Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Ghetto Engel

Die meisten nennen mich Versager, Nichtsnutz oder Straßenjunge. Aber eigentlich heiße ich Remo und so scheiße bin ich gar nicht – hoffe ich zumindest. Klar, ich wohne in einem Loch, kann mir kaum genug zu essen leisten, aber ich habe Gründe, nach denen niemand fragt, und eine Geschichte, die niemand hören will.
Der einzige Mensch, dem ich etwas bedeute, ist das Mädchen, das immer, ohne zu klopfen, in meine Wohnung platzt, mir Cola mitbringt und mit mir vögelt. Claire ist meine beste Freundin und ohne sie würde ich kaputtgehen.
Ich kann keine Liebesgeschichte erzählen, in dem all der Mist, der passiert, am Ende keine Rolle mehr spielt, weil geknutscht und geheiratet wird, aber etwas zu erzählen habe ich trotzdem. Drogendealer, Zuhälter, Sex, Nachtclubs und ein Hang zu dummen Sprüchen und schwarzem Humor, der mich am Leben hält – für einen jungen, dummen Ghetto-Köter hat meine Geschichte viele Facetten und Kapitel. Und wenn jemand zuhören möchte, erzähle ich sie auch …
Portrait
Jasmin Romana Welsch wurde 1989 in Graz geboren und lebt auch heute noch mit ihrem Mann und ihrer Hündin Yuki in der Steiermark. Obwohl sie bereits im Teenageralter das Schreiben für sich entdeckte, begann sie ein Jurastudium. Erst nach der Veröffentlichung ihres ersten Romans widmete sich die junge Autorin gänzlich der Schriftstellerei. Aus ihrer Feder stammen mehrere Jugendbücher, in denen sich fast immer humoristische, aber auch dramatische Akzente wiederfinden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Altersempfehlung 17 - 18
Erscheinungsdatum 10.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03896-050-8
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,6/3 cm
Gewicht 408 g
Verkaufsrang 90723
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Leslie Samland, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Wer Remo aus "Teach Me Love" mochte, wird "Ghetto Engel" lieben. 100 Prozent italienischer Charme gepaart mit jugendlicher Rebellion. Humorvoll und zum Verlieben schön.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Ghetto Engel
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 17.08.2019

Ich weiß gar nicht wie ich mit der Rezension starten soll. Lange habe ich über die passenden Worte nachgedacht. Nachdem ich „Ghetto Engel“ gelesen habe, habe ich mitbekommen das Remo ein Protagonist aus „Teach me Love“ ist. Zum Glück spielt „Ghetto Engel“ vor „Teach me Love“ so dass ich mich nicht gespoilert habe. Was ich zum... Ich weiß gar nicht wie ich mit der Rezension starten soll. Lange habe ich über die passenden Worte nachgedacht. Nachdem ich „Ghetto Engel“ gelesen habe, habe ich mitbekommen das Remo ein Protagonist aus „Teach me Love“ ist. Zum Glück spielt „Ghetto Engel“ vor „Teach me Love“ so dass ich mich nicht gespoilert habe. Was ich zumindest hoffe Remo ist ein toller Charakter den ich gerade durch seine Art, sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Ich mag Leute die nicht auf den Mund gefallen sind und immer sagen was ihnen durch den Kopf geht. Ich mag seinen Dickkopf und dass er auch wenn er es nicht immer leicht hat, für seine Freunde einsteht. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten mehr über ihn und den anderen Charakteren in „Be with us“ „Teach me Love“ und „Evig Roses“ zu erfahren. Das Cover gefällt mir sehr gut und spiegelt die Geschichte ohne sie zu lesen mit einem Bild wider. Auch der Buchtitel passt wie die Faust aufs Auge. Jasmins Schreibstil gemeinsam mit den tollen Beschreibungen und der gewissen Portion Humor werden mich das Buch definitiv nicht vergessen lassen. Daher kann ich gar nicht anderes und muss ein eine 100%ige LESEEMPFEHLUNG geben.

Unglaublich gut - JRW hat ein weiteres Meisterwerk geschaffen!
von Anna Bretz am 27.04.2019

