Warenkorb
 

Im Schatten des Zweifels

(1)
s/w Charlie Oakley ist ein charmanter, verführerischer Mann - und ein Killer, der auf der Flucht vor der Polizei von Philadelphia nach Kalifornien reist. In der schläfrigen Kleinstadt Santa Rosa will er bei Verwandten Unterschlupf und ein bisschen Ruhe finden. Dummerweise ist seine Nichte, die "kleine Charlie", nicht ganz so naiv, wie angenommen. Sie hat schon sehr bald ihren Onkel in Verdacht, der gesuchte Witwenmörder zu sein und bringt diesen mit ihrer Neugier schnell in Schwierigkeiten. So bleibt dem psychopathisch-sympathischen Mörder nur noch ein Ausweg: er plant den Mord an seiner Lieblingsverwandten...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 09.11.2006
Regisseur Alfred Hitchcock
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch)
EAN 5050582463552
Genre Thriller
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Shadow of a Doubt
Spieldauer 103 Minuten
Bildformat 4:3 (1,33:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Englisch: DD 2.0
Produktionsjahr 1942
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Der Mann mit dem Würgegriff
von Eva Lemberger aus Linz am 16.02.2013

Hitchcock bezeichnete diesen Film als seinen Lieblingsfilm. Zurecht. Was steckt alles hinter einer amerikanischen Mittelstandsfamilie? Viel, viel Verschüttetes und nicht gelebtes Leben. Dies versteht Hitchcock mittels wenigen Gesten, Mimik und Worten in Szene zu setzen. Wäre interessant, ob „Hitch“ öfter ins Kino ging und sich Dr. Mabusefilme von Fritz... Hitchcock bezeichnete diesen Film als seinen Lieblingsfilm. Zurecht. Was steckt alles hinter einer amerikanischen Mittelstandsfamilie? Viel, viel Verschüttetes und nicht gelebtes Leben. Dies versteht Hitchcock mittels wenigen Gesten, Mimik und Worten in Szene zu setzen. Wäre interessant, ob „Hitch“ öfter ins Kino ging und sich Dr. Mabusefilme von Fritz Lang ansah? Sein großes Verdienst ist es, die Schattenseiten der einzelnen Menschen so zu beleuchten, dass man jede Veränderung der Persönlichkeit sofort wahrnimmt. Er verbindet mit seinen Mördern eine gehörige Portion Gesellschaftskritik. Ob dies seine eigene wahr? Wer Spannung bis zum Schluß erleben will und einiges über die Schattenseiten der „Überangepassten“ der Gesellschaft lernen möchte ist mit diesem Film im richtigen „Heimkino“.