Warenkorb
 

FC Venus

(2)
Anna lässt sich von ihren Freund Paul breitschlagen, gemeinsam von Berlin in sein Heimatkaff Imma zu ziehen. Was die notorische Fußballhasserin jedoch nicht weiß: In die Kanzlei seines besten Freundes Steffen einzusteigen ist nur ein Vorwand. In Wahrheit soll Paul dort mit seinen Kumpels den von ihm mitgegründeten Fußballverein Eintracht Imma 95 vor dem Abstieg retten. Recht bald wird Anna klar, dass die Spielerfrauen bei ihren Fußball-Junkies nichts zu melden haben: Kunstrasen im Schlafzimmer, Effenberg-Bettwäsche und Wochenenden auf dem Fußballplatz... Als sie den eigentlichen Grund des Umzugs erfährt, mobilisiert sie nach einem heftigen Frust-Gelage ihre Leidensgenossinnen zum Gegenangriff und fordert Paul und seine Freunde zum ultimativen Duell auf dem Fußballplatz heraus. Die Wette gilt: Frauen gegen Männer. Gewinnen die Frauen, ist Schluss mit Fußball - und Paul muss mit Anna zurück nach Berlin. Für immer. Gewinnen die Männer, wird nie mehr gemeckert. Dumm nur, dass keine der Frauen je gegen einen Ball getreten hat...
Portrait
Ex-MTV-Moderator Christian Ulmen macht seit 2003 vor allem als Schauspieler von sich reden. Nach "Verschwende Deine Jugend" schaffte er als "Herr Lehmann" in Leander Haußmanns Erfolgsfilm seinen Durchbruch und wurde mit dem "Bayerischen Filmpreis" ausgezeichnet.
Nora Tschirner, geboren 1981, zählt zu Deutschlands beliebtesten Schauspielerinnen. Sie war etwa in Soloalbum , Keinohrhasen , Zweiohrküken und What a Man zu sehen, und gewann den Bambi und den Deutschen Comedypreis. Als Synchronsprecherin lieh sie unter anderem der Hauptfigur in Merida Legende der Highlands ihre Stimme, sowie Lara Croft in der Videospielreihe Tomb Raider . Nora Tschirner ist als Sängerin und Gitarristin zudem Teil der Band Prag .
Florian Lukas, geboren am 16. März 1973 in Ost-Berlin, fing mit 17 Jahren an, Theater zu spielen, und erhielt seine erste Filmrolle von Peter Welz für "Banale Tage" (1990), eine der letzten DEFA-Produktionen. Erstmals einem breiteren Publikum bekannt wurde er mit Til Schweigers Thriller "Der Eisbär" (1998). Für seine Rolle in Sönke Wortmanns "St. Pauli Nacht" (1999) und die Darstellung des Rico in Sebastian Schippers "Absolute Giganten" wurde Lukas mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Lukas erhielt für seine Rolle in "Good Bye, Lenin" (2003) den Deutschen Filmpreis sowie einen Bambi und war im Kino in so hochgelobten Filmen wie "Kammerflimmern" (2003), "One Day in Europe" (2004), "Keine Lieder über Liebe" (2004) und "Stellungswechsel" (2007) zu erleben. Für den Hörverlag sprach Florian Lukas in dem Jules-Verne-Hörspiel "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde", in "Herr Lehmann" von Sven Regener und "Das Spiel der Könige" (2008) mit.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 16.11.2006
Regisseur Ute Wieland
Sprache Deutsch
EAN 4009750230237
Genre Komödie/Romanze/Sport
Studio EuroVideo Medien
Spieldauer 95 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Produktionsjahr 2006
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Guter Film
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 22.06.2011

Das ist mal eine der besseren deutschen Komödien.Männer fussball gegen Frauenfussball,schwule Paare,Familientragödien.Dieser Film hat alles.Und er hat gottlob keine seichten Schmusestellen,sondern ist dank seiner gut gewählten Hauptdarsteller(Klasse,Nora Tschirner) ein wahrer Genuss.

Angenehme deutsche Komödie
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg im Breisgau am 08.10.2010

FC Venus gehört eindeutig zu den besseren deutschen Komödien. Besonders weil der Film sich von 2 Seiten dem Thema Fußball nähert (zum einen die verrückten Männer, zum anderen die vernachlässigten Frauen) muss man sich nicht einmal besonders mit Fußball auskennen und hat trotzdem etwas zu lachen. Wobei ich mir als Fan... FC Venus gehört eindeutig zu den besseren deutschen Komödien. Besonders weil der Film sich von 2 Seiten dem Thema Fußball nähert (zum einen die verrückten Männer, zum anderen die vernachlässigten Frauen) muss man sich nicht einmal besonders mit Fußball auskennen und hat trotzdem etwas zu lachen. Wobei ich mir als Fan gerne noch ein paar mehr von den typischen Stammtisch-Parolen gesehen hätte. Ohne zuviel verraten zu wollen: Zwischen dem Spielende zwischen Männern und Frauen und dem Ende-Teil fehlt geschichtlich etwas. Dieses (und noch einiges mehr) bekommt man aber dann in den Extras doch noch gezeigt. Man sollte sich also zusätzlich zu den 90 Minuten und Nachspielzeit noch die ca. 30 Minuten Verlängerung über die Extras geben. Die Besetzung mit Christian Ulmen und Nora Tschirner als Hauptrollen ist wirklich sehr gut gewählt, insbesondere wenn man den Ulmen aus "Herr Lehmann" schon mochte. Heinz Hoenig kommt in seiner Rolle als Trainer leider etwas zu kurz. Das Bild konnte auch auf einem großen TV (hochskaliert durch den Player) wirklich überzeugen. Der Ton ist insgesamt gut, stellenweise etwas leise. Wenn man also gern mal eine deutsche Komödie ansieht und auch nur ansatzweise etwas mit Fußball zu tun hat, sollte man sich diesen Film auf jeden fall ansehen.