Meeresrauschen im Herzen

Ein Küstenroman

Sontje Beermann

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Meeresrauschen im Herzen

    Forever

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Forever

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Meeresrauschen im Herzen

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung

Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer  
Carina soll nach dem Tod ihrer Tante deren Nachlass in ihrem Heimatort auf Rügen regeln. Dabei hatte sie niemals vor, dorthin zurückzukehren. Einer der Gründe dafür ist ihre erste unerwiderte Liebe von damals, Lars - und ausgerechnet er ist der Immobilienmakler, der sich um den Verkauf des Hauses ihrer Tante kümmern soll.
Monikas Kinder sind aus dem Haus, ihre Ehe gleicht einer WG und nun ist auch noch ihr Job in Gefahr. Um wieder neue Kraft zu tanken und den nötigen Abstand zu finden, reist sie zur Mutterkur nach Juist. Als sie im Ort den kauzigen Thies kennenlernt, der sich nach einem schweren Schicksalsschlag von der Außenwelt zurückgezogen hat, wird ihr klar, dass sie nicht nur sich selbst helfen möchte.
Als Monika die fünfzehn Jahre jüngere Carina in einem Bahnhofscafé kennenlernt, ist sie ihr sofort sympathisch. Die beiden Frauen beschließen, während ihrer Inselzeit in Kontakt zu bleiben. Denn schließlich kann es nicht schaden, eine Freundin an der Seite zu haben, wenn man schwere Entscheidungen treffen muss ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783958184121
Verlag Forever
Dateigröße 2700 KB
Verkaufsrang 6691

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

„Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer...“
von Isa_He am 17.06.2019

Meeresrauschen im Herzen | Sontje Beermann „Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer...“ Der Roman handelt einmal von Monika, die zur Kur fährt, um abzuschalten, auf andere Gedanken zu kommen und sich neu zu finden. Und von Carina, die in ihre alte Heimat zurückkehren muss und dort auf alte Bekannte trifft, die sie... Meeresrauschen im Herzen | Sontje Beermann „Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer...“ Der Roman handelt einmal von Monika, die zur Kur fährt, um abzuschalten, auf andere Gedanken zu kommen und sich neu zu finden. Und von Carina, die in ihre alte Heimat zurückkehren muss und dort auf alte Bekannte trifft, die sie liebend gerne vergessen hätte. Beide Frauen treffen sich kurz vor ihrer Reise und entschließen sich, in Kontakt zu bleiben. Was wohl das Schicksal für die bereithält? Ich fand es toll, wie die Autorin beide Geschichten zusammengebracht hat. Sie liefen teilweise unabhängig voneinander ab und teilweise zusammen und harmonierten somit perfekt miteinander. Das Buch hat einen wunderbaren Schreibstil mit sehr viel Gefühl und Charme. Sehr gut fand ich das gute Mittel zwischen Leichtigkeit und Tiefe im Erzählten. Das Buch spielt aus der Perspektive von Monika und aus der Perspektive von Carina. Beide Charaktere wechseln sich während ihrer Erlebnisse immer ab, sodass keine der beiden Geschichten zu kurz kommt und man von beiden erfährt, was in ihren Leben passiert ist. Toll fand ich die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere. Monika und Carina sind zwei tollen Persönlichkeiten, die man sofort in sein Herz schließt. Während des Lesens durchlebt man mit den beiden ihre Entwicklungen und freut sich mit ihnen über das, was das Schicksal für sie bereit hält. Aber auch die Beschreibungen der Landschaften gefiel mir sehr gut. Man hat sich sofort dem Meer nahe gefühlt und konnte sich gut in die beiden Frauen und die Liebe zu den Inseln Juist und Rügen hineinversetzen. Insgesamt ist Meeresrauschen im Herzen ein wundervolles Buch, dass mich sehr berührt hat. Es spricht Themen an, wie z.B. Selbstfindung, Mut neue Wege zu gehen oder Entscheidung zu treffen, die einen zum Nachdenken bringen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch und kann es allen empfehlen, die auch Monikas und Carinas Geschichte kennenlernen wollen.

