Erklärs mir, als wäre ich 5

Kinderfragen einfach beantwortet

Petra Cnyrim

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Erklärs mir, als wäre ich 5

    Riva

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Riva

eBook

ab 8,99 €

Accordion öffnen
  • Erklärs mir, als wäre ich 5

    ePUB (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Riva)
  • Erklärs mir, als wäre ich 5

    PDF (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    PDF (Riva)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kinder stellen tausend Fragen. Fragen, die jeder Erwachsene ganz einfach beantworten kann. Oder vielleicht doch nicht? Selbst wenn man die Antwort kennt, ist es oft gar nicht so leicht, den Kleinen Erklärungen zu liefern, die sie auch verstehen.

Dieses Buch versucht genau das und liefert Erwachsenen nicht nur Erklärungen für spannende Fragestellungen, sondern zeigt, dass man komplizierte Dinge manchmal ganz einfach ausdrücken kann.

* Wieso blitzt es bei Gewittern?
* Warum ist nachts alles schwarz-weiß?
* Wie funktioniert ein Touchscreen?
* Wie kommt der Strom in die Steckdose?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 17.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7423-0870-2
Verlag Riva
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/2,2 cm
Gewicht 295 g
Verkaufsrang 12552

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Aha!-Moment...

Leonie Böhm, Thalia-Buchhandlung Leer

...jagt den nächsten. Ein sehr interessantes Buch! Es ist erstaunlich, zu sehen, auf welche alltäglichen Fragen man manchmal so gar keine Antwort weiß. Ideal für jeden, der einfach neugierig ist! :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Am Ende bleibt oft nur Halbwissen aus dritter Hand übrig
von Dr. M. am 17.08.2020

Achtung: Die Ausgabe dieses Buches von 2019 ist nicht identisch mit der von 2018. Schon beim Durchblättern dieses Buches entstand bei mir die Frage, für wen es eigentlich gemacht wurde. Für Kinder sicher nicht. Fünfjährige können in der Regel noch nicht lesen. Und schon gar nicht solche Texte. Es bleiben folglich die Eltern ü... Achtung: Die Ausgabe dieses Buches von 2019 ist nicht identisch mit der von 2018. Schon beim Durchblättern dieses Buches entstand bei mir die Frage, für wen es eigentlich gemacht wurde. Für Kinder sicher nicht. Fünfjährige können in der Regel noch nicht lesen. Und schon gar nicht solche Texte. Es bleiben folglich die Eltern übrig. Sie erhalten also von der Autorin Nachhilfe darin, wie sie ihren Kindern bestimmte Sachverhalte erklären können, die sie selbst nicht verstehen, sollten sie je danach gefragt werden. Unterstellt wird dabei außerdem indirekt, dass Eltern nicht über das didaktische Vermögen verfügen, diese Sachverhalte kindgerecht darzustellen, denn schließlich erhält der erwachsene Leser die Erklärungen auf einem Niveau vermittelt, das die Autorin bei Fünfjährigen vermutet. Soweit die innere Logik dieses Ansatzes. Ich finde sie grenzwertig. Grenzwertig ist auch, dass die Autorin sich offenbar viele dieser Sachzusammenhänge selbst erst angelesen hat und dabei vermutet, ein gewisses Verständnis erreicht zu haben. Leider kann ich diese Vermutung nicht immer bestätigen. Sowie sie sich beispielsweise auf das Gebiet der Astronomie oder der Astrophysik begibt, wird es gefährlich. Da wird dann schon einmal die Entstehung von Planeten etwas seltsam dargestellt. Oder unser Mond zum Planeten gemacht. Oder es wird behauptet, dass "Planeten … aus festem Material" sind. In unserem Sonnensystem gibt es mehrere Gasplaneten. Der Großteil ihrer Masse wird von leichten Gasen gebildet. Zur Erdentstehung meint die Autorin folgende Erklärung abgeben zu müssen: "Nachdem die Gase entstanden waren, trafen sie mit Staub, Kometen (Schweifsternen) und Asteroiden (kleinen Planeten) aufeinander, bis daraus unsere Erde entstand. Dieser zusammengepresste Klumpen entwickelte eine Anziehungskraft, durch welche die Teile, die sich auf der Erde gebildet hatten – die Erdteile – zusammengedrückt wurden." Und so weiter. Man muss schon über eine Menge Selbstvertrauen verfügen, um so etwas aufzuschreiben und zu veröffentlichen. Um komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen, braucht man viel Wissen und didaktisches Vermögen. Vor allem aber muss man sie erst einmal tiefgründig verstanden haben. Alles, was ich in diesem Buch über Astronomie gelesen habe, lässt den Schluss zu, dass die Autorin davon meilenweit entfernt ist. Auch bei den religiösen Themen gibt es einige Stellen, aus denen man eine gewisse Unkenntnis ablesen kann. Ich möchte mich hier gar nicht zu der Religion äußern, die - wie keine andere - einen Alleinvertretungsanspruch bei Gott erhebt. Da wurde einfach alles weggelassen, was sie so schwierig macht. Die Autorin befasst sich in diesem Abschnitt auch mit dem Buddhismus. Da heißt es: "Das Ziel des Buddhismus ist, dass man sich von der Welt lossagt und dadurch die Erleuchtung des Geistes erlangt." Diese Aussage ist grober Unfug. Das genaue Gegenteil ist wahr. Buddha lehrte vielmehr, die Welt so zu sehen, wie sie ist. Buddhisten glauben auch nicht an Buddha, sondern verehren ihn. Mit Gott oder "göttlicher Erleuchtung" hat der Buddhismus nichts zu tun. Und "Erleuchtung" ist keineswegs das, was die Autorin darunter wohl vermutet. Es ist auch kein Zufall, dass sich die moderne Psychologie sehr intensiv mit dem Buddhismus beschäftigt. Buddha war kein weltfremder Spinner, sondern entwickelte bereits vor 2500 Jahren psychotherapeutische Ansätze, die heute für modern gehalten werden. Meine Lieblingsfrage ist: "Warum fühlt sich Wasser nass an?" Sie ist eine lustige Tautologie, denn die Eigenschaft "nass" verwenden wir ausschließlich für Wasser. Die Autorin schreibt: "Wenn wir sagen, es ist nass, dann meinen wir damit, dass es feucht und flüssig ist." Dann wären Öle und Säuren also auch nass? Das soll reichen, um meine Bedenken zu verdeutlichen. Nun ist das bereits der zweite Anlauf der Autorin zu einem solchen Buch. Für ihren ersten Versuch gab es etwa zur Hälfte Ein-Stern-Rezensionen, was schon eine beachtliche Leistung ist. Offenbar hat sie die kritischen Bemerkungen lediglich zum Anlass genommen, um die entsprechenden Fragen und Antworten zu streichen und durch neue zu ersetzen. Eine interessante Methode. Selbstverständlich ist nicht alles schlecht in diesem neuen Versuch. Manches ist sogar gut erklärt, was vermutlich immer dann der Fall ist, wenn die Autorin zu wirklichem Wissen gelangt ist. In vielen anderen Fällen ist sie leider nur der Vermutung erlegen, etwas zu wissen. Irgendwie passt dieses Buch in unsere Zeit, in der Kompetenz und Selbstzweifel offenbar zunehmend verloren gehen. Meine Bewertung ist eher milde zu verstehen. Es ist eben nicht alles schlecht in diesem Buch. Man könnte auch nur einen Stern geben, wenn man der Meinung ist, dass Fehler der geschilderten Art nicht tolerabel sind.

