Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Wolf

Im Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz

Die Wolfspopulation wächst in Europa stetig, was bei vielen Menschen Begeisterung und bei anderen Ablehnung und Ängste hervorruft. Seit es in Österreich und Deutschland vermehrt Meldungen über gerissene Schafe oder Wildtiere gibt, wachsen die Sorgen nicht nur der Landwirte.

Welche Auswirkungen hat die Rückkehr des Wolfes auf die Wälder, die Wildtiere und die Jagd? Wie können Landwirte ihre Nutztiere schützen? Wie sollen sich Wanderer verhalten, wenn sie einem Wolf begegnen? Gibt es Landschaftsräume, die eher „wolfstauglich“ sind als andere? Wird sich der Wolf in Zukunft noch stärker verbreiten oder bedeutet „Wolfsmanagement“ auch die Begrenzung seines Lebensraumes und seiner Anzahl?

Zwölf verschiedene Autoren, Spezialisten auf ihrem jeweiligen Gebiet, behandeln die Rückkehr des Wolfes aus unterschiedlichen Perspektiven vom Naturschutz bis hin zu den Sorgen der Bauern. Dabei werden die Wolfspopulationen in Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und der Schweiz betrachtet.
Portrait
Hackländer, Klaus
Dr. Klaus Hackländer ist Universitätsprofessor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien. Seit 2005 liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit auf der Rückkehr des Wolfes. Seine Expertise bringt er in nationale und internationale Gremien ein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Klaus Hackländer
Seitenzahl 216
Erscheinungsdatum 12.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7020-1791-0
Verlag Stocker, L
Maße (L/B/H) 22,6/17,2/1,7 cm
Gewicht 526 g
Abbildungen zahlreiche Farbabbildungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 64880
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

sehr sachliche, ausgewogene Darstellung
von geheimerEichkater aus Essen am 31.08.2019

In dem von Klaus Hackländer herausgegebenen Buch kommen viele verschiedene Experten und Interessengruppen zu Wort, beschreiben und durchleuchten einen speziellen Aspekt um zusammen eine ganzheitliche Sicht auf den Wolf sowie eine sachliche Diskussion aller zu ermöglichen. So wird der in der EU streng geschützte Wolf in Theori... In dem von Klaus Hackländer herausgegebenen Buch kommen viele verschiedene Experten und Interessengruppen zu Wort, beschreiben und durchleuchten einen speziellen Aspekt um zusammen eine ganzheitliche Sicht auf den Wolf sowie eine sachliche Diskussion aller zu ermöglichen. So wird der in der EU streng geschützte Wolf in Theorien und Erfahrungsberichten unter anderem in seinem Bezug zu Biologie und Ökologie betrachtet, beispielsweise sein Revierverhalten, Beutespektrum, Nahrungs- und Platzbedarf oder seine Ausbreitung. Sehr interessant fand ich genaue Berechnungen, die aus verschiedenen Untersuchungen resultierten, sowie die Auswirkung des Wolfes auf Weidewirtschaft oder Schalenwild, Jagd, Tourismus sowie Sicht des WWF und Möglichkeiten einer Koexistens. Die jeweiligen Abhandlungen und Stellungnahmen fielen dabei wesentlich umfangreicher, sachlicher und vor allem auch aus verschiedensten Blickwinkeln im Vergleich zu den immer nur beschönigenden und wohl zwangshaft beruhigenden Kommentaren im Fernsehen aus, in denen die Problematik immer wieder heruntergespielt wird. Mir fällt hierzu ganz besonders eine Fotoauswerterin ein…. In diesem Buch finden sich Stimmen beider Seiten gleichberechtigt; und es wird klar, dass vieles überhaupt nicht vorhersehrbar sein kann, weil zuviele Faktoren mit hinein spielen, die hier aber sehr gut durchleuchtet wurden. Für mich waren die Ausführungen zu dem entstandenen finanziellen Schäden, die zusätzlich zum Tierverlustder entstehen und über die „Entsorgung“ des Kadavers hinausgehen sehr interessant, wie beipielsweise Fehlgeburten durch Hetzjagd, Abstürze oder abfallende Populationsentwicklung. In diesem Zusammenhang waren die Erahrungsberichte zur Gamswild- oder Mufflonbeständigkeit in Wolfsräumen sowie Berichte über Bär- und Luchsvorkommen ausgesprochen aufschlußreich. Mir hat dieses Buch viele Aspekte aufgezeigt, die mir vorher nicht bewußt waren; besonders gut gefällt mir die ausgewogene sachliche Berichterstattung und Darstellung.