Einfühlsam, humorvoll und Mut machend
von Bernardette Fissel aus Reichenbach im Vogtland am 16.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Carina soll nach dem Tod ihrer Tante deren Nachlass in ihrem Heimatort auf Rügen regeln. Dabei hatte sie niemals vor, dorthin zurückzukehren. Einer der Gründe dafür ist ihre erste unerwiderte Liebe von damals, Lars – und ausgerechnet er ist der Immobilienmakler, der sich um den Verkauf des Hauses ihrer Tante kümmern soll. Mon... Carina soll nach dem Tod ihrer Tante deren Nachlass in ihrem Heimatort auf Rügen regeln. Dabei hatte sie niemals vor, dorthin zurückzukehren. Einer der Gründe dafür ist ihre erste unerwiderte Liebe von damals, Lars – und ausgerechnet er ist der Immobilienmakler, der sich um den Verkauf des Hauses ihrer Tante kümmern soll. Monikas Kinder sind aus dem Haus, ihre Ehe gleicht einer WG und nun ist auch noch ihr Job in Gefahr. Um wieder neue Kraft zu tanken und den nötigen Abstand zu finden, reist sie zur Mutterkur nach Juist. Als sie im Ort den kauzigen Thies kennenlernt, der sich nach einem schweren Schicksalsschlag von der Außenwelt zurückgezogen hat, wird ihr klar, dass sie nicht nur sich selbst helfen möchte. Als Monika die fünfzehn Jahre jüngere Carina in einem Bahnhofscafé kennenlernt, ist sie ihr sofort sympathisch. Die beiden Frauen beschließen, während ihrer Inselzeit in Kontakt zu bleiben. Denn schließlich kann es nicht schaden, eine Freundin an der Seite zu haben, wenn man schwere Entscheidungen treffen muss … Das Cover zeigt eine Frau am Meer, was tut sie da – Urlaub oder Arbeit? Dieses Bild hat mich neugierig gemacht, genauso wie der Klappentext. Ich habe dieses Buch verschlungen, ich habe geweint, gelacht und mich häufig in Monika oder Carina wieder gefunden. Mit Humor und sehr einfühlsam hat die Autorin die Geschichte zweier Frauen erzählt, welche an einem Scheideweg in ihrem Leben stehen. Wie werden sie sich entscheiden? Angenehm fand ich den Schreibstil und den Perspektivwechsel, mal aus der Sicht von Monika, mal aus Carinas Sicht wird die Geschichte erzählt. Vielen Dank für die tollen Lesestunden und das Kopfkino. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Über den Mut sich selbst zu finden und den eigenen Weg zu gehen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klappentext: Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer Carina soll nach dem Tod ihrer Tante deren Nachlass in ihrem Heimatort auf Rügen regeln. Dabei hatte sie niemals vor, dorthin zurückzukehren. Einer der Gründe dafür ist ihre erste unerwiderte Liebe von damals, Lars – und ausgerechnet er ist der Immobilienmakle... Klappentext: Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer Carina soll nach dem Tod ihrer Tante deren Nachlass in ihrem Heimatort auf Rügen regeln. Dabei hatte sie niemals vor, dorthin zurückzukehren. Einer der Gründe dafür ist ihre erste unerwiderte Liebe von damals, Lars – und ausgerechnet er ist der Immobilienmakler, der sich um den Verkauf des Hauses ihrer Tante kümmern soll. Monikas Kinder sind aus dem Haus, ihre Ehe gleicht einer WG und nun ist auch noch ihr Job in Gefahr. Um wieder neue Kraft zu tanken und den nötigen Abstand zu finden, reist sie zur Mutterkur nach Juist. Als sie im Ort den kauzigen Thies kennenlernt, der sich nach einem schweren Schicksalsschlag von der Außenwelt zurückgezogen hat, wird ihr klar, dass sie nicht nur sich selbst helfen möchte. Als Monika die fünfzehn Jahre jüngere Carina in einem Bahnhofscafé