Meine Filiale

Das Meer dazwischen

Gordon Ambos

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der siebzehnjährige Martin Bledsoe wird nach seinem Outing zur Zielscheibe seiner Mitschüler. Als er seinen größten
Peiniger im Affekt schwer verletzt, landet er in einer Jugendpsychiatrie. Dort trifft er auf den gleichaltrigen Joki, der nach einer Familientragödie jeglichen Halt verloren hat.

Durch dessen Freundschaft gelingt es Martin, sein Leben wieder in die Hand zu nehmen. Er klettert auf Leuchttürme, erlebt seinen ersten Kuss , das erste Verliebtsein, nichtsahnend, dass die nächste Katastrophe nicht lange auf sich warten lässt. Zum Glück ist Joki zur Stelle, der ihm unerschütterlich zur Seite steht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 308
Erscheinungsdatum 21.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95949-270-6
Verlag MAIN Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,6/2,5 cm
Gewicht 410 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Jugendroman für jung und alt
von Denise V am 14.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich lese gerne Jugendbücher und tauche auch gerne in Gay-romane ab. "Das Meer dazwischen" war mein erster Jugend-Gay-Roman und ich bin begeistert. Nach leichten Start Schwierigkeiten in das Buch rein zu finden, habe ich dann ab 30% (e-book) das Buch an einem abend bzw Nacht durchgelesen. Es hat mich dann gefesselt bis zur letzte... Ich lese gerne Jugendbücher und tauche auch gerne in Gay-romane ab. "Das Meer dazwischen" war mein erster Jugend-Gay-Roman und ich bin begeistert. Nach leichten Start Schwierigkeiten in das Buch rein zu finden, habe ich dann ab 30% (e-book) das Buch an einem abend bzw Nacht durchgelesen. Es hat mich dann gefesselt bis zur letzten Seite. Der Schreibstil ist locker flockig, so das es Spaß macht das Buch zu lesen. Die Sprüche von Joki waren mir zwischendurch etwas zu erwachsen, so das er mir viel älter als 17 Jahre vorkam. Aber die Freundschaft zwischen Martin und Joki war schon was besonderes, was man beim lesen auch gemerkt hat und mich zum träumen, seuftzen und auch mal zum weinen gebracht hat. Schade, schade das der Perspektivenwechsel so kurz war. Hätte es besser gefunden wenn von Anfang an der Wechsel schon eingebaut gewesen wäre oder halt nur aus Martin's Sicht. Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen von Herzen gerne. Beim Main-Verlag werde ich jetzt öfters mal stöbern gehen und hoffe das ich von Gordon Ambos noch mehr lesen kann.


  • Artikelbild-0