Meine Filiale

Aus dem Leben eines Taugenichts

Joseph Eichendorff

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
3,90
3,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 1,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 8,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Wohin wandert Er denn schon so am frühen Morgen?" Da schämte ich mich, daß ich das selber nicht wußte, und sagte dreist: "Nach Wien"; nun sprachen beide miteinander ... . Die jüngere schüttelte einige Male mit dem Kopfe, die andere ... rief mir endlich zu: "Spring Er nur hinten mit auf, wir fahren auch nach Wien." ... Ich ... war mit einem Sprunge hinter dem Wagen, der Kutscher knallte, und wir flogen über die glänzende Straße fort ... ."

Wandernde Lebenskünstler, die freiheitsliebend und abenteuerlustig die Welt durchstreifen, immer optimistisch auf der Suche nach dem idealen Leben: Eichendorff gelingt mit dieser Novelle die Verschmelzung von Poesie und Leben. Sein "Taugenichts" gilt vielen als der Höhepunkt der Romantik.

Joseph von Eichendorff.
Aus dem Leben eines Taugenichts.
Erstdruck: Vereinsbuchhandlung, Berlin 1826.
Dritte Auflage der vollständigen Neuausgabe, Göttingen 2018.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag

Joseph Freiherr von Eichendorff, geboren 1788, lernte während seines Jura-Studiums in Halle, Heidelberg, Berlin und Wien die führenden Vertreter der Romantik kennen. Nach dem Examen geht Eichendorff in den Verwaltungsdienst und sucht seiner Langeweile durch Flucht in die Poesie zu entkommen. Mit der Novelle 'Aus dem Leben eines Taugenichts' und durch seine Lyrik wurde Eichendorff einer der bekanntesten deutsche Romantiker.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 68
Erscheinungsdatum 30.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96542-081-6
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 22,2/17,2/1 cm
Gewicht 133 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0