Warenkorb
 

The Lie She Never Told

Weitere Formate

Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundin getötet.
Fast drei Jahre später kehre ich in meine Heimatstadt zurück, in dem Wissen, dass mich niemand ansehen, geschweige denn mit mir reden wird. Niemand – bis auf eine Ausnahme. Liam Bridges hat sehr viel über mich und den Tod seiner Schwester zu sagen und nichts davon ist besonders nett.
Nachdem Faith ihre beste Freundin Emma auf einem Foto, das nach ihrem vermeintlichen Tod aufgenommen wurde, entdeckt, reist sie nach Grayne Village. Zurück an den Ort, an dem alles seinen Anfang nahm. Dort erkennt sie schon bald, dass das Mysterium um Emmas Verschwinden weiter und tiefer reicht, als sie geahnt hat. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung? Wie tief muss Faith graben, um die Wahrheit endlich aufzudecken und sich von den Lügen einer ganzen Stadt zu befreien?

The Lie She Never Told ist ein Einzelband.
Portrait
Labas, Laura
Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren. Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 306
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 04.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-680-6
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/2,7 cm
Gewicht 351 g
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Wie gut kennt man einen Menschen wirklich?

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Faith hat eine Mission. Sie will herausfinden was wirklich mit ihrer besten Freundin in dieser Nacht vor drei Jahren passiert ist. Dafür kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück und begegnet dort ausgerechnet direkt Liam Bridges, dem großen Bruder ihrer besten Freundin Emma. Und er ist schockiert sie wieder zu sehen. Schließlich hat Faith die Stadt nicht ohne Grund verlassen. Denn alle halten sie für die Mörderin. Ein spannender, packender Jugendthriller, der auf keiner Seite langweilig wurde. Ich war so gepackt von der Geschichte, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Spannend, voller Dramatik und einer Spur Romantik. Das Ende hat mich dann aus allen Socken gehauen, damit hatte ich absolut nicht gerechnet. Nichts ist so wie man auf den ersten Blick denkt. Bewegend!

Lügen haben kurze Beine

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Die junge Faith ist erfolgreiche Kinderbuchautorin mit einem dunklen Geheimnis, die Menschen in ihrem kleinen Heimatort glauben sie hat ihre beste Freundin auf dem Gewissen! Mit der Hoffnung die Wahrheit herauszufinden, begibt sich Faith in ihre Vergangenheit. Dort trifft sie u.a. auf ihre Jugendliebe Liam, ausgerechnet der Bruder ihrer verstorbenen besten Freundin. Doch nicht alles was sie dort vorfindet wird ihr gefallen.. ganz im Gegenteil, jeder hat sein Geheimnis! Ein Jugendthriller, der mich wirklich von Seite eins an gepackt hat und bis zum Ende fest in seinen Seiten gehalten hat! Genau die richtige Mischung aus Herzschmerz, Zweifel, Hoffnung und spannendem Krimi. Definitv jetzt schon ein Jahreshighlight.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

The lie she never told
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 11.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wow, einfach wow. Ich war so gefesselt von der Geschichte, dass ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich hätte niemals, wirklich niemals mit diesem Ende gerechnet. Der Schreibstil ist einnehmend und die Handlung äußerst spannend. Es war richtig hart zu lesen, wie sehr Faith den Hass der Bewohner ausgesetzt ist. Aber ... Wow, einfach wow. Ich war so gefesselt von der Geschichte, dass ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich hätte niemals, wirklich niemals mit diesem Ende gerechnet. Der Schreibstil ist einnehmend und die Handlung äußerst spannend. Es war richtig hart zu lesen, wie sehr Faith den Hass der Bewohner ausgesetzt ist. Aber sie hat meinen größten Respekt, dass sie zurück gekehrt ist und Nachforschungen über Emmas Verschwinden zustellen. Ich war erschüttert und geschockt, aber es gab noch andere Emotionen, die ich jetzt mal zurückhalte, da sie sonst ggf spoilern würde. Ich muss allerdings sagen, dass ich zuerst jemand anderen in Verdacht hatte. Wen hattest du im Verdacht?

