Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 2 HD. Jetzt 30 EUR günstiger sichern inkl. gratis Tasche.**

Faith in Love

Elli & Yasin

Weitere Formate

Taschenbuch

Nach einem schweren Verlust lässt sie niemanden mehr an sich heran. Kann er ihren selbst errichteten Schutzwall durchbrechen?

Die 19-jährige Elli liebt es zu flirten und zu feiern und hält nicht viel von festen Bindungen. Für ihr Studium in York zieht sie in eine WG, in der sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Nur einer ihrer neuen Mitbewohner, der Medizinstudent Yasin, kommt mit Ellis lockerem Lebensstil nicht klar. Er sieht mit seinen tiefgründigen braunen Augen und den definierten Muskeln unglaublich gut aus, seine reiche Familie, die zu Englands High Society gehört, legt aber viel Wert auf Moral und religiöse Werte. Elli dagegen glaubt nicht mehr an Gott, seitsie vor Jahren einen schweren Verlust erlitten hat. Trotz der Gegensätze führen die beiden immer wieder tiefgründige Gespräche, und Elli fühlt sich mehr und mehr zu Yasin hingezogen. Doch eine Beziehung scheint undenkbar - denn Elliwillnie wieder jemanden so nah an sich heranlassen.

Meinungen zum Buch:
Hätte ich einen Wunsch frei, ich würde mir wünschen, diese gefühlvolle Geschichte verfilmen zu lassen. Dieser Roman ist ein grandioses, durchdachtes und atemberaubendes Leseerlebnis. (Rezensentin auf NetGalley)

Mit Faith in Love: Elli & Yasin ist Katrin Frank eine Geschichte über Verlust, zwei unterschiedlichen Menschen und viel Liebe gelungen, welche mich überzeugen konnte.Eine Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte. (Rezensentin auf NetGalley)

Von Katrin Frank sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Meet me in L.A.
I kissed the Boss
Faith in Love

Portrait
Katrin Frank, geboren 1983, lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Klagenfurt am Wörthersee. Sie ist leitende Angestellte in einer Autovermietung und Hobbyautorin. Für ihre Liebes- und Fantasyromane holt sie sich Inspiration bei zahlreichen Reisen ins Ausland sowie bei ihrer Nebentätigkeit als Hochzeitsplanerin. Am liebsten liest sie berührende und spannende Romane, Schreiben bedeutet für sie vom Alltag abzuschalten und eigene Welten zu bauen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958183360
Verlag Forever
Dateigröße 2754 KB
Verkaufsrang 7816
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
4
3
0
0

Eine Story, die sehr einfühlsam und alles andere als leicht ist
von Susi Aly am 27.08.2019

