Warenkorb

Die römische Lustsklavin

Die tugendhafte Melissa ist die einzige Tochter von Senator Manius Caecilius Metella. Der Fürsprecher der Sklaven und Unterdrückten macht sich nicht nur Freunde im Senat. Erst kürzlich wurde Rom von Spartacus' Sklavenaufstand erschüttert.
Auch wenn es unter seiner Würde ist, plant der Konsul Quintus Cornelius Seneca seinen lasterhaften Sohn Lucius aus finanziellen Gründen mit Melissa zu verheiraten, und fühlt sich gedemütigt, als der Senator ablehnt.
Der Konsul tötet den Senator, und um ihn bis in die Nachwelt zu erniedrigen, lässt er Melissa aus Rom verschleppen und an einen Sklavenhändler verkaufen. Sie wird als Lustsklavin auf einer Orgie an den Meistbietenden versteigert und als Geschenk an ihren neuen Besitzer übergeben.
Obwohl sie mit ihrem Schicksal hadert, entbrennt Melissa in wilder Leidenschaft für ihren attraktiven neuen Dominus. Doch dann findet sie heraus, wer er ist: Lucius - der Sohn des Mörders ihres Vaters ...
Portrait
Jazz Winter schreibt erotische Kopfkinos und genießt die breite Palette, die das erotische Wort zu bieten hat. Mit ihren romantischen BDSM-Romanen schafft sie es, zu überzeugen und zu begeistern. Sie genießt den Kontakt zu ihren Lesern und bemüht sich, neben ihren Schreibflashs jede Email zeitnah zu beantworten.1972 in Remagen geboren, lebt und arbeitet die Autorin heute dort, wo andere Urlaub machen: an der schönen Mosel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 452 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783864953903
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Dateigröße 1219 KB
Verkaufsrang 8007
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Römische Geschichte der anderen Art
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 15.02.2020

Obwohl mir Geschichten aus der alten Zeit sonst gar nicht gefallen, habe ich dieses Buch echt geliebt. Die Charaktere sind toll und der Schreibstil einfach nur klasse; und die auf alt-gemachte Sprache ist das i-Tüpfelchen. Heiße Szenen und sehr viel schmunzeln sind auch wieder vertreten. Weiter so...

Lucius und sein Bienchen.... Fantastisch
von Doris Gers aus Bochum am 11.05.2019

Mit Spannung habe ich auf den ersten historischen Roman von Jazz Winter gewartet. Tja was soll ich sagen? Ich bin einfach hin und weg. Die Story hat mich von Anfang an fasziniert, konnte sie nicht aus der Hand legen und hab es in einem Rutsch durchgelesen. Die Autorin hat mich, durch den lebendigen Schreibstil, in die Zeit des ... Mit Spannung habe ich auf den ersten historischen Roman von Jazz Winter gewartet. Tja was soll ich sagen? Ich bin einfach hin und weg. Die Story hat mich von Anfang an fasziniert, konnte sie nicht aus der Hand legen und hab es in einem Rutsch durchgelesen. Die Autorin hat mich, durch den lebendigen Schreibstil, in die Zeit des alten Roms entführt. Es war einfach fantastisch, in eine Welt einzutauchen, die beherrscht wird aus Standesdünkel, Sklaverei, Macht, Intrigen und Missgunst, aber auch Mut, Leidenschaft und Liebe. Lucius und Melissa habe ich total in mein Herz geschlossen. Sie mußten aber auch so manche Hürde überwinden. Mehr verrate ich nicht. Mit der "Römischen Lustsklavin" ist Jazz Winter eine authentische, spannende und sehr erotischen Geschichte gelungen. Was ihr gut steht. Die Charaktere sind detailliert beschrieben, ebenso die Nebendarsteller. Die erotischen Szenen sind geschmackvoll und es geht heiß her. Das Cover passt einfach perfekt zur Story. Im Glossar werden alle typischen Wörter, die in der Geschichte vorkommen, alphabetisch wie z.b. Atrium, Curia Hostilia, Gladium, Lupa, Patrizia, Plebejer usw. erklärt, was mir sehr gut gefallen hat. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Liebe Jazz, ich danke dir für die fantastischen und prickelnden Lesestunden. Sie hätten noch endlos weiter gehen können Von mir eine absolute Kauf und Leseempfehlung und voll verdiente fünf Sterne

Leseempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Schmiedeberg am 30.04.2019

