Das kleine Blumencafé am Strand

Ein Nordsee-Roman

Ein Nordsee-Roman Band 7

Anni Deckner

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Das kleine Blumencafé am Strand

    Forever

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Forever

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Das kleine Blumencafé am Strand

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Neuanfang auf der Nordseeinsel
Als die 45-jährige Beeke erfährt, dass ihr Ehemann schwul ist, fällt sie aus allen Wolken und muss ihr Leben neu ordnen. Wo ginge das besser als auf der Nordseeinsel Amrum, auf der sie vor Jahren einen wunderbaren Urlaub verbracht hat? Kurzerhand packt Beeke ihre Sachen und bucht ein Ferienhäuschen. Bei einem Spaziergang am Strand entdeckt sie ein Café mit angeschlossenem Blumenladen und freundet sich mit der Besitzerin Vera an. Schnell merkt Beeke, dass die ältere Dame mehr schlecht als recht über die Runden kommt. Sie beschließt, ihrer Freundin unter die Arme zu greifen. Bei der Arbeit im Café lernt sie die Inselbewohner näher kennen, unter anderem auch Sander, der sehr von ihr angetan scheint. Doch Beeke muss erst die Vergangenheit überwinden, bevor sie an eine neue Liebe denken kann.
Jasper hat die Geheimnistuerei satt. Deshalb ist es für ihn eine Erleichterung, als seine Frau Beeke herausfindet, dass er schwul ist. Doch der Neuanfang mit seinem Partner Oke fällt ihm alles andere als leicht. Und da sind auch noch seine Kinder, die ihren Vater neu kennenlernen müssen ...
Von Anni Deckner sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Barfuß am Strand
Leuchtturmtage
Die Sehnsucht der Inselärztin
Friesenglück
Sylter Meeresrauschen
Die Krabbenfischerin
Das kleine Blumencafé am Strand
Die kleine Apotheke in St. Peter-Ording
Inselglück im Schneegestöber

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 250 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958183858
Verlag Forever
Dateigröße 2784 KB
Verkaufsrang 14101

Weitere Bände von Ein Nordsee-Roman

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
2
1

Marion aus Stade
von einer Kundin/einem Kunden aus Stade am 13.07.2019

Ein Buch, dass man nicht aus der Hand legen mag. Sehr gut zum Träumen und Entspannen. Kann ich nur empfehlen.

Neuanfang auf Amrum
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 04.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Beeke erfährt, dass ihr Mann schwul ist und schon seit geraumer Zeit eine Affäre mit einem Arbeitskollegen hat, fällt sie natürlich in ein tiefes Loch. Was soll sie jetzt nur tun, mit 45 Jahren? Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und lässt Mann und pubertierende Teenagertochter zurück und fährt auf die Insel Amrum. Dort ... Als Beeke erfährt, dass ihr Mann schwul ist und schon seit geraumer Zeit eine Affäre mit einem Arbeitskollegen hat, fällt sie natürlich in ein tiefes Loch. Was soll sie jetzt nur tun, mit 45 Jahren? Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und lässt Mann und pubertierende Teenagertochter zurück und fährt auf die Insel Amrum. Dort möchte sie Abstand gewinnen und ihr Leben neu planen. Auf der Insel lernt sie Vera kennen, die ein Strandcafe mit dazugehörigem Blumenladen führt. Schnell freunden sich die Damen an und Beeke findet in dem Cafe etwas Abwechslung. Sowie auch beim Insulaner Sander, der sein Interesse an ihr offen zeigt. Leider gestaltet sich die Handlung etwas zäh. Ein netter Sommerroman, der aber wenig Überraschungen beinhaltet.

Umorientierung
von Lesemone am 11.05.2019

Ich habe zwar im Klappentext gelesen, dass Beeke nach vielen Jahren Ehe und drei gemeinsamen Kindern erfährt, dass ihr Mann schwul ist. Aber ich dachte nicht, dass dieses Thema so stark in dem Buch im Vordergrund steht. Die Geschichte wird abwechselnd aus Beekes und Jaspers Sicht erzählt, wobei Jasper viel mehr Raum einnimmt als... Ich habe zwar im Klappentext gelesen, dass Beeke nach vielen Jahren Ehe und drei gemeinsamen Kindern erfährt, dass ihr Mann schwul ist. Aber ich dachte nicht, dass dieses Thema so stark in dem Buch im Vordergrund steht. Die Geschichte wird abwechselnd aus Beekes und Jaspers Sicht erzählt, wobei Jasper viel mehr Raum einnimmt als Beeke. Wenn dieser Umstand nur erwähnt worden wäre und sich dann die restliche Geschichte um das Blumencafe von Beeke gedreht hätte, wäre das ok gewesen. Aber so liest man seitenweise Jaspers Kummer, weil er erst vom einen Freund verlassen wird, um sich sofort auf den nächsten Kerl zu stürzen. Mir war das auch alles viel zu viel Friede und Freude. Alles läuft in friedliche Bahnen und am Ende sind alle happy. Schade, man hätte aus der Geschichte doch einiges mehr machen können.


  • Artikelbild-0