kennenlernt, ist sie ihr sofort sympathisch. Die beiden Frauen beschließen, während ihrer Inselzeit in Kontakt zu bleiben. Denn schließlich kann es nicht schaden, eine Freundin an der Seite zu haben, wenn man schwere Entscheidungen treffen muss … Fazit: Das Buch wollte ich unbedingt lesen, um zu erfahren, ob Monika ähnliche Erfahrungen in der Kur auf Juist machte wie ich. Was soll ich sagen? Ihr wurde, genau wie mir, in der Mütterkur neuer Mut gemacht und sie kann sich wieder auf sich selbst und ihre Wünsche einlassen. Beide Protagonistinnen waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich konnte mich sehr schnell auf ihre Gedanken und Gefühle einlassen. Schon beim ersten Kontakt im Café ist für Carina und Monika klar, dass sie in Kontakt bleiben wollen, da sie sich vom ersten Augenblick vertrauen. Da Carina nach Rügen reist und Monika nach Juist, trennen sich ihre Wege erst einmal und die weitere Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von den beiden Frauen erzählt. Dies macht die Handlung kurzweilig und nachvollziehbar und ich konnte tief in ihr Leben eintauchen. Carina begibt sich auf die Reise in die Vergangenheit und sie muss zurück an die Orte, an die sie nie wieder erinnert werden will. Dort hat sie die größten Enttäuschungen ihres Lebens erfahren und sie möchte nicht mehr daran denken. Sie will so schnell wie möglich den Nachlass ihrer Tante regeln und dann wieder nach Hamburg zurück. Doch erstens kommt es anders, als man zweitens denkt. Zurück in der Vergangenheit, beginnt Carina dann nach und nach, über ihr Leben nachzudenken und die vielen Missverständnisse zu begreifen. Wer dabei eine Rolle spielt und wie ihr Leben nun weitergeht, dass müsst ihr selbst lesen, es lohnt sich. Auch Monika denkt auf Juist über ihr bisheriges Leben nach und wird auf der Suche nach sich selbst von den Therapeutinnen toll unterstützt. Ihre Vorurteile bezüglich dieser Kur weichen Stück für Stück und sie kann sich Dank der anderen Frauen und der Therapie wieder auf sich selbst besinnen. Der Beginn der Kur ist sehr holperig und Monika fällt es schwer, sich auf die anderen Frauen und die Therapie einzulassen. Sie sondert sich ab, bis es einer Frau gelingt, sie von den Gruppenaktivitäten zu überzeugen. Nun kann sich Monika auch die Probleme der anderen Frauen anhören und sie beginnt, ihre Probleme mir Mann und Kindern zu überdenken. Am Ende dieser sehr schön beschriebenen Kur wird eine Entscheidung fällig. Wie diese ausfällt, auch das müsst ihr selbst lesen. Zwei Frauen, zwei Geschichten, werden auf wunderschöne Art miteinander verwoben. Beide Frauen müssen sich ihrem Leben stellen und tun dies auf unterschiedliche Weise, um sich dann zu entscheiden, wie es weitergehen soll. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Der schöne Schreibstil macht es leicht, sich auf die zwei Frauen und ihre unterschiedlichen Erfahrungen einzulassen. Da ich Rügen leider nicht kenne, kann ich schlecht beurteilen, ob die Beschreibungen der Insel zutreffen. Die Beschreibungen von Juist und der Kureinrichtung sind toll gelungen und machen Lust wieder dorthin zu reisen. Hut ab. Mal sehen, ob ich nach diesem Buch noch eine Chance auf ein Plätzchen in der „Insel“ habe. Ich konnte jede Seite genießen und habe das Buch regelrecht verschlungen. Ein weiteres Highlight war für mich, dass die Freundschaft zwischen Carina und Monika langsam aufgebaut wird und auch weiter besteht. Von mir eine absolute Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0