Man kann nicht alles wissen...
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 30.06.2019

Ein wunderbares Buch, vor allen Dingen, wenn man zwei Neffen hat, die dauernd Fragen stellen. Beispiel: Wie kommen die Löcher in den Käse? Oder :Warum haben Zebras Streifen? Überraschend ist ja, wie viel man NICHT weiß von den alltäglichen Dingen. Das Buch ist in verschiedene Kategorien eingeteilt. Ich empfehle es komplett zu le... Ein wunderbares Buch, vor allen Dingen, wenn man zwei Neffen hat, die dauernd Fragen stellen. Beispiel: Wie kommen die Löcher in den Käse? Oder :Warum haben Zebras Streifen? Überraschend ist ja, wie viel man NICHT weiß von den alltäglichen Dingen. Das Buch ist in verschiedene Kategorien eingeteilt. Ich empfehle es komplett zu lesen, man ist überrascht: sowohl von den Fragen als auch von den Antworten. Ich bin jetzt vorbereitet. Danke an den Riva Verlag und Petra Cnyrim für die Erweiterung meines Horizonts und die Zusendung dieses Leseexemplars!

Spannende Fragen einfach erklärt!
von MamiAusLiebe am 21.05.2019

"Erklärs mir, als wäre ich 5 - Kinderfragen einfach beantwortet" ist ein Kindersachbuch von Petra Cnyrim. Das Buch ist 2019 beim riva Verlag erschienen. In diesem Buch werden, wie der Titel schon verrät, Kinderfragen so beantwortet, dass Kinder sie verstehen können. Als Mama mit einer 5-jährigen Tochter habe ich das natürlic... "Erklärs mir, als wäre ich 5 - Kinderfragen einfach beantwortet" ist ein Kindersachbuch von Petra Cnyrim. Das Buch ist 2019 beim riva Verlag erschienen. In diesem Buch werden, wie der Titel schon verrät, Kinderfragen so beantwortet, dass Kinder sie verstehen können. Als Mama mit einer 5-jährigen Tochter habe ich das natürlich prompt ausprobiert. Und da stehen Fragen drin, die ich kinderfreundlich nur schwer beantworten könnte, der Autorin allerdings gelingt dies sehr gut. Meine Tochter ist unglaublich neugierig und verschlingt die Erklärungen nur so. Wir haben uns mittlerweile einen Rhytmus von 2-3 Fragen täglich zugelegt, sodass sie sich jeden Tag wieder auf etwas freuen kann. Mit 221 Seiten hat man viel vom Buch, da es eher ein Textbuch ist und ohne Illustrationen daher kommt. Hier mal ein paar Beispielfragen: Warum Weinen wir wenn wir Zwiebeln schneiden? Wehalb haben wir genau 5 Finger an jeder Hand? Was sind Vitamine? Wie funktioniert ein Magnet? Wie entstehen die Wellen im Meer? Die Themen sind abwechslungsreich und sorgen für Interesse. Fazit: Eine tolle Idee! Wir sind begeistert!


  • Artikelbild-0