Rezension zu "The lie she never told"
von PaulaJosina am 19.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Allgemeines zum Buch Titel: The lie she never told Autor: Laura Labas Reihe: – ( Einzelband ) Verlag: Drachenmond Verlag Format: Ebook Seiten: 306 Seiten Erscheinungsdatum: 04.02.2019 Genre: Thriller / Krimi Klappentext Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundi... Allgemeines zum Buch Titel: The lie she never told Autor: Laura Labas Reihe: – ( Einzelband ) Verlag: Drachenmond Verlag Format: Ebook Seiten: 306 Seiten Erscheinungsdatum: 04.02.2019 Genre: Thriller / Krimi Klappentext Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundin getötet. Fast drei Jahre später kehre ich in meine Heimatstadt zurück, in dem Wissen, dass mich niemand ansehen, geschweige denn mit mir reden wird. Niemand – bis auf eine Ausnahme. Liam Bridges hat sehr viel über mich und den Tod seiner Schwester zu sagen und nichts davon ist besonders nett. Nachdem Faith ihre beste Freundin Emma auf einem Foto, das nach ihrem vermeintlichen Tod aufgenommen wurde, entdeckt, reist sie nach Grayne Village. Zurück an den Ort, an dem alles seinen Anfang nahm. Dort erkennt sie schon bald, dass das Mysterium um Emmas Verschwinden weiter und tiefer reicht, als sie geahnt hat. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung? Wie tief muss Faith graben, um die Wahrheit endlich aufzudecken und sich von den Lügen einer ganzen Stadt zu befreien? Meine Meinung Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch die folgende Bewertung zukommen lasse, heißt es nicht, dass jeder das so empfinden wird. Ich lese normalerweise keine Thriller, Krimis oder überhaupt was in diese Richtung aber als ich das Cover gesehen habe, wollte ich mein Glück versuchen, weil ich das Cover wirklich schön fand. Der Klappentext hat mich deswegen angesprochen, da ich selbst aus einem kleinen Vorort einer etwas größeren Stadt komme und ich auch hier merke, wie schnell jemand einen gewissen Ruf weghat. Ich wollte wissen, ob Faith es schaffen würde ihren Namen wieder „rein zu waschen“. Anfangs wollte ich das Buch nicht so richtig anfangen, was aber keineswegs am Buch an sich lag, sondern an meinem vorherigen Buch, welches mir ordentlich die Laune verdorben hatte, aber dieses Exemplar konnte vieles wieder gerade biegen, was sein Vorgänger verbockt hatte. Das Buch beginnt damit, dass Faith, deren Name ich übrigens gut ausgesucht finde für diese Geschichte, zurück in ihr altes Heimatdorf kommt. Der Leser weiß nicht genau, was auf ihn zukommt und man wird immer wieder nur mit Häppchen von Faiths Erinnerungen gefüttert, was definitiv meine Neugierde geweckt hat und ich somit das Buch in einer Nacht gelesen habe. Es gab Momente, die mich schockierten aber auch welche, die mein Herz berührt haben, was ich wirklich schön fand. Ich persönlich würde es jetzt nicht in das Genre Thriller oder Krimi einordnen, wo sich Fitzek und King aufhalten, sondern eher in eine Vorstufe, die wir mal „Softthriller“ nennen. Mit dem Ende habe ich persönlich gar nicht gerechnet und ich fand es als ich es gelesen habe etwas chaotisch. Nachdem ich das Buch weggelegt hatte und über das Ende nachgedacht habe, hat es aber alles einen Sinn ergeben. An manchen Stellen hat es mich etwas an Pretty Little Liars erinnert aber das hat mich absolut nicht gestört. Der Schreibstil ist angenehm und sehr flüssig. Es fällt einem nicht schwer sich Grayne Village und deren Einwohner vorzustellen. Faith und die weiteren Hauptcharaktere waren mir