sich und über andere. In spritzigen Anekdoten berichtet sie aus diesem fremden Land, in dem sie sich von einem Moment auf den anderen zurechtfinden musste. Ihre Erlebnisse zeigen, wie ein Mensch auch in fremdbestimmten Situationen klarkommt und seine Werte beibehält. Und in jeder noch so skurrilen Begebenheit steckt eine Aufforderung, die eigenen vielfältigen Chancen für sich und für das Leben zu erkennen.
Portrait
Die Psychologin Dr. Esther Oberle leitete über zehn Jahre die Tagesklinik der Universitätsklinik Bern, bevor sie in die Life-Sciences-Industrie wechselte. Sie war für verschiedene multinationale Unternehmen als Coach und im Bereich Teaching, Assessment, Teamentwicklung und Supervision tätig. Seit 2005 führt Esther Oberle ihr eigenes Unternehmen. Sie begleitet Personen in schwierigen Lebenssituationen, engagiert sich als Dozentin an Hoch- und Fachhochschulen, in Spitälern, Alters- und Pflegeheimen, Arzt- und Zahnarztpraxen. Sie leitet Kurse und Personalweiterbildungen
und referiert auf Kongressen im In- und Ausland.
Dr. Oberle ist Member der «Top 100 Excellent Speakers and Trainers» und lebt in Dubai und in der Schweiz.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 14.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7245-2322-2
Verlag Reinhardt, Friedrich
Maße (L/B/H) 21,7/14,1/2,2 cm
Gewicht 578 g
Abbildungen mit Fotos
Auflage 1
Verkaufsrang 121121
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,80
22,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eine Reise auch zu mir selbst
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2019

Das Cover zeigt ein Bild von Frau Oberle mit indischen Bürgern. Neben ihr steht ein kleines Mädchen. Im Buch beschreibt Frau Oberle ihre Erfahrungen während eines 7 jährigen Aufenthalts in Indien. Sie selbst arbeitete als Psychologin in der Schweiz, bis sie ihrem Ehemann, den es im Auftrag seiner Firma dorthin verschlug, nac... Das Cover zeigt ein Bild von Frau Oberle mit indischen Bürgern. Neben ihr steht ein kleines Mädchen. Im Buch beschreibt Frau Oberle ihre Erfahrungen während eines 7 jährigen Aufenthalts in Indien. Sie selbst arbeitete als Psychologin in der Schweiz, bis sie ihrem Ehemann, den es im Auftrag seiner Firma dorthin verschlug, nach Indien folgte. Hier mußten sie sich mit einer fremden Kultur und Lebensweise auseinandersetzen. Alleine das für Europäer eher mittelalterlich anmutenden Frauenbild und das Kastenwesen stellten eine große Herausforderung dar. Das Buch selbst ist ein Bericht der sich aus Erfahrungen und Beobachtungen in dieser fremden Welt zusammensetzt. Die Autorin hat diesem Bericht Ratschläge und Gedanken zugefügt, die für sie dort hilfreich waren. Nach eigener Aussage erlebte sie wunderschöne, aber auch sehr dunkle Tage. Ihr Ziel ist es mit diesem Buch Leser und Leserinnen anzuregen, manches im Leben neu zu bedenken und andere Wege auszuprobieren. Im Buch erleben wir wie die Autorin lernt mit fremdbestimmten Lebens- und Berufssituationen klarzukommen. Trotzdem behält sie ihre innersten Werte bei. Dies ist auch als Anregung gedacht, einfach einmal quer zu denken. Vielleicht entsteht so das Konzept eines erfrischten Lebens. Sehr plastisch beschrieben sind die Erfahrungen der Autorin als westliche Frau auf dem indischen Subkontinent. Dort wird aus Frau Doktor Oberle Mrs, Markus. Das Buch ist mit vielen zum Teil persönlichen Bildern illustriert. Sie zeigen auch die Spanne des Lebens zwischen Armut und fortschrittlicher Industrienation. In meinen Augen ist es ein lesenswerte Buch für Menschen, die daran interessiert neue Aspekte in ihr Leben zu lassen.