Warenkorb
 

Hotel Megalodon

Ein Tiefsee-Thriller

Weitere Formate

Ein einzigartiges Unterwasser-Luxushotel in der Nähe einer tropischen Insel … wenige Tage vor dem großen Eröffnungswochenende.
Die ganze Welt fiebert voller Spannung diesem nur ausgesuchten VIPs vorbehaltenen Megaereignis entgegen und nur zwei Dinge trennen das Hotel noch von seiner glamourösen Eröffnung – ein skrupelloser Geschäftsmann und ein achtzehn Meter langer prähistorischer Hai.
Als der Unterwasserkomplex von dem räuberischen Ungeheuer belagert wird, muss die frischgebackene Meeresbiologin Coco Keahi den Kampf gegen das uralte Ungetüm aufnehmen. Doch die Gefahr lauert nicht nur im Wasser, denn auch ein menschliches Ungeheuer setzt alles daran, sie zu einem Opfer der Kreatur werden zu lassen …
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 31.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95835-412-8
Verlag Luzifer-Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,8/3 cm
Gewicht 310 g
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Wenn ein Urzeithai die heutige Welt erobert
von Kunde am 25.07.2019

Vor den Fidschi Inseln wird ein Unterwasser-Hotel eröffnet. Prominente aus Sport, Film und Politik sind die ersten Gäste. Doch dann fällt die Klimaanlage aus, einige Gäste wollen der Hitze mit der Unterwasserbahn entfliehen und den Strand aufsuchen. Doch sie kommen nicht an, die Bahn wird von einem sehr großen Hai attackiert. D... Vor den Fidschi Inseln wird ein Unterwasser-Hotel eröffnet. Prominente aus Sport, Film und Politik sind die ersten Gäste. Doch dann fällt die Klimaanlage aus, einige Gäste wollen der Hitze mit der Unterwasserbahn entfliehen und den Strand aufsuchen. Doch sie kommen nicht an, die Bahn wird von einem sehr großen Hai attackiert. Denn dieser fühlt sich durch das Hotel gestört. Er trägt die Schuld am Ausfall der Klimaanlage und beginnt nun, das Hotel systematisch zu zerstören. Meeresbiologin Coco ist sich sicher, daß es sich um einen überlebenden Megalodon handelt. Coco ist die einzige Chance für die bisher Überlebenden - doch sie muß sich nicht nur vor dem Hai in Acht nehmen, auch ein skrupelloser Geschäftsmann trachtet ihr nach dem Leben. Rick Chesler hat mit "Hotel Megalodon" einen perfekten Roman im Stile von "Der weiße Hai" geschaffen. Dieses Buch braucht sich nicht dahinter zu verstecken. Hier erlebt man hautnah, was passieren kann, wenn jemand skrupellos sein Ziel verfolgt und in Gegenden eindringt, in denen der Mensch nur zu Gast ist. Schnell wird hier klar, wem man seine Sympathien schenkt. Denn Coco und Mick sind äußerst sympathische Helden. Natürlich ist es unlogisch, daß beide immer wieder dem Hai entkommen und eigentlich unmögliches schaffen. Aber was soll es - die Helden sterben nie. Das weiß man. Und trotz dieses Wissens fiebert man mit. Rick Chesler schreibt so intensiv, daß man während der Tauchszenen automatisch die Luft anhält. Man sieht die Attacken des Hais direkt vor sich. Übrigens ist mir positiv aufgefallen, daß diesmal nicht zuerst ein schwimmender Hund als Haifutter endet, so wie sonst immer üblich. Daumen hoch dafür, daß diese Standardszene hier keinen Einzug gehalten hat! Wer einen atemraubenden Hairoman sucht, ist hier bestens bedient! Das Buch liest sich super ist richtig spannend!