Warenkorb

Das großartigste Ding der Welt

Kindgerecht und überaus komisch wird hier gezeigt, dass sich Ausdauer, Einfallsreichtum und Geduld auszahlen

Ein kleines Mädchen hat eine großartige Idee. Mit Hilfe eines Assistenten, ihrem Mops, will sie DAS GROSSARTIGSTE DING DER WELT bauen. Sie weiß genau, wie es aussehen und funktionieren soll. Ist doch kinderleicht! Aber das großartigste Ding zu bauen, ist dann doch viel schwerer, als sie gedacht hatte. Sie schraubt, hämmert, klebt, dreht, malt und bastelt ein Ding nach dem anderen, aber nie wird es so, wie sie sich das vorgestellt hat. Nie wird es RICHTIG, immer ist es FALSCH. Doch mit ganz viel Ausdauer und der Unterstützung ihres Assistenten kommt am Ende doch etwas heraus, das GROSSARTIG ist.
Portrait
Spires, Ashley
Die Kanadierin Ashley Spires ist in Tsawwassen, British Columbia, aufgewachsen. Sie ist die Autorin und Illustratorin diverser Bücher sowie des vielfach ausgezeichneten Bestsellers The Most Magnificent Thing, der jetzt auch als animierter Kurzfilm zu sehen ist. Sie lebt in Ladner, British Columbia. Wenn sie nicht zeichnet, joggt sie mit ihrem Hund Gordon und kuschelt mit ihren drei Katzen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 01.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96428-010-7
Verlag Verlagshaus Jacoby & Stuart GmbH
Maße (L/B/H) 25,6/25,8/1,2 cm
Gewicht 396 g
Auflage 1
Verkaufsrang 37220
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Bitte perfekt und bitte schnell!

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Das Mädchen (kein Name) im Zentrum dieses Buchs baut gern Sachen und hat sich vorgenommen, das großartigste Ding zu bauen, das es geben kann. Es scheitert aber immer wieder und muss sich einmal neu finden, um dann doch noch Erfolg zu haben. Die Geschichte von Ashles Spires ist gelungen. Sie zeigt, dass der Anspruch auf Perfektion selten ganz schnell zu erfüllen ist und dass Zorn kein guter Inspirator ist. Noch weit toller ist aber Spires' Zeichenstil. Ihre Häuserfassade ist komplett weiß gehalten, sodass alles Andere - also das Mädchen und ihr Assistent (ihr bester Freund und Hund), aber auch andere Menschen und Tiere sowie ihre Kreationen, besonders zur Geltung kommt. So ist der Focus immer ganz klar dort, wo er sein soll, und am Ende ist auch das Mädchen äußerst zufrieden. Geschichte also gut, Optik herausragend!

für kleine Perfektionisten

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich gestehe: ich bin begeistert: dieses Mädchen macht mir Spaß ! Die Kanadierin Ashey Spires hat da ein Kind geschaffen, das zusammen mit seinem besten Freund/Assistenten, einem Mops, etwas Unglaubliches erfinden möchte. Eben das Großartigste Ding überhaupt. Aber vor dem Erfolg steht oft erst einmal das Scheitern.... Die kleine Protagonistin ist wirklich fleissig, aber ihre Kreationen sind nicht das, was ihr durch den Hinterkopf gegangen ist - es ist zum Verrückt werden ! Frustriert will sie aufgeben, aber da kommt der "Assistent" mit der Hundeleine und nach einem kleinen Spaziergang sieht die Welt doch schon wieder ganz anders aus und die Ideen sprudeln wieder... Und mit dem letztendlichen Ergebnis sind beide, schätze ich, seehr zufrieden - DIESE Erfindung ist großartig, jawohl ! Und mit den Ausgemusterten werden eventuell andere noch glücklich ? Auf weißem oder zart blaugrauem Hintergrund gezeichnet, ist die kleine Erfinderin mit den Rattenschwänzen und den dünnen Beinchen immer im Mittelpunkt ( ihr Hunde-Sidekick optisch ihr Spiegelbild ) und perfekt für Kids als Identifikationsfigur geeignet. Sie "steht ihren Mann" : sie ist kreativ, unermüdlich und -mit Mops-Unterstützung- auch erfolgreich : soo sehe ich Mädchen im Bilderbuch gerne mal ! Übrigens mittlerweile in Originalsprache auch auf Youtube "filmisch" zu genießen - have a look :-)

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.