Warenkorb
 

Das Feuer der Erde

Roman

Auf einer Expedition in die Antarktis macht die Vulkanforscherin Dr. Georgina Finley eine erschreckende Entdeckung: Erwachen unter dem jahrtausende alten Eis hunderte Vulkane?

Rund um die antarktische Platte registrieren Seismographen merkwürdige Schwingungen. Erdbeben erschüttern Neuseeland und Chile. Eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes kündigt sich an. Doch niemand, weder Wirtschaftsbosse noch Politiker, will Georginas Warnungen glauben. Mit einem Mal sieht sich die junge Wissenschaftlerin inmitten eines weltweiten Komplotts aus Machtgier und Manipulation. Jayden Turkov, ein skrupelloser Industrieboss, der den Energiesektor ganzer Kontinente beherrscht, setzt alle Hebel in Bewegung, um sie auszuschalten. Viel Zeit bleibt Georgina nicht, um die Umweltkatastrophe und damit den Tod von Millionen Menschen zu verhindern. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung …
Portrait
Zunächst war es die Wissenschaft, die ihn rief. Leo Aldan studierte Biologie und promovierte in Biochemie. Er lebte 20 Jahre in den Vereinigten Staaten, wo er sich in der AIDS-Forschung mit über 30 Publikationen profilierte. Er startete zwei Biotech-Unternehmen und patentierte zwei seiner Erfindungen.
In seiner Freizeit schrieb er Kurzgeschichten und Gedichte.
2011 kehrte er nach Deutschland zurück und vollendete seine ersten Romane, darunter den Bestseller »SQUIDS – Aus der Tiefe des Alls« und den fantastischen Thriller »Agarax – Der Hexenfluch«.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 304
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944824-84-0
Verlag VA-Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,7 cm
Gewicht 266 g
Auflage 1
Verkaufsrang 36.773
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
1
0

Eine Umweltkatastrophe ohne Gleichen
von Ascora am 20.03.2019

Der Klappentext: "Auf einer Expedition in die Antarktis macht die Vulkanforscherin Dr. Georgina Finley eine erschreckende Entdeckung: Unter dem jahrtausendealten Eis erwachen mehr als hundert Vulkane. Rund um die antarktische Platte registrieren Seismographen merkwürdige Schwingungen. Erdbeben erschüttern Neuseeland und Chile. Eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes kündigt sich an. Doch niemand,... Der Klappentext: "Auf einer Expedition in die Antarktis macht die Vulkanforscherin Dr. Georgina Finley eine erschreckende Entdeckung: Unter dem jahrtausendealten Eis erwachen mehr als hundert Vulkane. Rund um die antarktische Platte registrieren Seismographen merkwürdige Schwingungen. Erdbeben erschüttern Neuseeland und Chile. Eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes kündigt sich an. Doch niemand, weder Wirtschaftsbosse noch Politiker, will ihren Warnungen glauben. Mit einem Mal sieht sich Georgina inmitten eines weltweiten Komplotts aus Machtgier und Manipulation. Jayden Turkov, ein skrupelloser Industrieboss, der den Energiesektor ganzer Kontinente beherrscht, setzt alle Hebel in Bewegung, um die junge Forscherin auszuschalten. Viel Zeit bleibt Georgina nicht, um die Umweltkatastrophe und damit den Tod von Millionen Menschen zu verhindern. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung ..." Zum Inhalt: 2029: Dr. Georgina Finley erlebt mitten in der Antarktis Glatteis - das bedeutet schmelzender Schnee, der blitzartig wieder gefriert, sie ahnt dass das Vorboten für eine Umweltkatastrophe sind, doch niemand will ihren Prognosen glauben, ja sie wird sogar in ihrer Arbeit behindert. Als ihr eine Wahrscheinlichkeitsberechnung gelingt, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, gegen die Wirtschaftsbosse und selbst gegen die Medien und die Politik. Niemand will ihre Theorie vom Weltuntergang hören. Doch ihre Berechnungen stimmen.... In dieser Geschichte wird ein Szenario des Ausbruchs aller aktiven und vor allem passiven Vulkane dieser Erde beschrieben, zugleich Wetterextreme und Tsunamis. Auslöser ist die Menschheit und besonders die Industrie mit dem Abbau der Ressourcen und den Treibhausgasen. Hoffentlich ein Szenario das so niemals eintrifft. Dr. Finley macht sich für den Stopp der Treibhausgase stark und geht davon aus dass der Prozess dann noch aufzuhalten ist - ein hoffnungsloses Unterfangen. Die Interessen der Industrie und der Politik sind (hoffentlich) überspitzt dargestellt, doch leider wahrscheinlich. Zum Stil: Ein flüssiger, leicht lesbarer Stil, der trotz allen wissenschaftlichen Begriffen sehr verständlich und überzeugend ist. Die einzelnen Szenarien folgen so schnell und kontinuierlich aufeinander, dass der Spannungsbogen durch das ganze Buch gehalten wird. Ein Katastrophenroman der einen Anteil Politthriller und eine Prise Science Fiction enthält - eine sehr gelungene Mischung. Mein Fazit: Ein lesenswerter Katastrophenroman, der vielleicht ein wenig wachrüttelt.

