Meine Filiale

Ellingham Academy 1 - Was geschah mit Alice?

Ellingham Academy Band 1

Maureen Johnson

(34)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,95 €

Accordion öffnen
  • Ellingham Academy - Was geschah mit Alice?

    Loewe

    Sofort lieferbar

    18,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Ellingham Academy 1 - Was geschah mit Alice?

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

Willkommen in der Ellingham Academy!
Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes - Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen.
Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt.
 
Stevie Bell ist großer Fan von Sherlock Holmes und Agatha Christie. Aber noch viel mehr begeistern sie reale Kriminalfälle - wie die bisher ungelöste Ellingham-Affäre. Als Schülerin der exklusiven Ellingham Academy kann sie endlich selbst am Schauplatz der legendären Entführung ermitteln. Doch als ein Mitschüler ums Leben kommt, muss Stevie nicht nur das Verbrechen von damals aufklären.
 
Vor atmosphärischer Internatskulisse erzählt Bestsellerautorin Maureen Johnson eine spannende Geschichte von Mord und Mystery, die vor Charme, Witz und zarter Romantik sprüht. Ein moderner Kriminalroman für Mädchen ab 13 Jahren.
 
Was geschah mit Alice? ist der erste Band der Ellingham Academy-Trilogie.
 
"Ein kunstvoller und komplexer Roman, den man unbedingt lesen sollte!"
John Green, Autor von Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732012961
Verlag Loewe
Dateigröße 3338 KB
Übersetzer Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Verkaufsrang 39944

Weitere Bände von Ellingham Academy

Buchhändler-Empfehlungen

Dorothea Esser, Thalia-Buchhandlung Bergheim

Stevies große Leidenschaft gilt der Detektivarbeit und dabei ganz besonders dem mysteriösen Verbrechen rund um die Familie Ellingham. Sie kann ihr Glück kaum fassen, dass sie an ihrer neuen Schule vor Ort ermitteln kann. Wird sie Licht ins Dunkel bringen? Starker Auftakt!

Carolin Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Köln

Was genau ist damals 1936 mit Alice passiert? Stevie möchte es herausfinden und lässt nicht locker, auch als ganz andere schreckliche Dinge im Internat passieren. Eine richtig spannende Geschichte, die einen total an die Seiten fesselt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
27
5
1
1
0

Just waiting for a chance …
von Dr. M. am 17.08.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bei Alice fällt mir zwangsläufig ein Liedtext ein, den die Zielgruppe dieses Buches vielleicht nicht mehr kennt. In diesem Jugendkrimi ist Alice jedoch nicht das girl living next door, sondern die Gattin des Millionärs und Schulgründers Ellingham. Sie wurde 1936 entführt und mit ihrer kleinen Tochter ermordet. Bis heute ist dies... Bei Alice fällt mir zwangsläufig ein Liedtext ein, den die Zielgruppe dieses Buches vielleicht nicht mehr kennt. In diesem Jugendkrimi ist Alice jedoch nicht das girl living next door, sondern die Gattin des Millionärs und Schulgründers Ellingham. Sie wurde 1936 entführt und mit ihrer kleinen Tochter ermordet. Bis heute ist dieser Fall nicht aufgeklärt. Und nun betritt Stevie die Bühne dieser seltsamen Schule, in der man individuell und zwanglos unterrichtet wird. Kostenlos obendrein. Stevie möchte später gerne zum FBI und bereitet sich auf ihren Traumberuf mit dem Lesen von Uraltkrimis vor. Sherlock Homes und Ähnliches. Ihre Bewerbung für die Ellingham Academy wurde positiv beschieden, auch weil sie den Fall nun aufklären möchte. Die Autorin erzählt parallel die bekannte Geschichte der Entführung und die Ereignisse, die 80 Jahre später auf dem weitläufigen Schulgelände hoch in den Bergen von Vermont ihren Lauf nehmen. Bis auf einen weiteren unaufgeklärten Mord passiert auf fast 500 Seiten in diesem Buch nichts Wesentliches. Selbst der Cliffhanger am Ende dieses ersten Bandes strotzt vor Langeweile. Warum, so kann man sich fragen, gelingt es der Autorin nicht, aus einem eigentlich guten Ansatz eine einigermaßen spannende Geschichte zu machen? Vielleicht leidet sie an einer Art Schreibsucht, die sie völlig vergessen lässt, dass sie Leser braucht, die sich von ihrer Geschichte unterhalten fühlen wollen. Viel zu oft schreibt sie seitenlang über alles Mögliche, was ihr wohl gerade in den Kopf kam und vergisst dabei ein einfaches Grundgesetz der Dramaturgie, nämlich einen Spannungsbogen zu entwickeln und stabil zu halten. Darüber hinaus bleiben die Figuren alle seltsam blass. Falls es einen Plan für dieses Buch und seine Fortsetzungen gab, dann muss er etwas undurchdacht gewesen sein. Noch nicht einmal das Schulkonzept dieser Academy besitzt eine gewisse innere Logik, aus der man schließen könnte, dass es so etwas tatsächlich geben könnte. Kurz gesagt: Das Buch wurde in einem naiven Girly-Stil geschrieben, der eben weder Hand noch Fuß hat. Das soll nicht heißen, dass es keine Liebhaber finden wird, denn die gibt es schließlich für alles.