An diesem Roman hat mich vor allem das wundervolle Cover angesprochen und ich war wahnsinnig gespannt auf die Geschichte rund um Elli und Yasin. Tatsächlich dachte ich, ich würde hier eine Geschichte bekommen, die mir locker leicht von der Hand geht und die nur so vor Emotionalität und Geheimnissen sprüht. In der Tat bekam ich... An diesem Roman hat mich vor allem das wundervolle Cover angesprochen und ich war wahnsinnig gespannt auf die Geschichte rund um Elli und Yasin. Tatsächlich dachte ich, ich würde hier eine Geschichte bekommen, die mir locker leicht von der Hand geht und die nur so vor Emotionalität und Geheimnissen sprüht. In der Tat bekam ich dann jedoch etwas völlig anderes. Etwas sehr anspruchsvolles und schmerzliches, das sich vor allem durch sehr viel Schwere fühlbare Trauer auszeichnet. Mit jedem Moment spürt man wie schwer es Elli und Yasin haben und das es eben nicht leicht ist, über seinen Schatten zu springen und die Liebe zuzulassen. Der Schreibstil der Autorin ist dabei sehr einnehmend, einfühlsam und geprägt von Schwere. Die ganze Atmosphäre empfand ich als sehr qualvoll und drückend. Am Anfang fiel mir der Einstieg nicht unbedingt leicht, weil ich das Gefühl hatte, Elli und Yasin lassen Emotionen nur schwer zu. Dabei sind die beiden wirklich sehr tolle und starke Charaktere. Dabei fand ich es richtig gut, das man von beiden die Perspektiven erfährt. Elli macht aus ihrem Leben kein Geheimnis und man erfährt schnell mehr über ihr Umfeld und ihr Leben. Man ergründet wo der Schmerz bei ihr festsitzt und auch warum das so ist. In vielen Belangen konnte ich mich wirklich gut in sie hineinversetzen und ihr nachempfinden. Bei Yasin dagegen ist gar nichts einfach. Er eckt bei Elli an, wo er nur kann. Wenn sie zusammen einen Raum betreten, ist die Hitze die zwischen beiden immer mehr zum Leben erwacht , nahezu spürbar. Um ehrlich zu sein, mochte ich Yasin am Anfang gar nicht. Er hat keine Nähe zugelassen und man erfuhr nur sehr schwer etwas von ihm. Auch bezüglich seines Geheimnisses hatte ich so meine Vermutung, war aber doch sehr über die Auflösung überrascht, denn damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Etwas leichter haben diese Story vor allem die Nebencharaktere gemacht. Josh, Paula und Caleb mochte ich unheimlich gern und sie haben mich immer wieder zum lachen gebracht. Insgesamt sind die Charaktere sehr authentisch und einfach echt. Man hat fast das Gefühl, die Geschichte wäre mitten aus dem Leben gegriffen. Eben weil nicht alles so fluffig schnell geht. Und es immer wieder Stolpersteine gibt, die analysiert und beseitigt werden müssen. Hier treffen nicht nur Welten aufeinander, sondern auch Religionen. Was ich total interessant fand. Ich hätte zu gern noch mehr darüber gelesen. Gerade wie die jeweiligen Parteien es empfinden und wie sie ihr Leben danach ausrichten. Das einzige was für mich so gar nicht zur Story passen wollte, in welche Kreise beide hineingeboren wurden. Das hätte man auch etwas anders lösen können. Nichtsdestotrotz zeigt die Autorin sehr deutlich , daß die Liebe nicht immer einer geraden Linie folgt. Das man manchmal loslassen muss, um sich selbst und damit die Liebe zu finden. Eine an sich wirklich tolle und tiefgründige Geschichte. Man ist jedoch so sehr von Schmerz, Qual und nagender Verzweiflung gepackt, das die positiven Emotionen nicht richtig bei mir ankommen konnten. Ich konnte sie einfach nicht richtig, nicht intensiv genug fühlen. Definitiv ein Roman, der Zeit benötigt, damit er sich entfalten und wachsen kann. Fazit: Ellis und Yasins Story ist alles andere als leicht und fluffig. Es ist eine sehr anspruchsvolle Story , getränkt von Schmerz und Leid. Eine Story, die sehr einfühlsam und alles andere als leicht ist. Hier treffen nicht nur Welten , sondern auch Religionen aufeinander. Eine wunderbare Story, die mich wirklich begeistert hat. Bei der mir aber leider dieses “Mehr”, mehr Intensität und Emotionalität gefehlt hat.

New Adult mal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am Wörthersee am 29.04.2019

Eine gelungene New Adult Geschichte mit einer etwas anderen Thematik. Eine schöne Liebesgeschichte, die sich wunderbar für Zwischendurch eignet. Sie ist lustig, gefühlvoll und manchmal auch traurig. Eine klare Leseempfehlung für alle Liebhaber von College Storys.

