Herz aus Gold und Asche

Katja Ammon

(30)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Wen würdest du retten - deinen Bruder oder die Liebe deines Lebens?
Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten - ihren Bruder oder ihre große Liebe?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783522654227
Verlag Planet!
Dateigröße 2738 KB
Verkaufsrang 129853

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
10
12
4
1
3

Viel Potenzial, deutlich ausbaufähig umgesetzt
von fuddelknuddel am 21.02.2020

Hübsches Cover, einen spannenden Klappentext, das richtige Genre, mehr braucht ein Buch nicht, um auf meine Leseliste zu wandern. So war es auch bei diesem, trotz mir unbekannter Autorin war ich sofort fasziniert. Leider hielt die Faszination nicht so lange an wie erhofft, selbst wenn das Buch nicht unbedingt schlecht war. Mi... Hübsches Cover, einen spannenden Klappentext, das richtige Genre, mehr braucht ein Buch nicht, um auf meine Leseliste zu wandern. So war es auch bei diesem, trotz mir unbekannter Autorin war ich sofort fasziniert. Leider hielt die Faszination nicht so lange an wie erhofft, selbst wenn das Buch nicht unbedingt schlecht war. Mir gefielen der jugendliche Schreibstil und die Wahl der Ich-Perspektive von Elin als Sicht aus der erzählt wird. Beides hat es mir als Leser leicht gemacht in die Geschichte reinzukommen und mich auf das Geschehen einzulassen, zumal man dadurch meist eine gute Beziehung zu den Figuren aufbauen kann. Leider haben sich meine Sympathien zu Elin in Grenzen gehalten, ihr Charakter war nicht so furchtbar besonders, dass sie mir nachhaltig in Erinnerung bleiben würde. Nett und eine passable Protagonistin, aber niemand, zu dem ich eine enge Leser-Figuren-Beziehung hätte aufbauen können. Ebenso geht es mir mit der männlichen Hauptfigur, Esra hat mich nicht besonders beeindruckt, zumindest nicht vom Charakter her. Seine Herkunft dagegen fand ich mehr als spannend, jedes bisschen über sein Geheimnis habe ich aufgesaugt wie ein Schwamm und ich war beinahe ein wenig traurig, dass das Buch keine Illustrationen dazu hatte. Des weiteren muss ich gestehen, dass ich mit Elin und Esra manchmal durcheinander gekommen bin. Wäre das mein Buch, hätte ich meinen Protagonisten auf keinen Fall Namen mit nicht nur dem gleichen Anfang sondern auch zudem noch der gleichen Buchstabenanzahl gegeben, das schreit geradezu nach Verwechslung. Sehr unglücklich gewählt, finde ich, zumal beide Namen je nach Herkunft sowohl männlich als auch weiblich sein können. Was mir im Verhältnis der Figuren zueinander aufgestoßen ist, ist die Erziehungsberechtigte von Elins Bruder Nico, deren gemeinsame Tante Sina. In wichtigen, entscheidenden Situationen, in denen man annehmen würde, dass jetzt mal jemand mit Verantwortung einschreitet, war sie unauffindbar und hat nicht mal Erwähnung im Buch gefunden. Elin kann trotzdem kommen und gehen wie sie will, auch mal unangekündigt ein ganzes Wochenende weg bleiben, obwohl ein ehemals krebskranker Bruder zuhause auf sie wartet, und das scheint keinen zu stören. An anderen Stellen war Sina dann zwar da, hat aber nichts nennenswertes zur Story beigetragen, daher frage ich mich, warum man Elin und ihren Bruder nicht gleich zu allein lebenden Waisen gemacht, sondern der Geschichte diesen unwichtigen Klotz namens Tante ans Bein gebunden hat. Ebenfalls gestört hat mich das Ende des Buches. Dazu kann ich nicht viel sagen ohne zu spoilern, aber es kam zu abrupt, war zu einfach. In der einen Sekunde war alles aussichtslos, in der nächsten war die Situation wegen eines für mich fadenscheinigen und unlogischen Grundes auf einmal gerettet und alle waren glücklich und zufrieden. Es ging zu schnell, dafür dass zuvor die Welt gefühlt kurz vor dem Untergang stand, es fehlte an Raffinesse bei der Auflösung der ganzen Sache. Mein Fazit: Die Grundidee der Geschichte hätte eine Menge Potenzial gehabt, das ist während des Lesens immer wieder durchgeblitzt. Doch an der Umsetzung haperte es, da war vieles für mich nicht rund. Aber da das Buch mich stellenweise echt gefesselt hat, vergebe ich 3 von 5 Sternen.