Ein spannender Jugendkrimi auch für Erwachsene
von Chiara Wimmer aus Linz am 07.04.2020

Dieses Buch spielt auf 2 Zeitebenen. Einmal in den 30er-Jahre und einmal in der Gegenwart. Die Kulisse ist die Selbe: die Elingham Academy. Stevie freut sich, an der Elingham Academy angenommen worden zu sein und beginnt dort ihr neues Schuljahr. Sie ist Hobbydetektivin und möchte den Mordfall, der die Schule in den 30-ern ... Dieses Buch spielt auf 2 Zeitebenen. Einmal in den 30er-Jahre und einmal in der Gegenwart. Die Kulisse ist die Selbe: die Elingham Academy. Stevie freut sich, an der Elingham Academy angenommen worden zu sein und beginnt dort ihr neues Schuljahr. Sie ist Hobbydetektivin und möchte den Mordfall, der die Schule in den 30-ern erschüttert hat, lösen. Sie ist überzeugt, dass sie diesen mysteriösen Fall aufklären kann. Und somit begibt Stevie sich auf die Spuren in die Vergangenheit. Sehr symphatische, reale Charaktere, ein unglaublich beeindruckendes Setting und eine spannende, rätselhafte Geschichte. Ein grandioser Auftakt einer Trilogie.

Spannend und nervenaufreibend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe lange mit mir gerungen diese Reihe anzufangen, weil ich Angst hatte, dass es zu kindlich sein könnte. Meine Angst war völlig unbegründet und ich wundere mich, wieso ich so lange mit dem Lesen gewartet habe. Ich fand den Einstieg in das Buch sehr gut gewählt. Man erlebt aus der Sicht eines Opfers den ersten Kriminalfall... Ich habe lange mit mir gerungen diese Reihe anzufangen, weil ich Angst hatte, dass es zu kindlich sein könnte. Meine Angst war völlig unbegründet und ich wundere mich, wieso ich so lange mit dem Lesen gewartet habe. Ich fand den Einstieg in das Buch sehr gut gewählt. Man erlebt aus der Sicht eines Opfers den ersten Kriminalfall an der Ellingham Academy bis zu einem gewissen Punkt mit. Es war aufwühlend und schockierend und animiert den Leser dazu dran zu bleiben. Kurz darauf beginnt die Geschichte in der Gegenwart und man begleitet Stevie auf ihrer Reise. Stevie liebt Rätsel und Kriminalfälle und macht es sich zur Aufgabe, die Morde der Ellingham Academy aufzuklären. Das Buch strotzt nur so vor Geheimnissen, Intrigen und Spannung. Immer wieder bekommt man als Leser neue Puzzleteile geliefert und findet selbst einfach keine Lösung. Das Buch ist alles andere als vorhersehbar und es ist nicht wie bei einigen anderen Büchern, dass am Anfang und am Ende viel passiert. Hier passiert die ganze Zeit etwas. Die Geschichte ist stets in Bewegung. Der Schreibstil ist packend und flüssig. Mit der Zeit lernt man die Schüler der Ellingham Academy immer besser kennen und doch gibt es so vieles, was man noch nicht weiß. Als ich Band 1 ausgelesen hatte, musste ich direkt mit Band 2 weitermachen. Die Geschichte ist zu spannend, zu gut erzählt und zu nervenaufreibend um aufhören zu können. Natürlich gibt es auch Gefühle, die in der Geschichte in den Fokus rücken. Für mich ist es genau der richtige Anteil daran. Liebe und Freundschaft stehen mit im Zentrum, sind aber nicht das Hauptaugenmerk. Das liegt definitiv auf den Geheimnissen und spannenden Geschehnissen. Am Ende jedoch habe ich mir nur eine einzige, drängende Frage gestellt: Was geschah mit Alice?


  • Artikelbild-0