Warenkorb

Feuchtes Grab

Hackenholts zwölfter Fall

KHK Frank Hackenholt Band 12

Dr. Puellens gebrechliche Tante zieht in eine Seniorenresidenz. Während die Männer Möbel schleppen, erkunden Sophie und Ronja Hackenholt den nahe gelegenen Spielplatz in Pillenreuth. Als von dort ein Kind verschwindet, findet der Umzug ein jähes Ende. Sofort beginnen die Ermittler mit der Suche. Im Gebüsch liegt ein verlorener Kinderhandschuh, später wird auch die Jacke des kleinen Jungen entdeckt. Die schlimmen Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten. Für EKHK Frank Hackenholt beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, der durch sensationslüsterne Medien noch zusätzlich verschärft wird. Keine Frage, dass Sophie die Planung der anstehenden Kreuzfahrt allein übernehmen muss.
Portrait
Stefanie Mohr, Jahrgang 1972, liebt ihre Heimatstadt Nürnberg, in der sie (fast) jeden Winkel kennt. Sie gelangte über ein Jurastudium in Erlangen und die Arbeit in einer Kanzlei schließlich zu den Sprachwissenschaften. Heute lebt sie als freiberufliche Schriftstellerin und Fotodesignerin im Nürnberger Norden. Seit 2005 hat sie mehrere Romane veröffentlicht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 18.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946035-20-6
Verlag Edition Gelbes Sofa
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/2,2 cm
Gewicht 306 g
Auflage 1
Verkaufsrang 92202
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,50
12,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von KHK Frank Hackenholt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend und wendungsreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 12.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Kind verschwindet vom Spielplatz. Seine Mutter, eine junge Frau aus Thailand, sucht verzweifelt nach ihm. Hauptkommissar Hackenholt und sein Ermittlerteam werden mit dem Fall des vermissten Kindes rein zufällig konfrontiert, als sie in einer selbstlosen Gemeinschaftsaktion einen Umzug bewerkstelligen. Dabei läuft ihnen die ... Ein Kind verschwindet vom Spielplatz. Seine Mutter, eine junge Frau aus Thailand, sucht verzweifelt nach ihm. Hauptkommissar Hackenholt und sein Ermittlerteam werden mit dem Fall des vermissten Kindes rein zufällig konfrontiert, als sie in einer selbstlosen Gemeinschaftsaktion einen Umzug bewerkstelligen. Dabei läuft ihnen die verzweifelte Mutter, die nur notdürftig deutsch spricht, in die Arme. Das ganze Team beteiligt sich sofort an der Suche - leider erfolglos. Endlich erreichen sie den Ehemann. Er ist mindestens zwanzig Jahre älter als seine Frau. Das Verhältnis zwischen dem Ehepaar ist offensichtlich nicht gut. Das ergeben auch die Befragungen in der Nachbarschaft. Aber was hat das mit dem Verschwinden des Kindes zu tun? Ist es entführt worden und wenn ja, warum und von wem? Geht es um Lösegeld oder liegt gar ein Sexualverbrechen eines Pädokriminellen vor? Stefanie Mohr hat mit dem Roman "Feuchtes Grab" einen ihrer wendungsreichsten und spannendsten Krimis verfasst. Kaum hat man das Gefühl, der Lösung des Falles ganz nah zu sein, legt sie den Finger auf eine ganz andere Spur. Das Ende ist überraschend, aber durch und durch glaubwürdig. Exzellent ist wie immer die realistische Darstellung der Polizeiarbeit. Besonders interessant wird herausgearbeitet, wie die Polizei neuerdings durch Drohnen behindert wird.