5/5 Sterne Die römische Lustsklavin von Jazz Winter Plaisir d'Amour Verlag „Die tugendhafte Melissa ist die einzige Tochter von Senator Manius Caecilius Metella. Der Fürsprecher der Sklaven und Unterdrückten macht sich nicht nur Freunde im Senat. Erst kürzlich wurde Rom von Spartacus' Sklavenaufstand erschüttert. Auch wenn ... 5/5 Sterne Die römische Lustsklavin von Jazz Winter Plaisir d'Amour Verlag „Die tugendhafte Melissa ist die einzige Tochter von Senator Manius Caecilius Metella. Der Fürsprecher der Sklaven und Unterdrückten macht sich nicht nur Freunde im Senat. Erst kürzlich wurde Rom von Spartacus' Sklavenaufstand erschüttert. Auch wenn es unter seiner Würde ist, plant der Konsul Quintus Cornelius Seneca seinen lasterhaften Sohn Lucius aus finanziellen Gründen mit Melissa zu verheiraten, und fühlt sich gedemütigt, als der Senator ablehnt. Der Konsul tötet den Senator, und um ihn bis in die Nachwelt zu erniedrigen, lässt er Melissa aus Rom verschleppen und an einen Sklavenhändler verkaufen. Sie wird als Lustsklavin auf einer Orgie an den Meistbietenden versteigert und als Geschenk an ihren neuen Besitzer übergeben. Obwohl sie mit ihrem Schicksal hadert, entbrennt Melissa in wilder Leidenschaft für ihren attraktiven neuen Dominus. Doch dann findet sie heraus, wer er ist: Lucius - der Sohn des Mörders ihres Vaters …“ Ich muss sagen, dass es schon eine Weile her ist, dass ich den letzten historischen Roman gelesen habe und mich nun auf dieses Buch sehr gefreut habe, da es den historischen Teil mit einem sehr sinnlichen verband. Gerade durch viele populäre Serien, die im römischen Reich spielen, ist das Thema ja relativ gut bekannt und man weiß, dass es die alten Römer bunt trieben. Gerade aus diesem Grund fand ich es spannend dieses Buch zu lesen und die Umsetzung des Themas in einem Buch zu erleben. Ich muss sagen, ich hatte keine sonderlich großen Erwartungen als ich ans Lesen ging und war daher unvoreingenommen. Aber dieses Buch und der Schreibstil der Autorin haben mich vollkommen überzeugen können. Sie schreibt in relativ eindeutiger Sprache und ist auch sehr darum bemüht die Ausdrucksweise in der damaligen Zeit nachzuempfinden. Was sicherlich nicht leicht ist, denn es gibt nun mal keine lebenden Zeitzeugen mehr und alles (seien es historische Orte, Begebenheiten, Bräuche, Religion und sogar Speisen) muss genau recherchiert werden und ausgearbeitet um ein gutes und relativ realitätsnahes Buch zu schreiben. Die von der Autorin wirklich sehr stilvoll beschriebenen erotisch-sinnlichen Szenen, sind weder obzön noch vulgär, sie benutzt eine wundervolle Schriftsprache und Einfühlungsvermögen um die Sinnlichkeit aber auch die damaligen Geflogenheiten dem Leser nahe zu bringen. Die Charaktere fand ich außerdem sehr gelungen und kann mir gut vorstellen, dass es diese Menschen wirklich gegeben haben könnte. Der einzige Punkt an dem ich etwas zweifle ist, dass man eine Sklavin so einfach wieder in den Stand einer freien Bürgerin erhoben hätte. Aber da bin ich mir nicht ganz sicher, da ich dieses nicht genau recherchiert habe. Mir hat dieses Buch sehr gefallen und ich habe es kaum aus der Hand legen können. Besonders Marcus hat mich auch neugierig gemacht und ich hoffe, dass man vielleicht irgendwann auch noch eine Geschichte über ihn lesen können wird. Dieses Buch bekommt von mir auf jeden Fall die volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung. Ich bedanke mich auch beim Verlag, dass man dort wirklich immer wieder ein sehr gutes Händchen bei der Auswahl der Manuskripte und Autoren hat. #erotik #liebesroman #newadult #Rezension #roman #bookstagram #jazzwinter #plaisirdamourverlag #bücher #bücherliebe #reading #bookadict #dierömischelustsklavin #leseratte #bücherwurm #bookaholic #lesen #lesenmachtglücklich #instabooks #booknerd #readingtime #ilovebooks #netgalley #netgalleyde #ichliebelesen #buchnerd #ichliebebücher