Meine Filiale

Leben im Gepäck

So wie wir sind Band 1

Maria Väth

(5)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

13,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In der Schweiz einen Wagen zu stehlen und ihn ohne Führerschein nach Deutschland zu fahren, ist für Jacob ein Job wie jeder andere. Schließlich muss er irgendwie überleben.Schwanger und ohne Geld in der Tasche zu einem fremden Mann ins Auto zu steigen, ist für Luise eine akzeptable Notwendigkeit. Schließlich muss sie irgendwie nach Hause kommen.Obwohl beiden nicht der Sinn nach Gesellschaft steht, arrangieren sie sich und brechen gemeinsam zu einer Reise auf, die alles verändert. Aus einem kriminellen Auftrag wird ein zweiter und aus einer anonymen Beifahrerin eine Vertraute. Aber wie lange kann es gutgehen, wenn Recht und Ordnung niemals auf ihrer Seite stehen? Wenn zwielichtige Aufträge plötzlich ein Eigenleben entwickeln und nichts so funktioniert wie es sollte? Und was passiert, wenn das Herz mit einem Mal anfängt zu sprechen?

„Leben im Gepäck“ ist der Auftakt der „So wie wir sind“- Reihe.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 378
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96261-075-3
Verlag Angelwing Verlag
Maße (L/B/H) 21,8/13,6/2,5 cm
Gewicht 437 g
Auflage 1

Weitere Bände von So wie wir sind

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Gefühlvolle Geschichte überraschendem Ende...
von einer Kundin/einem Kunden aus Langgöns am 27.03.2019

In der Geschichte geht es um den sarkastischen Jacob und die zurückgelassene schwangere Luise. Eine wundervoll und gefühlvoll geschriebene Geschichte, bei der ich mich mit jeder Seite mehr in die beiden verliebt habe. Am Anfang kommt Jacob etwas arrogant rüber, aber mit jeder Stunde, die er in der Gesellschaft von Luise verbrin... In der Geschichte geht es um den sarkastischen Jacob und die zurückgelassene schwangere Luise. Eine wundervoll und gefühlvoll geschriebene Geschichte, bei der ich mich mit jeder Seite mehr in die beiden verliebt habe. Am Anfang kommt Jacob etwas arrogant rüber, aber mit jeder Stunde, die er in der Gesellschaft von Luise verbringt öffnet er sich mehr und mehr. Während des Trips erfährt man etwas mehr warum er sich seiner Umwelt gegenüber als Mistkerl verhält und ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn er gezeigt hat, dass er Luise vertraut. Habe aber auch mit ihm über das getrauert, was er anscheinend verloren hat. Die Sicht von Luise wird - was ich sehr schön und außergewöhnlich finde - in Briefform beschrieben. Allein und schwanger im Ausland zurück gelassen und ohne Geld muss sie sehen, wie sie wieder nach Hause kommt. Ein Glück hat sie Jacob getroffen :) Man erfährt ihre Gefühle und Beweggründe. Der Hammer ist allerdings der letzte Brief von Luise, den sie an Jacob richtet. Volle Breitseite aber so liebenswürdig geschrieben... Für Jacob ein Schock, klar, aber ich als Leserin war einfach verzaubert. Leider war mit diesem Brief das Buch bereits zu Ende. Ein Glück, dass nur der 1. Teil der "So wie wir sind"-Reihe :) Fazit: Es ist ein gefühlvoll geschriebenes Buch - ich musste es nach dem ersten Mal direkt ein zweites Mal lesen, weil ich es so schön fand - dass es auf jeden Fall wert ist mehrmals gelesen zu werden.

