Meine Filiale

The Curse 3: UNVERGÄNGLICH wir

The Curse Band 3

Emily Bold

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 8,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das fulminante Finale der packenden Romantasy-Trilogie von Bestsellerautorin Emily Bold! 

Sam will nur noch eines: ein normales Leben mit Payton führen. Doch das Schicksal macht ihr einmal mehr einen Strich durch die Rechnung. Nicht nur, dass Sam von einer Entdeckung erschüttert wird, die alles verändert, auch ihre Liebe muss einer harten Zerreißprobe standhalten: Weder sie noch Payton schaffen es, das Geschehene hinter sich zu lassen. Bald muss sich Sam der Frage stellen, erneut in die Vergangenheit zu reisen oder diese für immer ruhen zu lassen …

Die Bestsellerreihe „The Curse“ von Emily Bold optisch und inhaltlich neu!

Band 1: UNSTERBLICH mein (9783522505796)

Band 2: UNENDLICH dein (9783522505802)

Band 3: UNVERGÄNGLICH wir

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50581-9
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/3,2 cm
Gewicht 411 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 45344

Weitere Bände von The Curse

Buchhändler-Empfehlungen

Tolle Fortsetzung einer schönen Reihe

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

" Nur Schottland schaffte es mich mit seinem Anblick so zu verzaubern, dass ich beinahe alles um mich herum vergessen konnte. " Das Buch bzw. die Reihe ging spannend weiter und hatte ein tolles Ende. Teilweise gib es mir etwas zu eintönig zu und vieles hätte ein Gespräch auch einfach aus der Welt geschafft - aber naja. Trotzdem eine schöne Reihe, die viel Spaß gemacht hat.

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Endlich zusammen, doch zur Ruhe kommen Sam & Payton deshalb noch lange nicht. Die Schatten der Vergangenheit lassen sich nicht abschütteln u. Sam setzt alles daran, ihre Liebe zu Payton zu retten... selbst im Jahr 1741. Das epische Finale der "The Curse"-Trilogie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
2
3
0
0

Nicht zwingend notwendig
von bookvsmoney am 11.01.2021

Band 1 und 2 dieser Reihe konnten mich wirklich überzeugen und ich habe die beiden Bände regelrecht verschlungen. Die Cover sind super und passen sehr schön zueinander. Und auch der Schreibstil ist durchweg gut! Allerdings war mir dieser Band einfach zu lang. Das gesamte hier aufgeführte Geschehen war meiner Meinung nach nicht z... Band 1 und 2 dieser Reihe konnten mich wirklich überzeugen und ich habe die beiden Bände regelrecht verschlungen. Die Cover sind super und passen sehr schön zueinander. Und auch der Schreibstil ist durchweg gut! Allerdings war mir dieser Band einfach zu lang. Das gesamte hier aufgeführte Geschehen war meiner Meinung nach nicht zwingend notwendig, um die Geschichte zu beenden. Mir hat weder Anfang noch Ende wirklich gut gefallen und auch in der Mitte war ich nicht wirklich überzeugt. Manchmal wurde es etwas spannend, hauptsächlich jedoch war es verwirrend. Was ich wirklich schade finde, da ich mich sehr auf diesen Band gefreut habe. Ich hatte das Gefühl, dass nur um einen dritten Band zu schreiben noch eine zusätzliche Handlung aufgemacht wurde, die es eigentlich nicht gebraucht hätte. Schade. Auch das ganze hin und her zwischen den beiden Protagonisten war für mich sehr anstrengend zu lesen. Das Ende war für mich auch sehr unzufriedenstellend und ich hätte mir fast gewünscht, dass die gesamte Geschichte mit einem Epilog nach Band 2 geendet hätte... Trotzdem gehört dieser Band nun mal zu der Reihe und wer Band 1 und 2 bereits gelesen hat, sollte auch den dritten Band lesen, jedoch sollte man nicht mit den Erwartungen an dieses Buch gehen, welche man von den Vorgängern erhalten hat...

Den dritten Band hätte es nicht unbedingt gebraucht
von KittyCatina am 08.09.2020

Während die ersten beiden Bände dieser Trilogie mich wirklich begeistern konnten, ging es nun mit dem dritten und letzten Band leider ein bisschen den Berg runter. Zwar war auch dieser noch immer vollkommen in Ordnung, aber nicht mehr so großartig wie seine Vorgänger. Das lag vor allem daran, dass mich die Autorin trotz ihres... Während die ersten beiden Bände dieser Trilogie mich wirklich begeistern konnten, ging es nun mit dem dritten und letzten Band leider ein bisschen den Berg runter. Zwar war auch dieser noch immer vollkommen in Ordnung, aber nicht mehr so großartig wie seine Vorgänger. Das lag vor allem daran, dass mich die Autorin trotz ihres tollen und bildlichen Schreibstils mit der Handlung hier einfach nicht mehr abholen konnte. Für mich hätte ein kurzer Epilog nach Band zwei vollkommen ausgereicht und ich wäre zufrieden gewesen, aber stattdessen wurde es auf der letzten Wegstrecke noch einmal unnötig kompliziert und verwirrend. Es wurden Dramen geschaffen, die es nicht unbedingt gebraucht hätte, um die Geschichte zu einem schönen und runden Ende zu bringen. Und so wurde insgesamt, trotz interessanter Wendungen und teils noch immer spannenden Plots, alles nur unnötig in die Länge gezogen. Ich muss aber auch sagen, dass ich gerade den Anfang des Buches und auch das Ende sehr schön fand. Und auch die Liebesgeschichte an sich fand ich wieder super schön und romantisch beschrieben, genauso wie das Setting und das schottische Flair, welches ich bei Band zwei schon so wunderschön fand. Allerdings gibt es ebenfalls bei den Charakteren das ein oder andere, was mir hier nicht gefallen hat. So bekamen ehemalige Nebencharaktere plötzlich immer mehr Raum und verdrängten so teilweise die Protagonisten in den Hintergrund. Was zwar einerseits dafür sorgte, diese noch besser kennenzulernen, andererseits aber leider auch nur ein Kratzen an der Oberfläche war. Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich die Vielschichtigkeit der Charaktere mochte. Alles in allem ist dieser letzte Band noch immer ein gutes Buch und hat die Liebesgeschichte rund um Samantha und Payton zu einem schönen Ende gebracht, auch wenn er mich nicht mehr so sehr überzeugen konnte, wie Band eins und zwei. Insgesamt ist dies dennoch eine schöne Reihe, die sich schnell und gut lesen beziehungsweise hören lässt und einiges zu bieten hat.