Habe mir mehr versprochen
von Jens Glanert aus Krefeld am 19.03.2019

Das Cover hat mich sehr angesprochen. Nach dem Lesen des Klappentextes habe ich mir dann die Leseprobe herunter geladen. Auch diese hat mich sehr gepackt und klang sehr spannend. Leider hat sich diese Spannung nicht durch das Buch weiter gezogen. Alle Geschehnisse sind sehr vorhersehbar. Wissenschaftlich gesehen, ist der... Das Cover hat mich sehr angesprochen. Nach dem Lesen des Klappentextes habe ich mir dann die Leseprobe herunter geladen. Auch diese hat mich sehr gepackt und klang sehr spannend. Leider hat sich diese Spannung nicht durch das Buch weiter gezogen. Alle Geschehnisse sind sehr vorhersehbar. Wissenschaftlich gesehen, ist der Grundsatz des Buches gar nicht so falsch. Allerdings hätte ich mir mehr Details zum wissenschaftlichen Hintergrund erwartet. Leider driftet die Geschichte dann vollkommen ab. Im Vordergrund steht auf einmal die Rettung der Familie, statt die Naturkatastrophen. Zu guter Letzt stirbt scheinbar die Menschheit aus, nur eine Handvoll Personen werden von einem Milliardär ins All gerettet. Von sehr wahrscheinlich beschriebenen Veränderungen der Erde, bekommt der Autor leider nicht den Dreh, die Geschichte auch glaubhaft zu Ende zu bringen.

Wie ein Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Wetzlar am 18.03.2019

Mir hat das Buch insgesamt ganz gut gefallen. Die Hauptprotagonistin Georgina konnte mich mit ihrem Kampfgeist und Idealismus mitreißen. Ein Teil ihrer Vergangenheit hat sie stark, und analytisch handelnd werden lassen. In einer von Männern und Korruption dominierten Welt... Mir hat das Buch insgesamt ganz gut gefallen. Die Hauptprotagonistin Georgina konnte mich mit ihrem Kampfgeist und Idealismus mitreißen. Ein Teil ihrer Vergangenheit hat sie stark, und analytisch handelnd werden lassen. In einer von Männern und Korruption dominierten Welt der Wissenschaften gibt sie zusammen mit wenigen Verbündeten alles um die Menschheit zu retten. Jedoch zerrinnt ihr die Zeit zwischen den Fingern. Leo Aldan schafft es aus meiner Sicht, die Spannung zu halten und neue Elemente geschickt in die Handlung einzufädeln. Katastrophale Auswirkungen des Klimawandels, aber auch die Auswirkungen der stets wachsenden Technologien mit denen die Menschen sich vernetzten werden eindringlich beleuchtet und regen zum Nachdenken an. Ich habe DAS FEUER DER ERDE zügig und mit Spannung gelesen und empfehle es allen Lesern die Mut haben sich mit dem Thema Klimawandel auseinanderzusetzen, aber auch allen Fans von spannender Lektüre.