Ein Buch, dass überrascht!
von SandrasBookcorner am 27.09.2019

Meine Meinung Wow! Ich gebe zu, ich bin definitiv ein Cover - Opfer! Sowohl die gebundene Ausgabe, als auch das eBook haben tolle Cover! Der Klappentext klingt auch sehr interessant. Einfach mal etwas anderes. Zur Geschichte: Elin, unsere Protagonistin, lebt mit ihrem jüngeren Bruder Nico, bei ihrer Tante Sina. Nico is... Meine Meinung Wow! Ich gebe zu, ich bin definitiv ein Cover - Opfer! Sowohl die gebundene Ausgabe, als auch das eBook haben tolle Cover! Der Klappentext klingt auch sehr interessant. Einfach mal etwas anderes. Zur Geschichte: Elin, unsere Protagonistin, lebt mit ihrem jüngeren Bruder Nico, bei ihrer Tante Sina. Nico ist schwerkrank. Als Elin die Möglichkeit bekommt, in einem großen Pharmakonzern eine Stelle, inklusive mit einem Studienplatz, zu erhalten, sagt sie sofort zu. Hier sieht Elin ihre Chance, ihrem Bruder zu helfen. Auf der Arbeit trifft sie auf Esra. Einem jungen, sehr attraktiven Wächter. Allerdings scheint Esra ein Geheimnis zu haben... Und damit nimmt die Geschichte auch bereits ihren Lauf. Elin ist fasziniert von Esras unglaublichem Geheimnis. Seine Welt lässt sie an Wunder glauben. Eine wirklich tolle Geschichte, die uns Katja Ammon hier vorlegt! Elin ist eine authentische Protagonistin, die mir sofort sympathisch war. Sie hat bereits einige harte Schicksalsschläge hinter sich. Trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie ist bereit, um ihren Bruder zu kämpfen. Allerdings will sie eine gewisse Grenze nicht überschreiten. Und das erfordert in ihrem Fall eine große Portion Mut! Auch sonst waren die Figuren in dieser Geschichte alle sehr gut beschrieben. Allen voran Esra, und Elins beste Freundin Juna. Besonders hatmir hier Juna gefallen. Schlagfertig, mitgesundem Menschenverstand und mit viel Humor, ist sie Elin eine sehr gute Freundin. Zu Esra kann ich Euch leider nicht so viel verraten. Aber lasst Euch sagen, er ist wirklich ein toller Kerl, mit einer geheimnisvollen Herkunft! Insgesamt kann ich nur sagen, dass mich das Buch wirklich sehr positiv überrascht hat! Sobald ich mit dem Lesen begonnen hatte, zog mich die Geschichte in ihren Bann! Der Schreibstil ist flüssig, sehr bildhaft und spannend. Zu keiner Zeit reisst die Spannung ab, oder gerät ins Stocken. Eine tolle Geschichte und sympathische Charaktere garantieren hier für viel Lesespaß!

Herz gebrochen!
von Lisa Böhme am 12.07.2019

Jetzt mal Klartext. Ich hab dieses Buch angefragt ohne den Klapptext zu lesen, umso mehr war ich überrascht. Ich dachte am Anfang es sein ein Roman, aber nööööö Zack stehste mitten in einer wunderschönen Fantasy-Welt! Elin und Esra sind sehr authentisch. Die ganze Welt die Katja Ammon um sie rum erschaffen hat ist einfach der Wa... Jetzt mal Klartext. Ich hab dieses Buch angefragt ohne den Klapptext zu lesen, umso mehr war ich überrascht. Ich dachte am Anfang es sein ein Roman, aber nööööö Zack stehste mitten in einer wunderschönen Fantasy-Welt! Elin und Esra sind sehr authentisch. Die ganze Welt die Katja Ammon um sie rum erschaffen hat ist einfach der Wahnsinn! Die Handlung ist spannend und für mich unvorhersehbar gewesen, hochdramatisch und explosiv! Esra ist die perfekte Mischung aus geheimnisvoll und einnehmend. Elin ist ein Mädchen was sehr einfühlsam und dennoch stark ist! Die Bösen sowie die guten sind sehr gut beschrieben und auch der Schreibstil ist schön flüssig, man kann ihm sehr gut folgen! Ich wünschte ich könnte es nochmal lesen .


  • Artikelbild-0