Eine gefühlvolle und authentische Liebesgeschichte mit viel Tiefe, aber auch Humor
von booklover2011 am 07.02.2019

Inhalt (dem Klappentext entnommen): In der Schweiz einen Wagen zu stehlen und ihn ohne Führerschein nach Deutschland zu fahren, ist für Jacob ein Job wie jeder andere. Schließlich muss er irgendwie überleben. Schwanger und ohne Geld in der Tasche zu einem fremden Mann ins Auto zu steigen, ist für Luise eine akzeptable Notwendi... Inhalt (dem Klappentext entnommen): In der Schweiz einen Wagen zu stehlen und ihn ohne Führerschein nach Deutschland zu fahren, ist für Jacob ein Job wie jeder andere. Schließlich muss er irgendwie überleben. Schwanger und ohne Geld in der Tasche zu einem fremden Mann ins Auto zu steigen, ist für Luise eine akzeptable Notwendigkeit. Schließlich muss sie irgendwie nach Hause kommen. Obwohl beiden nicht der Sinn nach Gesellschaft steht, arrangieren sie sich und brechen gemeinsam zu einer Reise auf, die alles verändert. Aus einem kriminellen Auftrag wird ein zweiter und aus einer anonymen Beifahrerin eine Vertraute. Aber wie lange kann es gutgehen, wenn Recht und Ordnung niemals auf ihrer Seite stehen? Wenn zwielichtige Aufträge plötzlich ein Eigenleben entwickeln und nichts so funktioniert wie es sollte? Und was passiert, wenn das Herz mit einem Mal anfängt zu sprechen? Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Jacob geschrieben, so dass man seine Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. In einigen Kapiteln gibt es Briefe, die Luise an ihren Vater schreibt, so dass man auch ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Man begibt sich mit den Beiden gemeinsam auf die Reise und lernt sie Stück für Stück besser kennen. Vor allem Jacob erhält durch Luise einen neuen Blick auf sein Leben. Und auch wenn Jacob gegen das Gesetz verstößt, so zeigt er doch immer wieder sein gutes Herz, indem er Luise mit Kleinigkeiten erfreut und auch nie mehr nimmt, als er braucht. Vor allem seine Gedanken und seine sarkastische Seite haben mich immer wieder zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Eine gefühlvolle Liebesgeschichte mit viel Tiefe, aber auch Humor und heißen erotischen Szenen, die absolut in die Handlung passen. Das Ende hat mich mit seinem Cliffhanger doch etwas sprachlos zurückgelassen, so dass ich nun ungeduldig der Fortsetzung entgegenfiebere, denn die gesamte vierteilige Reihe handelt von Luise und Jacob. Absolut verdiente 5 von 5 Sternen, wenn ich könnte, würde ich mehr vergeben. Fazit: Authentische Charaktere mit Ecken und Kanten haben mich nicht nur auf eine Reise, sondern auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen. Ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Leben im Gepäck
von Anika F am 02.02.2019

Dies ist der erste Teil der " So wie wir sind " - Reihe. Es ist ein super interessanter Road-Trip von Luise und Jacob. Am Anfang war mir Jacob sehr unsympathisch, durch seine mysteriöse Lebensweise. Man wurde nicht so richtig schlau aus dem ruhigen, verschlossenen jungen Mann. Mit der Zeit bekommt man aber den wahren Jacob ... Dies ist der erste Teil der " So wie wir sind " - Reihe. Es ist ein super interessanter Road-Trip von Luise und Jacob. Am Anfang war mir Jacob sehr unsympathisch, durch seine mysteriöse Lebensweise. Man wurde nicht so richtig schlau aus dem ruhigen, verschlossenen jungen Mann. Mit der Zeit bekommt man aber den wahren Jacob präsentiert und er wurde mir von Seite zu Seite sympathischer. Luise ist mir sofort ans Herz gewachsen. Ich empfinde sie als sehr starke Persönlichkeit, welche mich in einigen Sequenzen echt berührt hat und ich habe im Leben nicht mit diesem Ende gerechnet. Ein wirklich tolles Buch. Ich habe es sehr gern gelesen. 5 von 5 Sterne.


  • Artikelbild-0