Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mine | Erotischer SM-Roman

Sie ist sein Spielzeug, das er mit niemand anderem teilen wird ...

BDSM-Romane

Dieses E-Book entspricht 336 Taschenbuchseiten ...

Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – bis er auf Isabell trifft. Sie ist klug, schön und eine Kämpferin. Isabell möchte studieren und sich ein Leben in Würde und Freude zurückerobern. Ein Leben, das sie durch einen tragischen Schicksalsschlag verloren hat. Dafür ist sie bereit, ihren Körper zu verkaufen.
Jonathan gabelt die junge Frau von der Straße auf und nimmt sie unter Vertrag. Ihr Körper gehört fortan ihm. Im Gegenzug dazu finanziert er ihr Studium und stellt ihr eine Wohnung zur Verfügung.
Nur Jonathan ist ihr Körper vorbehalten. Sie ist sein Spielzeug, das er mit niemand anderem teilen will.
Doch bald schon bemerkt Jonathan, dass Isabell anders ist. Dass sie ihn verändert und seinem Herzen gefährlich nahe kommt.
Isabell wird für Jonathan zur Bedrohung, der er mit roher Gewalt begegnet.
Wird die junge Frau es schaffen, ungebrochen aus diesem Deal hervorzugehen?

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.
Portrait
Myriam Brixton wurde 1973 in London geboren und wuchs in einem Heim auf.
Sie studierte Philosophie und lernte während eines Auslandssemesters einen hochrangigen afrikanischen Politiker kennen. Ihre heimliche Liebschaft mit dem fast dreißig Jahre älteren Staatsmann währte rund zehn Jahre, in denen sie stets versuchte, ihn von Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Gleichheit zu überzeugen. Als sie sich 2003 schließlich von ihm trennte, tauchte sie unter und nahm zu ihrer eigenen Sicherheit eine neue Identität an.
2009 kam der Staatsmann bei einem bis heute ungeklärten Flugzeugabsturz ums Leben.
Vielleicht sind ihre Bücher auch eine Art Aufarbeitung ihrer Erlebnisse während dieser Jahre.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783862774050
Verlag Blue panther books
Dateigröße 1063 KB
Verkaufsrang 6108
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken   i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
19
6
16
7
8

Mine von Myriam Brixton
von einer Kundin/einem Kunden aus Wünnewil am 15.06.2019

Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – bis er auf Isabell tri... Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – bis er auf Isabell trifft. Sie ist klug, schön und eine Kämpferin. Isabell möchte studieren und sich ein Leben in Würde und Freude zurückerobern. Ein Leben, das sie durch einen tragischen Schicksalsschlag verloren hat. Dafür ist sie bereit, ihren Körper zu verkaufen. Jonathan gabelt die junge Frau von der Straße auf und nimmt sie unter Vertrag. Ihr Körper gehört fortan ihm. Im Gegenzug dazu finanziert er ihr Studium und stellt ihr eine Wohnung zur Verfügung. Nur Jonathan ist ihr Körper vorbehalten. Sie ist sein Spielzeug, das er mit niemand anderem teilen will. Doch bald schon bemerkt Jonathan, dass Isabell anders ist. Dass sie ihn verändert und seinem Herzen gefährlich nahe kommt. Isabell wird für Jonathan zur Bedrohung, der er mit roher Gewalt begegnet. Wird die junge Frau es schaffen, ungebrochen aus diesem Deal hervorzugehen? Jonathan ist mir sehr unsympathisch, er ist mächtig, zeigt das allem und jedem und nimmt sich, was er will. Sein Umgang mit Menschen ist widerwärtig. Klar bezahlt er die Nutten, aber ob sie von Anfang an wissen, was er alles mit ihnen macht? Isabell ist sehr naiv. Dass sie irgendwie versucht, sich aus ihrer Notsituation zu befreien ist verständlich. Den Schreibstil fand ich eigentlich gut, es wird zwischen Isabells und Jonathans Sicht abgewechselt, was eigentlich interessant ist, da man so von beiden Perspektiven etwas mitbekommt. Allerdings sind die einzelnen Passagen teilweise sehr (zu) kurz. Die Kapitel sind meines Erachtens eher willkürlich gesetzt, ich konnte keine Logik erkennen. Wirkliche Erotik gab es sehr selten. Es wechselte eher von harmlos direkt zu Hardcore. Diverse Sex-Szenen gehen doch stark in Richtung Vergewaltigung. Von SM habe ich ehrlich gesagt nichts mitbekommen, es geht eher um dominant und devot, und eben Jonathan mittendrin, der sich nimmt, was er will, ohne Rücksicht auf irgendetwas oder irgendjemanden. Die Entwicklung der Charaktere war interessant, es ist für mich aber doch sehr unrealistisch, dass jemand, der die letzten x Jahre so gelebt hat wie Jonathan sich ein Mädchen wie Isabell auch nur ein zweites Mal ansehen will. Die Geschichte war ok, aber nicht das, was versprochen wurde. Man hätte hier durchaus mehr daraus machen können

