Wer ist hier eigentlich autistisch?

Ein Perspektivwechsel

Brit Wilczek

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wer ist hier eigentlich autistisch? – Die Antwort auf
diese provokante Frage steht am Ende einer Entdeckungsreise
in Welten der Wahrnehmung, des
Denkens und Erlebens von Menschen auf dem Autismus-
Spektrum und auch sogenannter »neuro-typischer
«, also »nicht-autistischer« Menschen. - Eine
Reise, die immer wieder zu Perspektivwechseln
einlädt – und dabei oft zu überraschenden Erkenntnissen
führt.

Brit Wilczek ist psychologische Psychotherapeutin.
Seit 1989 arbeitet sie mit Menschen auf dem Autismus-
Spektrum, seit 2009 in eigener Praxis. Dort
bietet sie Diagnostik und
Psychotherapie für Erwachsene
mit Autismus an, sowie
Beratung für Angehörige
und Bezugspersonen und
Supervision für Fachkräfte.
Bundesweit teilt sie ihre Erfahrungen
in Fortbildungen
und Vorträgen mit allen, die
sich für das Thema Autismus
interessieren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Brit Wilczek
Seitenzahl 344
Erscheinungsdatum 13.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9524457-2-3
Verlag Mad Man´s Magic
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/2,7 cm
Gewicht 344 g
Abbildungen mit 31 Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Grossartiges und wichtiges Buch, die sich mit dem Thema beschäftigen wollen oder müssen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 10.05.2019

Das Buch von Brit Wilczek ist für mich ein Meilenstein in der Auseinandersetzung mit dem Thema Autismus. Besonders die sensible, präzise und weltenverbindene Perspektive darauf hat mich sehr beeindruckt und mich in meiner eigenen Auseinandersetzung mit mir selbst als von der Welt beschriebene Autistin weitergebracht. Brit Wilcze... Das Buch von Brit Wilczek ist für mich ein Meilenstein in der Auseinandersetzung mit dem Thema Autismus. Besonders die sensible, präzise und weltenverbindene Perspektive darauf hat mich sehr beeindruckt und mich in meiner eigenen Auseinandersetzung mit mir selbst als von der Welt beschriebene Autistin weitergebracht. Brit Wilczek ist es defintiv gelungen, das "besondere" Erleben bzw. die "besondere" Wahrnehmung autistischer Menschen verständlich begreifbar zu machen. Dabei greift sie in keinster Weise auf z.B. exotisierende oder pathologisierende Beschreibungen zurück.


  • Artikelbild-0