Warenkorb

Ellingham Academy 1 - Was geschah mit Alice?

Ellingham Academy Band 1

Willkommen in der Ellingham Academy!
Versteckt in den Bergen Vermonts ist die Privatschule der ideale Ort für die begabtesten Schüler des Landes - Bestsellerautoren, YouTube-Stars, Künstler, Erfinder. Doch das Internat umgibt eine tragische Geschichte. Vor mehr als 80 Jahren wurden Frau und Tochter des Schulgründers entführt. Genau deshalb wird Stevie Bell an der Akademie aufgenommen: Sie soll die bisher ungeklärte Ellingham-Affäre lösen.
Und schon bald erhält sie eine mysteriöse Botschaft, die einen Mord ankündigt. Als ein Schüler kurz darauf tot aufgefunden wird, ist Stevie überzeugt, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall und den Verbrechen aus der Vergangenheit gibt.
 
Stevie Bell ist großer Fan von Sherlock Holmes und Agatha Christie. Aber noch viel mehr begeistern sie reale Kriminalfälle - wie die bisher ungelöste Ellingham-Affäre. Als Schülerin der exklusiven Ellingham Academy kann sie endlich selbst am Schauplatz der legendären Entführung ermitteln. Doch als ein Mitschüler ums Leben kommt, muss Stevie nicht nur das Verbrechen von damals aufklären.
 
Vor atmosphärischer Internatskulisse erzählt Bestsellerautorin Maureen Johnson eine spannende Geschichte von Mord und Mystery, die vor Charme, Witz und zarter Romantik sprüht. Ein moderner Kriminalroman für Mädchen ab 13 Jahren.
 
Was geschah mit Alice? ist der erste Band der Ellingham Academy-Trilogie.
 
"Ein kunstvoller und komplexer Roman, den man unbedingt lesen sollte!"
John Green, Autor von Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Portrait
Maureen Johnson hat ihren Abschluss an der Columbia University gemacht und ist New York Times-Bestsellerautorin von mehreren Jugendbüchern. Neben ihrer Trilogie Die Schatten von London ist sie vor allem durch die gemeinsamen Projekte Tage wie diese mit John Green und Die Chroniken des Magnus Bane mit Cassandra Clare bekannt geworden. Das Time Magazine hat sie unter die 140 Leute gewählt, denen man auf Twitter folgen sollte. Was geschah mit Alice? ist der erste Band der Ellingham Academy-Trilogie.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732012961
Verlag Loewe
Dateigröße 3339 KB
Übersetzer Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Verkaufsrang 3266
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ellingham Academy

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Ein mysteriöser Fall der vor langer Zeit geschah und nun von Stevie an der Ellingham Academy gelöst werden soll. Damit fängt ein großes Abenteuer voller Spannung und Witz an.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
22
5
0
1
0

Ellingham Academy-Was geschah mit Alice?
von Timo Funken am 09.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Spannend, einfallsreich, aufreibend und humorvoll. Mir hats gut gefallen, ich war beim Lesen gebannt, daher 4 Sterne. Liebe Grüße Timo Funken

Was geschieht auf der Ellingham Academy?
von Vivi's kreative Medienwelt am 01.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte spielt einmal heute in der Ellingham Academy und 1936, damals als Mrs Ellingham und Alice entführt wurden. Wir erfahren alles über den Ellingham-Fall, was passiert ist und wer vernommen wurde zu dem Fall. Die Ausflüge in das Jahr 1936 sind spannende Auszüge aus dem Fall und wie Albert Ellingham bedroht wurde, bzw.... Die Geschichte spielt einmal heute in der Ellingham Academy und 1936, damals als Mrs Ellingham und Alice entführt wurden. Wir erfahren alles über den Ellingham-Fall, was passiert ist und wer vernommen wurde zu dem Fall. Die Ausflüge in das Jahr 1936 sind spannende Auszüge aus dem Fall und wie Albert Ellingham bedroht wurde, bzw. später selbst starb. Die Internats Geschichte, die im heute spielt geht schleppend voran. Es entwickeln sich viele Fragen: Mit wem geht Stevie zur Schule? Was sind das für Menschen? Kann sie ihnen Trauen? Als Stevie eines Morgens, etwas komisches an der Wand sieht, wird das Internatleben endlich spannend. War das nur ein Traum? Oder war das gerade wirklich an der Wand? Die Schüler müssen sich ein Schulprojekt überlegen. Stevie möchte den Ellingham- Fall lösen. Doch dies beweist sich als schwieriger als gedacht. Als dann ein Mitschüler ums Leben kommt, aus unerklärlichen Gründen, muss Stevie auch noch diesen Fall lösen. Ich muss sagen das ich das Buch toll fand. Die Story und die Charaktere, mit ihren Geheimnissen, haben mir sehr gut gefallen. Aber ich finde es sehr schade das Maureen Johnson ein Ende gewählt hat, in dem keine einzige Frage beantwortet wir. Klar macht dies mehr Lust auf Teil 2, aber es macht einen auch echt fertig. Ich würde das Buch empfehlen, doch muss ich sagen, das ich es schade finde das die Geschichte ziemlich schleppend voran ging. Ich habe mir mehr Erklärungen gewünscht und Lösungen für die Geheimnisse, wenigstens für ein Paar. Die Freude steigt für Teil 2.

Hanni & Nanni meets Detektiv Conan
von Miss Talchen aus Berlin am 11.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als früherer Fan von TKKG und Detektiv Conan war ich sehr gespannt, ob sich Stevie in die Reihe meiner Lieblingsermittler würde einreihen dürfen. Leider hat die Autorin selbst ihr diesen Erfolg wohl nicht gegönnt. Der Einstieg in die Geschichte war aufgrund des Perspektivwechsels zunächst verwirrend. Doch Stevie als Protagon... Als früherer Fan von TKKG und Detektiv Conan war ich sehr gespannt, ob sich Stevie in die Reihe meiner Lieblingsermittler würde einreihen dürfen. Leider hat die Autorin selbst ihr diesen Erfolg wohl nicht gegönnt. Der Einstieg in die Geschichte war aufgrund des Perspektivwechsels zunächst verwirrend. Doch Stevie als Protagonistin hat eine so einzigartige Beobachtungsgabe, dass sie mich sofort für das Buch einnehmen konnte. Dabei legte sie außerdem einen so herrlich trockenen Humor an den Tag, dass ich schon auf den ersten Seiten begann das Buch zu lieben. Leider mussten diese beiden Eigenschaften schnell dem ernsten Schulstress weichen und ließen sich auch im Verlauf nur selten noch einmal blicken. Die Nebenfiguren waren zwar gut konstruiert, aber auch sie konnten diesen Verlust nicht wett machen. Obwohl die Internatsgeschichte nur schleppend voran kam, wurde sie obendrein noch mit Rückblenden in die Vergangenheit gespickt. Das Setting der Schule hielt mich lange bei Laune, aber konnte trotzdem nicht darüber hinweg täuschen, dass die Handlung nur noch dahin plätscherte. Selbst am Ende bleiben so viele Fragen offen, dass die Handlung deutlich auf eine Trilogie ausgelegt und damit unnötig in die Länge gezogen wurde. Mein Fazit: Ich hätte ein großer Fan von Stevie werden können, wenn die Handlung nicht so gnadenlos in die Länge gezogen worden wäre. So ist für mich der erste auch der letzte Band.