Saat der Zerstörung

Die dunkle Seite der Gen-Manipulation

(1)
Innerhalb von fünf bis höchstens zehn Jahren werden sich wesentliche Teile der weltweiten Nahrungsmittelversorgung in den Händen von nur vier global agierenden Großkonzernen befinden. Diese Firmen halten exklusive Patente auf Saatgut, ohne das kein Bauer oder Landwirt der Welt säen und später ernten kann. Es handelt sich dabei allerdings nicht um gewöhnliches Saatgut, sondern um solches, das genmanipuliert wurde. Eine besondere Entwicklung ist das »Terminator-Saatgut«. Es läßt nur eine Fruchtfolge zu. Danach begehen die Samen »Selbstmord« und sind als Saatgut nicht wiederverwendbar. Damit soll sichergestellt werden, daß Saatgut jedes Jahr neu erworben werden muß – ein Geschäft, das der Teufel nicht hätte besser erfinden können. Wird diese Entwicklung nicht aufgehalten, entsteht eine neue, bislang nicht für möglich gehaltene Form der Leibeigenschaft.

Drei der vier privaten Unternehmen, die heute gentechnisch verändertes Saatgut anbieten, weisen eine unheilvolle jahrzehntelange Verbindung zur US-Kriegsmaschinerie des Pentagon auf. Einst produzierten sie »Agent Orange«, das Zehntausende in Vietnam tötete und selbst heute noch Folgeschäden verursacht. Zur Zeit üben diese Firmen in Zusammenarbeit mit der US-Regierung einen enormen Druck auf Europa aus, damit auch hier alle Schranken gegen genmanipuliertes Saatgut fallen.

Dies ist keine Geschichte über Profitgier. Es ist vielmehr eine Geschichte über die dunkle Seite der Macht. In den 1970er Jahren erklärte Henry Kissinger: »Wer das Öl kontrolliert, ist in der Lage, ganze Nationen zu kontrollieren; wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert die Menschen.« Das Buch dokumentiert, daß die amerikanische Rockefeller-Stiftung der treibende Motor hinter dieser Entwicklung ist. Zusammen mit privaten Forschungsinstituten und in Mittäterschaft der US-Regierung versucht eine kleine mächtige Elite »Gott zu spielen« – mit erschreckenden Folgen für die Völker der Welt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 02.10.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938516-34-8
Verlag Kopp Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,8/3,2 cm
Gewicht 475 g
Originaltitel The Hidden Agenda of Genetic Manipulation
Abbildungen mit Abbildungen 21,5 cm
Auflage 4. Auflage (4. Auflage April 2015)
Übersetzer Helmut Böttiger, Ortrun Cramer
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Saat der Zerstörung

Saat der Zerstörung

von F. William Engdahl
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
+
=
NATO-Geheimarmeen in Europa

NATO-Geheimarmeen in Europa

von Daniele Ganser
(3)
Buch (Taschenbuch)
24,95
+
=

für

34,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

"Kriminalroman"
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 20.06.2007

Ich habe so mein Problem mit all den weltweit kursierenden Verschwörungstheorien,denn sie schaffen immer wieder ein breites Spekrum an Vorurteilen und Anfeindungen.Nichts dessto trotz,ist unsere Welt keineswegs eine Friede-Freude-Eierkuchen Gesellschaft.Dieses Buch hier ist eine Dokumentation,die zweifelsohne sehr informativ ist,aber manchmal schon dem Charakter einer Jagd hiner einer gigantischen Verschwörung... Ich habe so mein Problem mit all den weltweit kursierenden Verschwörungstheorien,denn sie schaffen immer wieder ein breites Spekrum an Vorurteilen und Anfeindungen.Nichts dessto trotz,ist unsere Welt keineswegs eine Friede-Freude-Eierkuchen Gesellschaft.Dieses Buch hier ist eine Dokumentation,die zweifelsohne sehr informativ ist,aber manchmal schon dem Charakter einer Jagd hiner einer gigantischen Verschwörung hat.Aber was ist,wenn dies hier doch keine bloße Theorie oder Spekulation ist? Was wenn zumindest ein Teil davon real sei? Nach der lektüre dieses Werkes,habe ich das Gefühl daß unter sehr vielen Aspekten übertreibt der Verfasser keineswegs;seine oft plausiblen und klaren Arrgumente sind mehr als überzeugend.Ein Buch das auf jeden Fall zum Nachdenken inspiriert.