AUTOR: Jasmin Romana Welsch ERSCHEINUNGSDATUM (E-BOOK): 14. Februar 2019 VERLAG: Sternensand-Verlag INHALT: Eine Story, die beweist, dass Humor und Drama manchmal näher beieinanderliegen, als man denkt, und sich ein schweres Schicksal mit einem Schmunzeln auf den Lippen leichter ertragen lässt als mit Tränen in den Au... AUTOR: Jasmin Romana Welsch ERSCHEINUNGSDATUM (E-BOOK): 14. Februar 2019 VERLAG: Sternensand-Verlag INHALT: Eine Story, die beweist, dass Humor und Drama manchmal näher beieinanderliegen, als man denkt, und sich ein schweres Schicksal mit einem Schmunzeln auf den Lippen leichter ertragen lässt als mit Tränen in den Augen. Die meisten nennen mich Versager, Nichtsnutz oder Straßenjunge. Aber eigentlich heiße ich Remo und so scheiße bin ich gar nicht – hoffe ich zumindest. Klar, ich wohne in einem Loch, kann mir kaum genug zu essen leisten, aber ich habe Gründe, nach denen niemand fragt, und eine Geschichte, die niemand hören will. Der einzige Mensch, dem ich etwas bedeute, ist das Mädchen, das immer, ohne zu klopfen, in meine Wohnung platzt, mir Cola mitbringt und mit mir vögelt. Claire ist meine beste Freundin und ohne sie würde ich kaputtgehen. Ich kann keine Liebesgeschichte erzählen, in dem all der Mist, der passiert, am Ende keine Rolle mehr spielt, weil geknutscht und geheiratet wird, aber etwas zu erzählen habe ich trotzdem. Drogendealer, Zuhälter, Nachtclubs und ein Hang zu dummen Sprüchen und schwarzem Humor, der mich am Leben hält – für einen jungen, dummen Ghetto-Köter hat meine Geschichte viele Facetten und Kapitel. Und wenn jemand zuhören möchte, erzähle ich sie auch … MEINE MEINUNG: Ich habe mich verliebt. Unwiderruflich. In Remo. Nein, wirklich. Durch „Teach me Love” und zum Teil natürlich auch „Evig Roses“ kennen wir ihn alle ja schon recht gut und wissen, dass der Wolf eine alles andere als leichte Jugend hatte. Genau deshalb habe ich mich auch so wahnsinnig auf seine eigene Geschichte gefreut. Ganz ehrlich, als Jasmin das Cover gezeigt und das Erscheinungsdatum verkündet hat, konnte ich nicht anders, als ein paar (oder auch ein paar mehr) Freudentränchen zu vergießen, so glücklich war ich über die Neuigkeiten! Und – wie auch nicht anders erwartet – konnte Jasmin mich mal wieder restlos davon überzeugen, dass sie eine wahnsinnig gute Autorin ist, weit besser als so mancher Bestseller-Schreiberling. Die Trulla aus der Steiermark hat einfach etwas, das sie ganz besonders macht! Ihr Schreibstil ist super einfach und flüssig zu lesen, man stolpert alle naselang über einen Ausguss schwarzen Humors (was bei Remo ja nun wirklich nicht anders zu erwarten war, da wir es ja auch schon zur Genüge von ihm – genau wie von Jasmin^^ - kennen) und es finden sich so gut wir gar keine Rechtschreibfehler wieder. Beziehungsweise Sinn-Fehler. Komplette Fehlanzeige. Aber gut, soviel zu den technischen Details. Wenn ihr die liebe Jasmin und ihre Bücher noch nicht kennt, denkt ihr euch jetzt wahrscheinlich: Klingt ja ganz nett, aber was rechtfertigt die 1.000.000+ Sterne (von fünfen, wohlgemerkt)? Und ja, ich habe eine Antwort auf diese Frage: Alles. Jedes einzelne von Jasmins Büchern ist unglaublich tiefgründig, ohne zu ernst zu werden. Man liest eine wunderbare Romanze (teilweise ziemlich wunderbar-versaut, nur so als kleine Randbemerkung), lernt aber gleichzeitig, das Leben in all seiner Pracht wertzuschätzen. Zwischenzeitlich fragt man sich dann auch mal, wie viele Leben eine Autorin leben musste, um so weise zu werden (Und noch ein kleiner Einspieler: Jasmin wird dieses Jahr dreißig, eventuell im September oder so, aber das ist definitiv keine Garantie! Also seht zu, dass ihr ihr alle schön gratuliert!)… Um es zusammenzufassen, könnte ich also auch schreiben, dass „Ghetto Engel“, genau wie alle anderen Bücher von Jasmin, der perfekte Mix aus allen wichtigen Bestandteilen eines Romans ist: humorvoll, tiefgründig, ehrlich, (ein wenig) erotisch. Aber so würde niemals eine meiner Rezensionen zu einem ihrer Bücher aussehen, da das dieser Perfektion einfach nicht gerecht wird. Deswegen möchte ich euch allen jetzt nahelegen: Lest jedes einzelne der Bücher dieser wunderbaren Frau! Ihr werdet es nicht bereuen, ihnen eure Zeit geschenkt zu haben… PS: Wer jetzt immer noch einen kleinen Anreiz braucht: Es wimmelt nur so vor unglaublich heißen Typen…