von Anfang an sympathisch. Zu den Einwohnern möchte ich nur sagen, dass nicht alles so ist wie es scheint. Ich möchte eigentlich gar nicht mehr verraten, da ich das Buch wirklich gut fand. Ich würde es weiterempfehlen und möchte euch somit nicht das Ende verraten, da euch das den Spaß am Lesen nehmen würde. Fazit Der Satz „Es ist nicht alles so wie es scheint“ würde das Buch am besten beschreiben. Für jeden der sich in die Richtung Krimi / Thriller vortasten möchte aber sonst eher New Adult / Romantik liest, wäre dieses Buch bestimmt ein guter Einstieg. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Pretty little Liars
von einer Kundin/einem Kunden aus Rinteln am 13.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kommen wir als erstes zum Inhalt: Faith entscheidet sich nach drei langen Jahren wieder in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Damals ist sie nicht freiwillig gegangen. Sie wurde verjagt von den Bürgern der Stadt. Und auch jetzt wird sie nicht gerade willkommen geheißen. Doch davon lässt sich Faith nicht abhalten. Sie ist nämlich... Kommen wir als erstes zum Inhalt: Faith entscheidet sich nach drei langen Jahren wieder in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Damals ist sie nicht freiwillig gegangen. Sie wurde verjagt von den Bürgern der Stadt. Und auch jetzt wird sie nicht gerade willkommen geheißen. Doch davon lässt sich Faith nicht abhalten. Sie ist nämlich aus einem bestimmten Grund zurückkehrt: Sie will herausfinden, was damals in der Nacht, in der ihre Freundin Emma ermordet wurde, wirklich passiert ist. Denn Faith wurde damals des Mordes angeklagt, aber wenn sie Emma nicht umgebracht hat, wer dann? Zu den Charakteren: Wow, ich weiß nicht, wann ich das letzte mal ein Einzelbuch mit so vielen und tiefgründigen Charakteren gelesen habe: Faith, Liam, Annie, Hera, Nick, Jordan, David, Emmas Eltern, Faith Vater... Kommen wir als erstes zu Faith: Sie ist eine sehr starke Frau. Und obwohl sie nicht sehr selbstbewusst auftritt, besitzt sie sehr viel Mut und innere Stärke. Aúßerdem ist sie warmherzig und versucht immer anderen zu helfen. Liam. Hach Liam. Ich liebe ihn. Er ist Emmas Bruder und somit Faith gegenüber nicht sehr wohlgesinnt. Schließlich wurde sie wegen des Mordes an seiner Schwester angeklagt. Trotzdem scheint er fair und auch dazu fähig zu sein, Fehler zuzugeben. Hera und Annie sind zwei Frauen, die Faith kennenlernt und sich mit ihnen anfreundet. Annie finde ich irgendwie authentischer. Hera hat einen leicht zickigen Touch... Nick, ach mein kleiner wunderbarer Nick. Ich finde ihn irgendwie witzig. Warum? Lest selbst. Zu dem Plot: Ich liebe den Plot dieses Buches. Immer mehr wird aufgedeckt, immer mehr DInge werden miteinander verknüpft, immer mehr wird logisch... Am Ende schließt das Buich in einem runden Kreis. Jedes noch so seltsame Verhalten von irgendeinem Charakter wird irgendwie erklärt. Und diese Spannung. Die leicht düstere Stimmung wegen den Mord an Emma zieht sich durchlas ganze Buch, doch es wird nie zu viel. Der ein oder andere lockere Spruch bringt wieder etwas Humor in die Geschichte. Das Ende war dann jedoch etwas zu viel des Guten... Gefühlt jeder dritte war Böse. Ich will nicht zu viel verraten... lest es selbst! Schreibstil: Der Schreibstil war sehr fesselnd und emotional. Oft hatte ich das Gefühl selbst und er Gewschichte zu sein. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit: Eine absolute Leseempfehlung von mir. Wer die Serie Pretty little mag, ist hier nicht falsch