Meine Filiale

Der Raum zwischen den Worten

Kurzgeschichten - Band 5

Uwe Hermann

(2)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Erzählungen vom Meister des Humors! Roboter, Küchengeräte, Aliens, Drachen und aufrechtgehende, zwei Meter große Mäuse sind nur einige der Helden dieser 13 ungewöhnlichen Erzählungen des mit dem Kurd Laßwitz Preis und dem Deutschen Science-Fiction-Preis ausgezeichneten Autors. Begleiten Sie ihn, auf seine Reise quer durch alle Genres. Sie werden lachen, weinen, sich gruseln und vor Spannung den Atem anhalten, aber eines mit Sicherheit nicht: sich langweilen! Mit einem Vorwort von Ronald M. Hahn. Illustriert von Chris Schlicht. Das sonderbare Talent der Familie Johansson Lernen Sie die Familie Johansson und ihr sonderbares Talent kennen und begleiten Sie sie in vergangene und zukünftige Epochen. Das Internet der Dinge Ausgezeichnet mit dem Kurd Laßwitz Preis 2018 und dem Deutschen Science-Fiction-Preis 2018 als beste Erzählung! Erfahren Sie, was intelligente Küchengeräte unternehmen, um ihrem Besitzer das Leben zu retten, - und um frische Milch zu bekommen. Der letzte Turm vor dem Niemandsland Oder warum ein Magier seit Jahren eine Truhe durch die Gegend zieht, ohne etwas über ihren Inhalt zu wissen. Der Raum zwischen den Worten Ausgezeichnet mit dem Kurd Laßwitz Preis 2018 als zweitbeste Erzählung! Lesen Sie, warum ein Raumschiff auf dem Mars gelandet ist und was es mit dem Raum zwischen den Worten auf sich hat. Das Geheimnis des Sahnetörtchens Und warum die Dinosaurier wirklich ausgestorben sind. Diese und acht weitere Erzählungen warten auf Sie! Mutterwitz gepaart mit Situationskomik sind seine Markenzeichen. Dazu noch skurrile Ideen; selbst alltägliche mutieren zu Irrwitz. Uwe Hermann ist der Fredric Brown aus deutschen Landen. - Helmuth W. Mommers

Uwe Hermann schreibt seit fast dreißig Jahren Kurzgeschichten. Ob Science Fiction, Fantasy, Thriller oder ein Mix aus allem, der Autor vermengt die Zutaten zu einer humorvollen und spannenden Geschichte. Zahlreiche seiner Erzählungen wurden für Literaturpreise nominiert. 2018 gewann »Das Internet der Dinge« den Kurd Laßwitz Preis und den Deutschen Science-Fiction-Preis als beste Erzählung des Jahres 2017. Zusätzlich belegte er mit einer weiteren Kurzgeschichte auch den zweiten Platz beim KLP.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739441900
Verlag Via tolino media
Dateigröße 962 KB
Verkaufsrang 59460

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Stark erzählte Storys die alle begeisterten und unterhielten
von Jennifer Siebentaler am 15.06.2020

Mein erstes Sci-Fi Kurzgeschichten Erzählungen Buch eines Autors der mir bisher völlig unbekannt war, mir aber die Neugier und Interesse zu Sci -Fi Geschichten schränkte. Das Buch ist eine Sammlung an Kurzgeschichten, mal länger mal kürzer, mich alle nur durch den Inhalt, also der Story wegen schon jeweils überzeugten. Das ... Mein erstes Sci-Fi Kurzgeschichten Erzählungen Buch eines Autors der mir bisher völlig unbekannt war, mir aber die Neugier und Interesse zu Sci -Fi Geschichten schränkte. Das Buch ist eine Sammlung an Kurzgeschichten, mal länger mal kürzer, mich alle nur durch den Inhalt, also der Story wegen schon jeweils überzeugten. Das bildliche erzählen in den Zeilen flog nur so dahin, so dass ich immer zu jeder Geschichte ein neues Feeling und auch immer eine gewisse Neugier hatte. Mein erstes Kurzgeschichten-Buch mit Erzählungen die mich wirklich alle unterhalten und erst recht auch überzeugen konnten. Ein Auto der zurecht seines Schreibtalents wegen gewisse Auszeichnungen und Preise erhalten hat. Ein Buch dass mich mit den gesammelten Erzählungen keine Sekunde lang oder auch Geschichte lang, langweilte. Spannung und Neugier, mit großen Augen machend genoss ich jede Story und die Schreibkunst wie diese umgesetzt und erzählt wurde. Ich wäre mehr als begeistert wenn der Autor noch einmal so eine Mischung an Sci- Fi Geschichten oder auch anderen präsentieren würde...... Dazu muss ich noch sagen dass ich bisher und auch generell kein wirkliches Interesse an Sci - Fi Geschichten hatte oder diese überhaupt lesen wollte. Der Autor und seine Geschichten konnten mich von Anfang bis Ende somit überzeugen ,dass dieses Genre wenn man das Talent wie der Autor hier hat, sich allemal lohnt.

