Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Nachtfunke

Ein verwegener Krieger und eine junge Seherin.
Verbunden im Schicksal.
Vereint im Kampf.

Inmitten der unwegsamen Berge der Moragen lebt der stolze Stamm der Laxis,
angeführt durch den Krieger Fino. Um eine der ihm Anvertrauten zu retten,
muss er dem gegnerischen Clan der mächtigen Thuns die Stirn bieten.
Im bevorstehenden Kampf bekommt er ungeahnte Hilfe von einer jungen Seherin,
die die drohende Gefahr durch die Schleier der Vorsehung erkennen kann.
Doch Finos Entscheidung ist weitreichender, als er zunächst angenommen hat ...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946843-47-4
Verlag Tagträumer Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/2 cm
Gewicht 359 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Komm_wir_gehen_schaukeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Heimburg am 21.06.2019

Eine sehr starke und faszinierende Geschichte. Sie handelt vom Krieger Fino, daher wird sie auch aus seiner Sicht erzählt. Ich habe selten Bücher mit männlichen Protagonisten gelesen, daher hat sie mir umso mehr gefallen. Natürlich weiß man als Frau nicht, ob Mann in solchen Situationen wirklich so reagiert aber es war einen... Eine sehr starke und faszinierende Geschichte. Sie handelt vom Krieger Fino, daher wird sie auch aus seiner Sicht erzählt. Ich habe selten Bücher mit männlichen Protagonisten gelesen, daher hat sie mir umso mehr gefallen. Natürlich weiß man als Frau nicht, ob Mann in solchen Situationen wirklich so reagiert aber es war einen Einblick in die Männer Welt wert. In der Story geht es um Führung, Krieg, Hoffnung und Verluste. Fino muss vom Herzen und seiner Seele her, sehr Stark sein. Denn was er erlebt ist grausam und verwerflich. Er wird im Zeichen eines Krieges geboren, so wird er auch erzogen. Seinen Amtsantritt hat er sich jedoch völlig anders vorgestellt. Sein Volk wird nach jahrelangem Frieden vom unheil heimgesucht. Was dann passiert verschlägt einem den Atem. Es gibt sehr viele unerwartete Wendungen, viele überraschungen. Jede Situation ist mal gut und mal böse umschrieben. Man Gerät beim Lesen in einen emotionalen Strudel. Düster und beängstigend geht Finos Reise weiter, in einer Welt die so wunderschön beschrieben ist. Hier gibt es mehrer Stämme, einen Stammesführer und gefolgsleute. Sie Leben vom Handel untereinander. Manche Leben auch nur mit der Natur im Einklang. Ich kann die Geschichte über Fino nur empfehlen. Es steckt so viel Kraft in ihr.

Klassische High Fantasy mit tapferem Krieger, mysteriöser Seherin und skrupellosen Gegnern.
von Lubig2 aus dem bergischen Land am 28.04.2019

In diesem klassischen High Fantasy Roman zeigt der Mensch mal wieder sein Raubtiergesicht. Welche Chance hat der Frieden, wenn das Gegenüber auf Streit aus ist? Keine, der Leser muss mit den Protagonisten miterleben, dass jede Entscheidung die falsche zu sein scheint und nichts die kriegerischen Thuns davon abhält sich zu ho... In diesem klassischen High Fantasy Roman zeigt der Mensch mal wieder sein Raubtiergesicht. Welche Chance hat der Frieden, wenn das Gegenüber auf Streit aus ist? Keine, der Leser muss mit den Protagonisten miterleben, dass jede Entscheidung die falsche zu sein scheint und nichts die kriegerischen Thuns davon abhält sich zu holen, was sie wollen. Gekonnt zeigt Marion Hübinger in diesem Buch die Ohnmacht auf, die mit so einem Aggressor einhergeht. Wird es Fino gelingen einen Ausweg zu finden und seinen Stamm zu retten? Die Autorin nimmt den Leser mit, in die Entscheidung und man fragt sich mit Fino, was wäre geschehen, wenn er anders entschieden hätte. Fazit: Ein klassischer High Fantasy Roman. Die Figuren bleiben leider ein wenig blass, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tut, weil die Geschichte an sich rund ist. *** Elin im Bann des Feuers - aus der Anthologie "Wenn Drachen fliegen" bildet übrigens die Grundlage zum vorliegenden Buch Nachtfunke

Lass dich auf eine wunderbare Reise in die Morgen ein
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 16.02.2019

Ein verwegener Krieger und eine junge Seherin. Verbunden im Schicksal. Vereint im Kampf. Der Roman spielt mitten in den unwirtlichen und unbeugsamen Bergen den Moragen. Dort lebt der Krieger Fino imit seinem der Stolzen Laxis. Um eine junge Frau des Stammes zu retten muss er dem gegnerischen Clan der mächtigen Thuns die Sti... Ein verwegener Krieger und eine junge Seherin. Verbunden im Schicksal. Vereint im Kampf. Der Roman spielt mitten in den unwirtlichen und unbeugsamen Bergen den Moragen. Dort lebt der Krieger Fino imit seinem der Stolzen Laxis. Um eine junge Frau des Stammes zu retten muss er dem gegnerischen Clan der mächtigen Thuns die Stirn bieten. In dem Kampf der nun droht bekommt er unerwartete Hilfe von einer jungen Seherin die drohende Gefahr durch die Schleier der Vorsehung erkennen kann. Doch Finos Entscheidung ist weitreichender, als er zunächst angenommen hat ... Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen – macht Spaß. Das Cover passt mit dem atemberaubenden Panorama der Berge (der Moragen) und übrigen Landschaft perfekt zum Romaninhalt und spiegelt diesen perfekt wieder. Über die Reiterin will ich nicht zu viel verraten aber ihr werdet sie als Leser schnell im Roman finden. Sehr schön auch die geschwungen Schrift für den Romantitel. Der Klappentext macht interessiert und neugierig auf ein Fantasy Abenteuer mit Niveau. Fazit: Die Autorin führt uns detailreich in die uns unbekannte Welt der Berge (Moragen). Dort lernen wir Fino den jungen Laxis kennen. Der so ganz anders als seine anderen jungen Stammesmitglieder seine Welt sieht. Er hat anderes im Kopf als die anderen jungen Männer. Ehre und Pflichtreue gehören dazu. Doch kann er sein Volk retten? Ich darf es ja jetzt sagen ich war Testleserin und war absolut begeistert! Die liebevoll gestalteten und sympathischen Hauptprotagonisten Elin und Fino möchte man am liebsten kennenlernen und ins Herz schließen. Mich haben aber auch die Ansichten und die Lebensweise der Fens stark beeindruckt. Ein rund um gelungenes Paket wie ich finde. Angefangen bei dem ausdrucksstarken Cover, den neugierig machenden Klappentext und dem spannenden fantastischen Roman. Ich freue mich schon auf mehr Romane der Autorin.