Warenkorb

Die Grimm-Chroniken (Band 9: Die verbotene Farbe)

Samt eines kühlen Lufthauchs trat eine Gestalt in einem roten Umhang ein. Sie streifte sich die Kapuze vom Kopf und zum Vorschein kam ein etwa sechzehnjähriges Mädchen. In gewisser Weise wirkte sie wie eine ältere und taffere Version von Rotkäppchen, nur dass sie außer eines Korbes mit Wein und Kuchen auch noch eine große, scharfe Sense bei sich trug.
Portrait
Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit Mann, Tochter und Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher.
Seit 2014 lebt sie ihren ganz persönlichen Traum und widmet sich hauptberuflich dem Erfinden von fremden Welten und Charakteren.
Im August 2015 gewann Maya Shepherd mit ihrem Roman ›Märchenhaft erwählt‹ den Lovely Selfie Award 2015 von Blogg dein Buch.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 194
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 11.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03896-009-6
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2 cm
Gewicht 233 g
Verkaufsrang 93750
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,90
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Die Serie ist wirklich Klasse
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 29.10.2019

Cover: Wie eigentlich alle Cover, die ich bisher gesehen habe, ist auch dieses wieder wirklich wundervoll. Fazit: Es geht wieder unheimlich spannend weiter. Schon nach wenigen Seiten hat Maya Shepherd mich wieder vollpacken können. Die Grimm Chroniken (9): Die verbotene Farbe ist wieder ein wirklich sehr aufschlussre... Cover: Wie eigentlich alle Cover, die ich bisher gesehen habe, ist auch dieses wieder wirklich wundervoll. Fazit: Es geht wieder unheimlich spannend weiter. Schon nach wenigen Seiten hat Maya Shepherd mich wieder vollpacken können. Die Grimm Chroniken (9): Die verbotene Farbe ist wieder ein wirklich sehr aufschlussreicher Band. Viele Fragen werden geklärt und wie bekommen wieder viele neue Hintergrundinformationen. Natürlich entstehen auch wieder einige neue Fragen, die sicher in den folgenden Bänden erläutert werden. Nach und nach erfahren wir mehr wie, Königin Mary zu der gefürchteten Königin geworden ist. Diese Information zieht sich wirklich in die Länge und lässt uns Leser sehr zappeln, jedoch absolut positiv. Ich bin sooooo gespannt, wie es hier weiter geht, wobei ich noch immer die Hoffnung habe, dass Mary wieder gut wird. Ich mochte die Apfelprinzessin, mit Ihrer Liebevollen Art unheimlich gern. Ich fand es toll das wir wieder ein wenig bei Joe, aber auch bei Maggy waren. Auch über Baba Zima dürfen wir in Verbindung mit "Gretel" wieder ein wenig mehr erfahren, was unheimlich spannend fand. Besonders packend und fesselnd fand ich die Tatsache das wir dieses Mal wirklich viel über den Tod erfahren. Simonja als Charakter ist nicht ganz neu, jedoch war sie bisher immer nur so nebenbei da. Dementsprechend schön fand ich es, mehr über sie zu erfahren. Die Geschichte könnte einen ab und an ein wenig wirr vorkomme, da wir nicht nur sehr viele Handlungsstränge haben, sondern diese zum Teil auch noch in unterschiedlichen Zeiten spielen. Dennoch kann ich nur immer wieder sagen Respekt an die Autorin, wie grandios sie diese Geschichte geschrieben hat. Dank der hervorragenden Schreibweise und der genauen Datierung zu Beginn eines jeden Kapitels, komme ich nicht durch den Tüdel. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle noch mal die wundervollen Illustrationen. Vor jedem Kapitel gibt es ein passendes Bild, manchmal sogar zwischen drin und bisher fand ich alle ganz wundervoll. Weiterhin bin ich begeistert und freue mich schon sehr, bald Band 10 zu lesen und dem Finale immer näher zu kommen.