Ich will mehr!!!
von Luna / Books - The Essence of Life am 22.02.2019

Ich bin großer Fan von Jasmin Romana Welsch! Ehrlich! Ihr Schreibstil schafft es immer mich so zu fesseln, dass ich jedes ihrer Bücher innerhalb von circa sechs Stunden weg gesuchtet habe. Sie unterhalten mich vom Feinsten. Sie bringen mir Spaß, große Glücksgefühle, ungewöhnliche Sexerlebnisse, doch trotzdem diese gewisse Emot... Ich bin großer Fan von Jasmin Romana Welsch! Ehrlich! Ihr Schreibstil schafft es immer mich so zu fesseln, dass ich jedes ihrer Bücher innerhalb von circa sechs Stunden weg gesuchtet habe. Sie unterhalten mich vom Feinsten. Sie bringen mir Spaß, große Glücksgefühle, ungewöhnliche Sexerlebnisse, doch trotzdem diese gewisse Emotionalität und Tiefe. Stets sind ihre Geschichten voller Leichtigkeit und man erwartet einfach große Lebensfreude. Doch nun hat sie mich total überrascht. Remo Morelli kenne ich schon aus “Teach me Love” und da ich diesen Charakter niemals vergessen könnte, habe ich mich irre über “GHETTO ENGEL” gefreut. Wir haben schon ein paar Einblicke erhalten, was dieser gute Kerl in seiner Vergangenheit durchmachen musste und trotzdem war ich super gespannt, was auf mich zu kommt. Ich muss auch sagen, dass ich etwas skeptisch war, ob seine Vergangenheit nicht vielleicht etwas zu witzig erzählt wird, aber ich hätte es besser wissen müssen. In “GHETTO ENGEL” schafft es Jasmin Romana Welsch uns eine tiefgründige, ernste Lebensgeschichte mit allen Höhen und Tiefen zu unterbreiten, trotzdem ihren typischen, rotzigen Humor an den passenden Stellen nicht zu verlieren, aber uns nicht damit zu erschlagen. Ich konnte es mir vorher nicht vorstellen, da zum Beispiel auch “Evig Roses” so natürlich humorvoll und leicht ist. Aber in Remo’s Geschichte trifft Frau Welsch einfach genau den richtigen Ton. Sie erzählt, wie der junge Remo vom Obdachlosen zu dem wird, wie wir ihn heute kennen: Ein frecher, knurriger, sexy Sportlehrer mit dem größten Herzen, das man sich bei einem Lehrer nur vorstellen könnte. Jasmin spricht darüber, wie der 15 – jährige Teenager um sein Leben kämpft, darum sich zu beweisen, sich auf ehrliche Art über Wasser zu halten um Essen und ein Dach über dem Kopf zu haben. Es ist verdammt hart, da gegen ihn so oft rassistische Worte fallen, aber ich bewundere ihn so sehr. Selbst in den schlimmsten und gefährlichsten Situationen denkt er zuerst an das Wohl anderer. Er beschützt sie wie ein Löwe und würde niemals etwas Böses tun, nur um anderen zu schaden und selbst einen Vorteil daraus zu ziehen. Er ist ein Engel. Authentisch, stark, sensibel und durch und durch gut. Jemand, den unsereins sich an seiner Seite wünscht, wenn man ganz unten angekommen ist, oder wenn man nicht mehr weiter weiß. Sein Schutzpanzer ist seine große Klappe und manchmal auch sein knurriges Auftreten. Je nachdem ob er selbst betroffen ist oder andere. Doch dank der Autorin blicke ich hinter diese Wand und sehe seine Seele. Seine Wärme, seine Sensibilität und den Wunsch etwas zu erreichen, etwas zu verändern und mehr zu sein, als andere in ihm sehen. Seine Verletzbarkeit und sein geschundenes Herz. Ich habe so krass mit ihm gelitten. Mein Herz hat so weh getan, weil ich ihn am liebsten nur in den Arm und mit nach Hause nehmen wollte um auf ihn aufzupassen. Doch Remo wäre nicht er, würde er nicht immer wieder aufstehen und weiter machen. Manchmal mit viel Unterstützung, doch meistens eher, wie der einsame Wolf, den er nun mal darstellen will. Auch andere Menschen, die uns später in den Büchern von Frau Welsch begegnen, treffen wir natürlich schon in seiner Geschichte. Seine beste Freundin Claire, die ihm immer zur Seite steht. Den eiskalten und doch so gutherzigen Vincent, der ihm eine ganz besondere Seite an sich offenbart. Und natürlich meine Lieblinge Luca, David und sogar den jungen Alexander. Zu erkennen das diese drei selbst im zarten Alter von 17 bzw. 13 schon ihren Ruf weg hatten, ist so witzig gewesen. Dieses Buch war eine Offenbarung, wenn man so wie ich, total im Fieber dieser verrückten, riesigen Clique steckt. Ich bin immer wieder fasziniert, wie sehr Jasmin Romana Welsch mit ihren Charakteren lebt, und vor allem, wie sehr sie sie liebt. Denn das spürt man einfach. Ihr könnt gut mit “GHETTO ENGEL” beginnen, weil ihr euch nichts vorweg nehmt, solltet ihr noch kein Buch der Clique kennen, denn es ist in sich abgeschlossen. Aber für diejenigen, welche die anderen Geschichten schon kennen: Lest “GHETTO ENGEL”! Die Emotionen sind einfach überwältigend und ich habe im Nachhinein noch so viele Informationen für mich mitgenommen, dass ich am liebsten jetzt gleich nochmal in “Teach me Love” eintauchen möchte. Einfach um Remo noch nicht gleich gehen lassen zu müssen und um seine Zukunft nochmal in einem anderen Blickwinkel betrachten zu können.