Nichts halbes, nichts ganzes
von fuddelknuddel am 28.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Die 19-jährige Elli liebt es zu flirten und zu feiern und hält nicht viel von festen Bindungen. Für ihr Studium in York zieht sie in eine WG, in der sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Nur einer ihrer neuen Mitbewohner, der Medizinstudent Yasin, kommt mit Ellis lockerem Lebensstil nicht klar. Er sieht mit seinen tiefgründigen braune... „Die 19-jährige Elli liebt es zu flirten und zu feiern und hält nicht viel von festen Bindungen. Für ihr Studium in York zieht sie in eine WG, in der sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Nur einer ihrer neuen Mitbewohner, der Medizinstudent Yasin, kommt mit Ellis lockerem Lebensstil nicht klar. Er sieht mit seinen tiefgründigen braunen Augen und den definierten Muskeln unglaublich gut aus, seine reiche Familie, die zu Englands High Society gehört, legt aber viel Wert auf Moral und religiöse Werte. Elli dagegen glaubt nicht mehr an Gott, seit sie vor Jahren einen schweren Verlust erlitten hat. Trotz der Gegensätze führen die beiden immer wieder tiefgründige Gespräche, und Elli fühlt sich mehr und mehr zu Yasin hingezogen. Doch eine Beziehung scheint undenkbar – denn Elli will nie wieder jemanden so nah an sich heranlassen. “ (Quelle bibl. Daten, Klappentext & Bild: Produktseite des Verlags) Ich muss gestehen, dass ich bei diesem Buch unsicher bin, wie ich dazu stehen soll. Ich bin weder richtig begeistert, noch komplett enttäuscht, sondern schwimme irgendwo dazwischen in diesem „Joa, war ganz okay“-See aus Büchern, die man nach drei weiteren schon wieder vergessen hat. Von Katrin Frank habe ich bisher noch nichts gelesen, bin aber auch im Nachhinein nicht besonders traurig darüber. Sowohl Yasin als auch Elli erzählen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Ich-Perspektive, was ich persönlich immer am besten finde. Auf diese Weise kann man sowohl die Gedanken des einen, als auch des anderen verfolgen, gerade bei den Kerlen frage ich mich oft, was zur Hölle die sich bei ihrem Handeln gedacht haben. Der Schreibstil ist locker und leicht, passend zu den Protagonisten umgangssprachlich und nicht zu ausgefallen. Man kommt am Anfang gut rein und kann dem Geschehen von da an leicht folgen, manchmal war ich allerdings etwas gelangweilt zwischendurch, sodass ich mehrere Pausen machen musste. An und für sich lässt sich das Buch aber schnell beenden, eine angenehme Lektüre für die entspannte, abendliche Lesezeit. Mit Elli konnte ich mich nicht wirklich identifizieren. Für die Kerle mag sie mit ihrer sehr offenen und selbstbewussten, fast schon freizügigen Art interessant und faszinierend sein, ich dagegen konnte nicht viel mit ihr anfangen, auch wenn mir ihr Verlust in der Vergangenheit leid tut. Yasin ist anfangs der typische brummige, unfreundliche Typ, der erst einmal auftauen muss, bis er sympathisch wird. Ab dann kämpft er verbissen gegen seine Gefühle für Elli an, die vermutlich zu Beginn auch nichts anderes als bloße Faszination waren, aber dennoch war er mir mit seiner Zurückhaltung und seiner religiösen Seite wesentlich lieber als Elli, auch wenn er die Regeln seiner Familie später für eben jene Frau über Bord wirft (Wie sollte es auch anders sein). Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fängt wie bei vielen mit einer Hass-Liebe an, die bald in Lust und dann in echte Zuneigung umschwenkt. Typischerweise müssen auch Elli und Yasin dabei etliche Hürden überwinden, die in diesem Fall nicht nur persönlicher, sondern auch familiärer und religiöser Art sind. Zu allem Überfluss hütet Yasin auch noch ein Geheimnis, was ein bisschen Schwung in die Story bringt, so richtig berührt hat mich das ganze jedoch nicht wirklich, leider. Vielleicht bin ich auch New-Adult-übersättigt derzeit, aber im Vergleich mit anderen Büchern hat mich dieses nicht gepackt. Mein Fazit: Ich habe schon aufregendere Bücher gelesen, es war an sich ganz nett, aber nichts besonderes. Lesenswert, aber kein Muss.