Sehr interessanter Erotikroman
von Thoras Bücherecke am 04.06.2019
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt/Klappentext: Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – b... Inhalt/Klappentext: Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – bis er auf Isabell trifft. Sie ist klug, schön und eine Kämpferin. Isabell möchte studieren und sich ein Leben in Würde und Freude zurückerobern. Ein Leben, das sie durch einen tragischen Schicksalsschlag verloren hat. Dafür ist sie bereit, ihren Körper zu verkaufen. Jonathan gabelt die junge Frau von der Straße auf und nimmt sie unter Vertrag. Ihr Körper gehört fortan ihm. Im Gegenzug dazu finanziert er ihr Studium und stellt ihr eine Wohnung zur Verfügung. Nur Jonathan ist ihr Körper vorbehalten. Sie ist sein Spielzeug, das er mit niemand anderem teilen will. Doch bald schon bemerkt Jonathan, dass Isabell anders ist. Dass sie ihn verändert und seinem Herzen gefährlich nahe kommt. Isabell wird für Jonathan zur Bedrohung, der er mit roher Gewalt begegnet. Wird die junge Frau es schaffen, ungebrochen aus diesem Deal hervorzugehen? (Quelle: Blue Panther Books) Meine Meinung: Sehr spannender Erotikroman. Die Story gefällt mir sehr gut. Sie ist eine sehr interessante Mischung aus erotischen, actionreichen und nachdenklichen Szenen. Der Schreibstil hat es in sich. Das gesamte Werk ist ein wenig schwerere Kost für in diesem Bereich ungeübten Leser. Die Protagonisten sind sehr interessant. Ganz besonders hat mir Isabell gefallen. Ich mag ihre Natürlichkeit und ihren Kampfgeist. Sie zeigt in dieser Geschichte sehr viele Facetten von sich. Mit Jonathan hatte ich da schon ein wenig mehr Probleme ihn gut zu finden. Zu Beginn habe ich ihn einfach nur als reichen Schnösel empfunden der über Leichen geht. Im Verlauf der Geschichte musste ich mein Bild von ihm doch revidieren. Ganz besonders das letzte Drittel hat sehr deutlich gezeigt, das er auch zu sehr tiefgründigen Gedankengängen fähig ist. Die erotischen Szenen waren sehr detailiert geschrieben. Sie lassen sich sehr gut lesen und dennoch hatte ich teilweise mit der Rolle des Mädchens in den Szenarien meine Probleme. Der Abschluss war für mich sehr gelungen und hat mich mit dem ziemlich harten Mittelteil versöhnt. Mein Fazit: Für mich war dieses Buch schon fast ein wenig zu hart. Ich habe mich bei manchen Szenen nicht ganz wohl gefühlt.

wie man es NICHT macht
von Nadine aus Chemnitz am 04.06.2019
Bewertet: Taschenbuch

Cover und Klappentext empfinde ich als ansprechend und spannend. Leider kann das Buch inhaltlich nicht mithalten. Da waren die Verlagsmitarbeiter besser als die Autorin. Der Schreibstil ist gerade noch in Ordnung, aber das inhaltlich beschriebene geht streckenweise leider gar nicht. Manche Teile klingen wie ein billiger Abklatsc... Cover und Klappentext empfinde ich als ansprechend und spannend. Leider kann das Buch inhaltlich nicht mithalten. Da waren die Verlagsmitarbeiter besser als die Autorin. Der Schreibstil ist gerade noch in Ordnung, aber das inhaltlich beschriebene geht streckenweise leider gar nicht. Manche Teile klingen wie ein billiger Abklatsch von "50 Shades of Grey", ähnlich auch die kritischen Stellen daran; andere Teile plätschern einfach vor sich hin, dass da dann auch der Schreibstil mal anstrengend wird. Schon nah am Anfang wird zB. Isabell heimlich ein Medikament verabreicht, ohne ihr Wissen oder Ihre Zustimmung, danach folgt eine Vergewaltigung und viel Schweigen, gutmütiges "Sorgen" von Jonathan... sorry aber nein. Das ist weder SM noch etwas bewundernswertes. Solche Szenen gehören zu "Law & Order Special Victims Unit". Das einzige, was man aus dem Buch mitnehmen kann: SO macht man es definitiv NICHT!