Warenkorb

Fettnäpfchenführer Bayern

Die Maß aller Dinge

Jochen aus Wuppertal liebt die schöne Magdalena, die Gott aus Bayern direkt in seine Arme gesandt hat. Doch als er seine Liebste in ihrer Heimat besucht, lernt er nicht nur ihre Familie und eine fremde Kultur, sondern auch ganz wunderliche Seiten an Magdalena selbst kennen: Warum bringt sie andauernd »der«, »die« und »das« durcheinander? Wieso reagiert ihr Vater so ungehalten, als er ihn zum FC-Bayern-Spiel einladen will? Und was sucht dieses grüfelloähnliche Tier mit Hauern, Hörnern, Hasenkopf und Entenfüßen im Wirtshaus?

Jochen tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste, denn der weißblaue Himmel steigt ihm gehörig zu Kopf. Doch mit jedem Tag gewinnt er mehr Verständnis für den Bavarian Way of Life und die Maß aller Dinge, und bald liebt er Land und Leute fast so sehr wie Magdalena. Zurück nach Wuppertal? Das will Jochen niemals nie nicht. Aber ob er seinen Sohn wirklich Sepp nennen könnte ...

Portrait

Nadine Luck ist freiberufliche Journalistin, Autorin und Bloggerin. Sie arbeitet(e) unter anderem für Spiegel Online, die Abendzeitung, Focus Online, die Immobilienzeitschrift Das Haus sowie das Familienmagazin Leben & erziehen. Ihre bevorzugten Themen sind das Reisen in die nähere Umgebung und in die Ferne sowie das Daheimsein mit der Familie, etwa auch auf ihrem Blog .

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95889-203-3
Reihe Fettnäpfchenführer
Verlag Conbook
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,7 cm
Gewicht 283 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Pflichtlektüre für Tschüsssager

Thorsten Büchner, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Aus den zahlreichen Regionalia, die Nichtbayern zum x-ten Mal erklären, warum im Freistaat "die Uhren anders gehen" sticht der "Fettnäpfchenführer" auf erfreuliche Weise heraus. Nicht nur, weil Autorin Nadine Luck die Eigenheiten ihres Landes als kleine Geschichte verpackt (die eingeborene Magdalena schildert ihrem zugereisten Verlobten Jochen, wie Bayern funktioniert). Sondern auch, weil das Buch einiges an Erkenntnissen liefert, die über die üblichen Klischees hinausgehen. So bezieht es sich nicht allein auf das altbayrische Postkartenidyll in der Fantasie vieler Touristen. Franken und Schwaben werden ausführlich behandelt. Denn auch westlich des Lech und nördlich der Altmühl kann man jede Menge verkehrt machen. Die Franken als Bayern zu bezeichnen etwa. Oder Augsburg in Baden-Württemberg zu verorten. Gleichwohl hat der Titel seinen Schwerpunkt in Altbayern. Und da geht es um Wiesn-Outfits, sprachliche Feinheiten bei Begrüßungsritualen oder den passenden Vierbeiner zum Sonntagsspaziergang. Besonders wertvoll wird der "Fettnäpfchenführer" bei den Aufregerthemen Fußball und Politik. Schließlich fällt hier der Watschenbaum bei Missverständnissen am schnellsten um. Ein amüsantes Buch, kurzweilig geschrieben und unverzichtbar für alle, die Bayern näher kennenlernen wollen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Buch, das mir als Nordlicht die bayerischen Bräuche näher gebracht und zum Lachen gebracht hat
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 20.06.2019

Ja, ich oute mich! Für mich als gebürtiges Nordlicht ist Bayern eine völlig fremde Region, deren Bräuche, Denkweisen und Sitten mir schon immer ein extremes Rätsel waren. Und da ich diese Wissenslücke mal mit einer großen Portion Wissen & Infos füllen wollte, habe ich zu diesem herrlichen Bayern-Knigge gegriffen. Und ja, das Buc... Ja, ich oute mich! Für mich als gebürtiges Nordlicht ist Bayern eine völlig fremde Region, deren Bräuche, Denkweisen und Sitten mir schon immer ein extremes Rätsel waren. Und da ich diese Wissenslücke mal mit einer großen Portion Wissen & Infos füllen wollte, habe ich zu diesem herrlichen Bayern-Knigge gegriffen. Und ja, das Buch hat mich echt begeistert und sehr oft zum Lachen gebracht. Denn die Autorin Nadine Luck verpackt in einer amüsanten Rahmengeschichte sehr viele Informationen zu Bayern, wie zum Beispiel Kulinarik, das passende Wiesn-Outfit, die gravierenden linguistischen Feinheiten beim Begrüßungsritual, der heißbeliebte Dackel und natürlich auch Fußball und Politik. Die zwei Protagonisten Magdalena aus Bayern und Jochen aus Wuppertal sind super sympathisch – und ich muss zugeben, dass ich mit Jochen auf unterhaltsame Weise beim Lesen mitgelitten habe, als er von einem bayerischen Fettnäpfchen ins nächste getreten ist – (wäre mir sicherlich genau so gegangen). Nach dieser kurzweiligen, spannenden und amüsanten Lektüre bin ich auf jeden Fall mit viel Wissen für meinen nächsten Bayern-Urlaub gerüstet. So weiß ich zum Beispiel, wie ich mich auf der Wiesn zu verhalten habe, an welcher Stelle die Schleife des Dirndls ordnungsgemäß gebunden wird und dass es sich bei dem Adjektiv „bairisch“ keineswegs um einen Rechtschreibfehler handelt, sondern es eine klare Differenzierung zwischen bairisch und bayerisch gibt. Sehr gut hat mir zudem das kleine Lesezeichen mit den DOs & DON’Ts in Bayern gefallen. Eine lustige Idee mit geballten Bayern-Wissen auf einen Blick. Jetzt weiß ich zum Beispiel, dass ich in Oberfranken zum Biertrinken AUF den Keller gehe und es keineswegs ratsam ist, Witze über die Abkürzung BMW zu machen … Mein Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle Nordlichter (wie mich), diejenigen, die bald nach Bayern reisen und gerne das eine oder andere Fettnäpfchen auslassen möchten, und für alle anderen, die sich gerne bei einer amüsanten Kultur-Lektüre unterhalten und mehr über Deutschland erfahren möchten.