Warenkorb
 

My Chemical Romance: Black Parade

Von "Three Cheers For A Sweet Revenge", ihrem zweiten Album, setzte die Band aus Newark, New Jersey, um die beiden Brüder Gerard (Gesang) und Mikey Wayy (Bass) weltweit mehr als zwei Millionen Exemplare ab. Das Quintett ließ sich vom Erfolg jedoch nicht aus der Ruhe bringen und liefert mit "The Black Parade" einen in vielerlei Hinsicht noch stärkeren Nachfolger ab. Unter der Regie von Rob Cavallo (Green Day) spielten My Chemical Romance 14 neue Songs ein. "Rob war ein integraler Bestandteil für das Projekt", erklärt Gitarrist Frank Iero. "Er besitzt eine so reine Liebe zur Musik, dass es ansteckend war. Er spricht viel über den emotionalen Charakter von Musik und half uns damit, unsere Gefühle in die richtigen Bahnen zu lenken." Songs wie "Welcome To The Black Parade" oder "This Is How I Disappear" lassen denn auch an emotionaler Intensität nichts zu wünschen übrig. Auch musikalisch hat die Band mit "The Black Parade" wieder einen großen Schritt nach vorn getan und präsentiert sich stilistisch vielseitiger denn je, ohne ihre musikalischen Wurzeln zu vernachlässigen. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • My Chemical Romance: Black Parade

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • The End (Album Version)
    1. The End (Album Version)
    2. Dead! (Album Version)
    3. This Is How I Disappear (Album Version)
    4. The Sharpest Lives (Album Version)
    5. Welcome To The Black Parade (Album Version)
    6. I Don't Love You (Album Version)
    7. House Of Wolves (Album Version)
    8. Cancer (Album Version)
    9. Mama (Album Version)
    10. Sleep (Album Version)
    11. Teenagers (Album Version)
    12. Disenchanted (Album Version)
    13. Famous Last Words (Album Version)
    14. Blood (Hidden Track)
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 20.10.2006
EAN 0093624442721
Genre Rock
Hersteller Warner Music
Komponist My Chemical Romance
Musik (CD)
Musik (CD)
8,89
bisher 9,99
Sie sparen : 11  %
8,89
bisher 9,99

Sie sparen : 11 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Lieferbar in 2 - 3 Tage
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Schwarzgewandeter Pathos
von Thomas Zörner aus Lentia am 14.05.2009

Willkommen bei der "Black Parade". Wir begrüßen Sie am Ende ("The End"). Soeben sind Sie verstorben, aber keine Sorge, wäre es nicht toll wenn wir alle tot wären ("Dead!")? Aber leider gibt es bei Toten immer Hinterbliebene, die dem Verblichenen nachtrauern ("This is how I disappear"), aber Sie wissen ja, manche Leben sind eben ... Willkommen bei der "Black Parade". Wir begrüßen Sie am Ende ("The End"). Soeben sind Sie verstorben, aber keine Sorge, wäre es nicht toll wenn wir alle tot wären ("Dead!")? Aber leider gibt es bei Toten immer Hinterbliebene, die dem Verblichenen nachtrauern ("This is how I disappear"), aber Sie wissen ja, manche Leben sind eben die tödlichsten ("The Sharpest Lives"). Nun aber losmarschiert in unserer schwarzen Truppe und lasst uns dem Pathos fröhnen. Klavier, Orchester, wir haben alles dabei ("Welcome to the Black Parade"). Als Lebender haben sie vielleicht manches Herz gebrochen ("I don't love you"), aber sie waren halt ein "Bad Motherfucker" ("House of Wolves"). Selbst als solcher ist man aber leider vor Krankheit nicht sicher ("Cancer") und auch vor Krieg nicht und dessen Verlusten ("Mama"). Heutzutage gilt der Krieg ja dem Terrorismus ("Sleep"), aber die eigentliche Furcht hegen wir alle vor unserem Nachwuchs ("Teenagers"). Langsam aber sicher wissen wir, es geht gen Ende ("Disenchanted") und wir sprechen einen Abschied ("Famous Last Words") nur um schlussendlich von Ärzten und Krankenschwestern auseinandergenommen zu werden ("Blood"). My Chemical Romances Drittalbum "The Black Parade" ist ein vor Pathos triefendes Werk, was aber wirklich nichts schlechtes heißt. Straighte Rocksongs wechseln sich mit ruhigen Balladen, derer es drei gibt, ab und hinterlassen einen rundum zufriedenen Hörer.

Bemerkenswert anders!
von Runa am 21.10.2006

Diese CD hat mich positiv überrascht, obwohl ich bereits hohe Erwartungen durch das letzte Album von MCR "Three Cheers for Sweet Revenge" hatte. Diese CD ist nicht einfach eine Vortsetzung des Vorgängers, sondern es ist eine deutliche Veränderung hörbar. Man erkennt bereits nach dem ersten Hören, dass viel Herzblut in dieses Al... Diese CD hat mich positiv überrascht, obwohl ich bereits hohe Erwartungen durch das letzte Album von MCR "Three Cheers for Sweet Revenge" hatte. Diese CD ist nicht einfach eine Vortsetzung des Vorgängers, sondern es ist eine deutliche Veränderung hörbar. Man erkennt bereits nach dem ersten Hören, dass viel Herzblut in dieses Album geflossen ist und wieviel den Bandmitgliedern an "The "Black Parade" liegt. Auch wenn das Album sicher recht düster ist, ist für jede Stimmung etwas dabei : Zum Weinen, zum Abrocken, zu schönen Sommertagen, zu langen Winterabenden... Also, ich kann es nur empfehlen, es ist mein absoluter Favorit in meinem CD Schrank und wird es sicher noch lange bleiben.