Kurzweilige und facettenreiche Kurzgeschichten
von Bücherwelten am 19.03.2019

Wenn man dieses Buch liest fühlt man sich ein bisschen wie die Person auf dem Cover ;-) Es geschehen viele dubiose Dinge in und um den eigenen Kopf herum, genau wie auf dem Bild. Aber das meine ich in keinem Fall negativ. Dieses Buch vereint sehr viele Genres, ist sehr facettenreich geschrieben und man weiß nie, welche Kuriositä... Wenn man dieses Buch liest fühlt man sich ein bisschen wie die Person auf dem Cover ;-) Es geschehen viele dubiose Dinge in und um den eigenen Kopf herum, genau wie auf dem Bild. Aber das meine ich in keinem Fall negativ. Dieses Buch vereint sehr viele Genres, ist sehr facettenreich geschrieben und man weiß nie, welche Kuriosität einen in der nächsten Kurzgeschichte erwartet. So geht es zum Beispiel in der Geschichte "Internet der Zeit" um einige diskutierende Haushaltsgeräte, die dann aber durch Zusammenarbeit ihrem Besitzer das Leben retten. Sollte das Radio also mal mitten in der Nacht anfangen laute Musik zu spielen, macht es das nur, weil es sich Gedanken über eure Gesundheit macht. Wer also wissen will, was es damit auf sich hat, sollte diese Geschichten auf jeden Fall lesen. Aber es erwarten den Leser noch viele andere tolle Geschichten, wie die, die aus der Sicht eines Drachen erzählt wird, der die Ritter, die ihn töten möchten gerne mal an der Nase herumführt. Oder eine sehr lustige Geschichte erzählt aus der Sicht eines Zombies. Eine Kurzgeschichte die mir mitunter am besten gefallen hat war diese, die den selben Titel wie das Buch trägt: Der Raum zwischen den Worten. Hier geht es um eine Expedition zum Mars, die von dem Astronauten Richard West geleitet wird. Diese Expedition wurde ins Leben gerufen, da ein unbekanntes Objekt kontrolliert auf den Mars abgestürzt ist von der erdabgewandten Seite, es wurde also nicht von Menschen dorthin geflogen. Eine schöne Science-Fiction-Geschichte, die zum Ende hin auch ein bisschen zum Nachdenken anregt. Und so verknüpft dieses tolle Buch mehrere Genres miteinander, so dass es nie langweilig wird beim Lesen. Auf den Leser warten insgesamt 13 kurzweilige Kurzgeschichten, die mit viel Fantasie, Humor und manchmal auch etwas sozialkritisch geschrieben wurden. Der Schreibstil ist dabei einfach und leicht verständlich, so dass man schnell und problemlos lesen kann. Eine sehr tolle Idee fand ich auch die Scancodes am Ende des Buches. Hier wartet noch eine kleine Überraschung auf den Leser. Fazit Der Raum zwischen den Worten ist bereits der 5. Band mit Kurzgeschichten von Uwe Hermann. Für mich war es das erste Buch des Autors und ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt, so dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe. Ich mag Kurzgeschichten sehr und freue mich immer darüber, wenn sie so abwechslungsreich wie hier sind, so dass man sowohl lachen, nachdenken oder sich auch mal erschrecken kann. Ich glaube um dieses Buch zu lesen muss man nicht Fan von einem bestimmten Genre sein, denn hier ist wirklich für jeden was dabei und daher empfehle ich dieses Buch auch sehr gerne weiter.


  • Artikelbild-0