Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Oma war beim Optimisten

Kinder über Gold, Gott und Vitamine

Oma ist so dick, weil sie so voller Liebe steckt. Omas reden zu schnell, geben keine Milch mehr und wollen immer küssen. Luther hat seine Prothesen ans Portal geschlagen, sagt Oma. Vitamine krabbeln als nützliche Tiere im Salat rum. Der Jäger hat das Rötkäppchen mit Kaiserschnitt gerettet. Ach, ich will auch mal Oma werden, aber wo kriege ich dann einen Opa her? Kindermund tut Wahrheit kund. Mehr davon? Kindermund bei Subito!
Portrait
Anne Rademacher, geb. 1961 in Lippstadt, lebt als freie Lektorin und Übersetzerin in Bad Waldsee.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Anne Rademacher
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 3 - 99
Erscheinungsdatum 17.11.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8339-4230-3
Reihe Subito
Verlag Baumhaus
Maße (L/B/H) 16,5/16,4/1,2 cm
Gewicht 201 g
Abbildungen Überarb. Neuausg. o. Pag. mit zahlreichen farbigen Illustrationen 16,5 cm
Auflage 11. Auflage 2006
Verkaufsrang 87035
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Jede Minute ein Genuss! Sie werden sich köstlich amüsieren und von Herzen lachen. Dieses Büchlein kommt mit Witz und Originalität daher, sehr zu empfehlen. Als Mitbringsel ideal.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Tolles Geschenkbuch - nicht nur für Großmütter. Ein köstlicher Spaß und unglaublich süße Zeichnungen. Die "Kindermund"-Reihe ist einfach toll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

lustig
von Sabrina aus Hannover am 07.01.2012

dieses Buch ist genauso lustig wie alle anderen Bücher dieser Reihe, es ist wirklich sehr zu empfehlen und als kleines Geschenk für die Oma zwischendurch bestens geeignet

Ein Augenschmaus, enthält aber auch alte Hüte
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 24.11.2010

Hurra, endlich mal wieder neue Stilblüten und dazu noch aus Kindermund! Dachte ich, als ich den Titel und die Beschreibung von "Oma war beim Optimisten" sah. Stilblüten sind das Salz des Lebens und ich kann mich immer köstlich darüber amüsieren (solange sie nicht von mir selber stammen:). Um es vorwegzunehmen: alles in allem ... Hurra, endlich mal wieder neue Stilblüten und dazu noch aus Kindermund! Dachte ich, als ich den Titel und die Beschreibung von "Oma war beim Optimisten" sah. Stilblüten sind das Salz des Lebens und ich kann mich immer köstlich darüber amüsieren (solange sie nicht von mir selber stammen:). Um es vorwegzunehmen: alles in allem ist das Büchlein empfehlenswert. Der Einband ist fest, das Papier gut, die Zeichnungen niedlich und soweit sieht alles ganz perfekt aus. Verschenkt man es, kann man nicht viel falsch machen damit. Bei "Kindermund"-Sammlungen ist es ja immer die Frage, ob die Texte echt sind. Darüber kann man bei manchen geteilter Meinung sein. Da sage ich mir aber immer: "Wenn schon nicht echt, dann wenigstens gut ausgedacht." Ein paar solche fand ich auch in diesem Bändchen. Ein bisschen böse wurde ich, als ich ein paar olle Kamellen las, die ich schon aus diversen anderen Stilblütensammlungen kannte, darunter z.B. "Luther wurde berühmt, weil er seine 95 Prothesen ans Kirchenportal geschlagen hat."oder "früher nannte man die besten und die stärksten Soldaten Muskeltiere" und noch ein, zwei andere. Dafür gibt's bei mir zwei Sterne Abzug für das sonst gelungene Werk. Lieber noch ein paar echte Kindertexte, die nicht immer urkomisch sein müssen, um drollig zu wirken. Jüngere Leser, die die "Vorfahren" des Büchleins nicht kennen, können sich darüber natürlich ganz neu amüsieren. Und es gibt immer noch genug Sprüche, die das Zwerchfell auch bei mir kräftig zum Erzitttern brachten. Aber welche das sind, verrate ich nicht. Ein bisschen Überraschung darf sein...