Warenkorb
 

Die Gesellschaft des Zorns

Rechtspopulismus im globalen Zeitalter

Was noch in den 1990er Jahren undenkbar war, ist mittlerweile Alltag: Ganze Bevölkerungsgruppen verlassen den Boden der gemeinsamen Wirklichkeit, kehren etablierten politischen Narrativen zornig den Rücken oder bestreiten gar die Gültigkeit wissenschaftlichen Wissens. Der Aufstieg des Rechtspopulismus markiert nach Dekaden der Konsenskultur eine erneute Politisierung der Gesellschaft.
Gängige Erklärungen für die Entstehung des Rechtspopulismus ziehen die Ereignisse der Fluchtmigration von 2015 oder vorgebliche Persönlichkeitsdefizite seiner Anhänger als Ursachen heran. Cornelia Koppetsch dagegen sieht die Gründe in dem bislang unbewältigten Epochenbruch der Globalisierung. Wirtschaftliche, politische oder kulturelle Grenzöffnungen werden als Kontrollverlust erlebt und wecken bisweilen ein unrealistisches Verlangen nach der Wiederherstellung der alten nationalgesellschaftlichen Ordnung. Konservative Wirtschafts- und Kultureliten sowie Gruppen aus Mittel- und Unterschicht, die auf unterschiedliche Weise durch Globalisierung deklassiert werden, bilden dabei eine klassenübergreifende Protestbewegung gegen die globale Öffnung der Gesellschaft.
Portrait
Cornelia Koppetsch (Prof. Dr. phil.), geb. 1967, ist Professorin für Soziologie an der TU Darmstadt. Sie studierte Psychologie, Soziologie und Philosophie in Gießen, Hamburg und Berlin. Nach ihrem Diplom in Psychologie promovierte sie in Soziologie bei Martin Kohli und Wolf Lepenies im Graduiertenkolleg »Gesellschaftsvergleich« an der Freien Universität Berlin. Wissenschaftliche Stationen waren außerdem die University of Chicago, die Universität Lüneburg (Habilitation), die Humboldt-Universität zu Berlin sowie die Universität Jena. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Soziale Ungleichheiten und Aufstieg der Rechtsparteien, Geschlechterverhältnisse, Wandel von Arbeit und Lebensführung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8376-4838-6
Reihe X-Texte zu Kultur und Gesellschaft
Verlag Transcript Verlag
Maße (L/B/H) 22,6/14,9/2,5 cm
Gewicht 466 g
Abbildungen farbige Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 5461
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.