Kommt der Tod auf leisen Sohlen?
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 17.01.2019

Aus den Inhalt: In einen kühlen Lufthauch gewandet trat eine Gestalt in einem roten Umhang ein. Sie streifte sich die Kapuze vom Kopf und zum Vorschein kam ein etwa sechzehnjähriges Mädchen. In gewisser Weise wirkte sie wie eine ältere und taffere Version von Rotkäppchen, nur dass sie außer einem Korb mit Wein und Kuchen auch n... Aus den Inhalt: In einen kühlen Lufthauch gewandet trat eine Gestalt in einem roten Umhang ein. Sie streifte sich die Kapuze vom Kopf und zum Vorschein kam ein etwa sechzehnjähriges Mädchen. In gewisser Weise wirkte sie wie eine ältere und taffere Version von Rotkäppchen, nur dass sie außer einem Korb mit Wein und Kuchen auch noch eine große, scharfe Sense bei sich trug. Der Schreibstil ist wunderbar zu lesen und verführt, macht süchtig! Das Cover ist einfach königlich und edel, mit dem Mädchen im dunkelroten Umhang im Rahmen die einen nicht unwichtigen Part im Roman hat. Wie die ganze Reihe ein Schmuckstück in der Aufmachung, Schrift – in der ganzen Gestaltung. Der Klappentext macht neugierig auf eine weitere Folge der Grimm Chroniken Fazit: Genauso spannend und fantastisch wie die vorhergehenden Folgen der Reihe. Die verschiedenen Rückblenden in die vergangenen Zeiten offenbar immer mehr wie die Protagonisten und ihre Leben in und miteinander verwoben sind. Auch wie aus guten böses werden kann, überhaupt den Kampf gut gegen böse – hautnah! Und macht super neugierig wie es in den einzelnen Handlungsabläufen weiter gehen wird. Wann kommt Band 10?

Die Fäden laufen endlich zusammen!
von Michele Linzel aus Hannover am 13.01.2019

Meinung: Nach neun Folgen Grimm Chroniken kreuzen sich endlich die ersten Zeitstrahlen. Lange habe ich darauf hingefiebert - im achten Band gab es ja schon eine interessante Offenbarung - und nun war es soweit. Nachdem Maggy sich dazu entschieden hatte, Will zu folgen und ihm bei seiner Mission mit Margery zu helfen, landet ... Meinung: Nach neun Folgen Grimm Chroniken kreuzen sich endlich die ersten Zeitstrahlen. Lange habe ich darauf hingefiebert - im achten Band gab es ja schon eine interessante Offenbarung - und nun war es soweit. Nachdem Maggy sich dazu entschieden hatte, Will zu folgen und ihm bei seiner Mission mit Margery zu helfen, landet sie an einem Ort, den weder sie noch ich erwartet haben. Was dort passiert ist die erste Verschmelzung von Gegenwart und sagen wir mal „Anderwelt“. Und das war so cool mitzuverfolgen. Auf der anderen Seite erzählt „die verbotene Farbe“ auch noch die Geschichte vom Tod. Von Rotkäppchen und Aschenputtel. Von Hänsel und Gretel. Vom Spieglein an der Wand. Ich glaube auch ein wenig von Dornröschen, aber das ist wieder so eine unbeantwortete Frage, deren Antwort es noch aufzudecken gilt. Der Leser erfährt, meiner Meinung nach, endlich vom Knackpunkt, der Margerys Mutter von gut zu böse hat schwanken lassen. Bilder aus ihrer Kindheit komplettieren die Erzählung. Auch in Folge neun wird wieder einiges an Vielfalt geboten. Ein neuer Charakter schleicht sich in mein Herz, obwohl ich sie da vermutlich eher raushalten sollte. Simonja, die in ihren jungen Jahren schon so viel Leid ertragen muss. Zusammen mit Arian, zu dem ich eine ganz besondere Verbindung aufgebaut habe. Einfach herrlich. Die düster kalten Winde des Finsterwaldes in Engelland passen hervorragend zum aktuellen grau frostigen Wetter, sodass es mir nicht schwer fiel in die rauchwölkchenverursachende Atmosphäre abzutauchen. Einzig Joe konnte mit dem Fortsetzen seiner Reise in der Gegenwart die Stimmung ein wenig auflockern. Oder besser gesagt seine mysteriöse Begleiterin, zu der ich auch schon meine Theorien habe. Fazit: Während Band 8 tiefgreifend und emotional war, legt sich die neunte Folge irgendwie wie eine eiskalte Decke über das Geschehen und scheint alles schockzufrosten. Dennoch gibt es gleich drei neue Figuren, die es schaffen ohne viel zutun mein Herz zu erobern. Nennen wir sie tierisch, frech und tödlich. Man wirft einen kleinen Blick auf Margerys Vergangenheit und auch Marys Entwicklung in die falsche Richtung schreitet voran. Ein kurzer Ausflug zu Joe in die Gegenwart durchbricht die ansonsten von Frauen dominierte Geschichte. To be continued... Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ (5/5)