Die Magie der Geschichte, lässt diese Reihe zu einem emotionalen Highlight werden!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 26.12.2019

Inhalt: Nach ihrem unerbittlichen Kampf in der Vergangenheit muss Sam sich eingestehen, dass all das von dem sie geträumt hatte, nun zum scheitern verdammt sein soll. Erneut schlägt das Schicksal zu und meint es nicht gut mit Sam und Payton. Während eine Entdeckung aus der Vergangenheit Sams Blut in den Adern gefrieren lä... Inhalt: Nach ihrem unerbittlichen Kampf in der Vergangenheit muss Sam sich eingestehen, dass all das von dem sie geträumt hatte, nun zum scheitern verdammt sein soll. Erneut schlägt das Schicksal zu und meint es nicht gut mit Sam und Payton. Während eine Entdeckung aus der Vergangenheit Sams Blut in den Adern gefrieren lässt, durchlebt auch ihre Liebe einen bitteren Kampf. Nachdem eingreifen in die Vergangenheit kämpfen Sam und Payton damit die Erinnerungen ruhen und neu durchstarten zu können. Leider leichter gesagt als getan und so keimt in Sam die drängende Frage auf, ob sie sich erneut auf die Reise in die Vergangenheit begeben soll um den Schaden zu beheben oder das Geschehene geschehen sein zulassen…? Wie wird sie sich entscheiden oder können sie gemeinsam ihre Liebe auf anderen Wege retten? Meinung: Bestimmt kennen es viele von Euch - Es kündigt sich ein Reihenfinale an und man selbst geht mit Bauchweh an die Sache heran aus Angst, dass die Magie der Geschichte durch das Ende schwinden könnte. Jedoch musste ich für mich persönlich feststellen, dass Wunder noch passieren können und dies hat Autorin Emily Bold mit ihrem „The Curse“ - Reihendfinale hervorrufen! Innerhalb weniger Seiten war meine Angst verschwunden und ich musste mit Entsetzen feststellen, dass ich ganz schön nah dieses Mal ans Wasser gebaut bin. Auf emotionaler Ebene holte mich die Autorin komplett ab, auch gerade weil Sam und Payton für ihr Glück solange kämpfen musste und sich nun herauskristallisierte, dass der Kampf anscheinend vollkommen umsonst war. Mehr und mehr nahm die Handlung an Schwung an, versprühte die Magie der Geschichte und rückte ihre Vorgängern etwas in den Hintergrund. Was ich an der Reihe von Emily Bold so liebe - Die Leidenschaft zum Handlungsort selbst und die Liebe zu ihren Charakteren der Autorin, was ohne umschweife auf die Leser überschwappt und sehr ansteckend wirkt! Schnell war ich so gefangen in den Seiten und den Setting Schottlands, dass ich gar nicht mitbekam, wie schnell ich am Ende angekommen und somit der Abschied angebrochen ist. Schweren Herzens verabschiedete ich mich von einem traumhaften und sehr lebhaften Setting, charismatischen und vielschichtigen Protagonisten und einer durchweg spannenden und wendungsreichen Handlung. Emily Bold hat einen sehr gefühlvollen und bildgewaltigen Schreibstil, der die Leser schnell in ihren Bann zieht. Der Erzählstil verzaubert mit Lebendigkeit und Ideenreichtum. Es ist einfach nur der Wahnsinn, wie schnell man sich in den Ebenen Schottlands und andere Seite von Sam & Payton verlieren und ein einzigartiges Lesehighlight erleben darf. Bei den Protagonisten ist es manchmal wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Hin- und hergerissen zwischen Liebe,Hass,Leidenschaft und Argwohn schwang ich gefühlstechnisch oft umher. Mal war plötzlich dort wo vorher totale Abneigung herrschte Hingabe entflammt. Und dann dachte man eigentlich, dass jemand einem ans Herz gewachsen ist und dann urplötzlich könnte man ihm nur noch den Hals umdrehen und verflucht den Charakter bzw. Seine Entscheidungen. Also absolutes Chaos und grandiose Gefühle, welche die Protagonisten so bei mit auslösten. Vielen Dank für diese Erfahrung! Das Ende welches Emily Bold gewählt hat ist perfekt und hätte nicht anders sein dürfen! Für mich ist es so in sich stimmig und ich kann mich mit dem Abschied von Sam und Payton schweren Herzens anfreunden. Okay ich gestehe - Ich könnte noch eine ordentliche Portion von den Charakteren ( allesamt ) vertragen! Fazit: Ein Reihenfinale, das mit allen Wassern gewaschen ist und mich persönlich mitreisen und überzeugen konnte! Dank dem traumhaften & lebendigen Setting, den wechselnden Zeitepochen und absolut charismatischen Protagonisten hat Emily Bold eine Geschichte zum Leben erwachen lassen, die sich für mich am Ende zu einem absoluten Reihenhighlight entpuppte!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5