Der Sturm

nach William Shakespeare

Barbara Kindermann

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Inmitten einer ruhigen Nacht erhebt sich auf See urplötzlich ein gewaltiger Sturm und bringt ein Schiff mit Edelleuten aus Italien in größte Not. Alle drohen im tosenden Meer zu ertrinken – doch wie durch Zauberhand können sich alle auf eine mysteriöse Insel retten, auf der Prospero herrscht, der mächtige Zauberer über Geister, Wind, Wasser und Luft. Schon bald wird klar, dass es sich bei diesem Sturm um keinen Zufall handelte, sondern um eine von Prospero ausgeheckte Zauberei. Doch zu welchem Zweck entfachte er den Sturm? Was führt er im Schilde? ...
Die magische Geschichte über den plötzlichen Sturm und rätselhafte Vorkommnisse auf einer Insel, liest sich wie ein fantastisches Märchen.

Barbara Kindermann, geboren in Zürich, studierte Germanistik, Philosophie und Sprachen in Genf, Dublin, Florenz und Göttingen. Nach dem Abschluss ihrer Promotion war sie mehrere Jahre als Lektorin tätig und gab 1993 erstmals den 3. Band der Grimmschen Sagen heraus. 1994 gründete sie den Kindermann Verlag in Berlin..
Nach einem Designstudium und mehrjähriger Arbeit als Grafikdesignerin in ihrer Heimatstadt München und Brüssel, studierte sie Illustration an der "Llotja", Hochschule für Kunstgewerbe in Barcelona. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin für Verlage und andere Kunden auf der ganzen Welt. Mehrere ihrer Bücher wurden in den letzten Jahren in den Vereinigten Staaten mit diversen Preisen ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 36
Altersempfehlung 6 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-934029-77-4
Reihe Weltliteratur für Kinder
Verlag Kindermann Verlag
Maße (L/B/H) 30,6/22,8/1,2 cm
Gewicht 487 g
Abbildungen zahlreiche, farbige Illustrationen
Auflage 1
Illustrator Sonja Wimmer

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Voller Fantasie wird der Klassiker kindgerecht neu erzählt, mit prächtigen und schönen Illustrationen.

Beeindruckend verknappt

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

In seiner Konstellation von Familienfehden und seinen verschiedenen Handlungssträngen mutet "Der Sturm" ein wenig an wie "King Lear" light - wenn auch mit mehr Übernatürlichem. Diese Geschichte auf 36 Seiten zu verkürzen, ohne dass man als Leser mit einem "Hä" da steht, ist sagenhaft. Besonders beeindruckt, dass die Figuren nicht eindimensional werden. Besonders im Konflikt zwischen Prospero und Caliban kommt gut heraus, dass beide ihre Perspektiven haben, die in sich nachvollziehbar sind - wenn Caliban irgendwann auch etwas zu intrigant zu werden versucht. Die Liebesgeschichte zwischen Miranda und Ferdinand geht sehr schnell - es ist zu lang her, dass ich das Originalstück las, sodass ich nicht mehr weiß, wie es dort war, aber ich munkel, dass es da auch eher holterdipolter war. Toll auch, dass Barbara Kindermann sich so sehr wie möglich an bestehenden Übersetzungen des Werks orientiert und nicht ins Kindliche verfällt - die Illustrationen von Sonja Wimmer fügen sich da genau ein. "Wir sind vom Stoff, aus dem die Träume sind" ist ein Zitat, das so schon junge Literaturkenner zuordnen können. Und Wimmer versteckt in ihren Illustrationen teils Dinge, die in der längeren Fassung des Stücks Bedeutung haben und die einem erwachsen gewordenen Leser vermutlich ein "ach so, deshalb" herauslocken werden - etwa das Schachspiel zwischen Miranda und Ferdinand. "Der Sturm" ist das erste Buch aus dieser Reihe, das ich gelesen habe - aber es gibt noch so viel zu entdecken - "Viel Lärm um nichts", "Romeo und Julia", "Macbeth", aber auch "Anatevka" oder "My Fair Lady" - oder wiederum "Faust" oder "Der Schimmelreiter". Ein tolles Projekt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Kindgerechte Nacherzählung des Klassikers. Für junge Leser großartig in Szene gesetzt dank farbenfroher, ausdrucksstarker Illustrationen.
von Fernweh_nach_Zamonien am 23.01.2021

Inhalt: Das Schiff italienischer Edelleute, darunter der König von Neapel, gerät in einen gewaltigen Sturm. Bereits den Tod vor Augen, landet das Schiff kurze Zeit später - wie von Geisterhand geleitet - unversehrt an der Küste einer geheimnisvolle Insel. Dort lebt Prospero, ein mächtiger Zauberer und Herrscher über Luft u... Inhalt: Das Schiff italienischer Edelleute, darunter der König von Neapel, gerät in einen gewaltigen Sturm. Bereits den Tod vor Augen, landet das Schiff kurze Zeit später - wie von Geisterhand geleitet - unversehrt an der Küste einer geheimnisvolle Insel. Dort lebt Prospero, ein mächtiger Zauberer und Herrscher über Luft und Wasser sowie über die Geister der Insel. Ob er den Sturm hervorgerufen und so das Schiff der Edelleute zum Sinken gebracht hat? Aber welchen Plan verfolgt Prospero? Der Klassiker von William Shakespeare vereint mit atmosphärischen Illustrationen unter dem Titel "Weltliteratur für Kinder". Altersempfehlung: ab 7 Jahre (zum Vorlesen) etwa ab 10 Jahre (zum selber Lesen) Illustrationen/Covergestaltung: Das Cover ist atmosphärisch und vereint den tosenden Sturm, das hilflos ausgelieferte Segelschiff und gibt einen Vorgeschmack auf die mysteriöse Insel und den geheimnisvollen Zauberer. In Halbleinen gebunden und von großem Format ist das Buch bereits optisch ein wahrer Bilderbuchschatz. Im Innern des Buches ergänzen ausdrucksstarke und farbenprächtige Illustrationen die Handlung und spiegeln das Gelesene wider. Den atmosphärischen Zeichnungen wird viel Raum gewährt und so nehmen sie ganze Seiten oder die untere Hälfte einer Doppelseite ein. Besonders die prächtige Pflanzenwelt der geheimnisvollen Insel sowie die Zauberwesen, z. B. der Luftgeist Ariel, sind zauberhaft und mit Liebe zum Detail gestaltet. Mein Eindruck: Es ist schon einige Jahre her, dass ich "Der Sturm" gelesen habe, aber die grobe Handlung war noch bekannt. Wahrscheinlich hat jeder in der Schule mindestens ein Theaterstück William Shakespeares lesen müssen und hatte wenig Freude an der veralteten Sprache. Dass klassische Literatur und Poesie auch Spaß machen können, beweist unter anderem die Reihe "Weltliteratur für Kinder". William Shakespeares Theaterstück, welches 1611 uraufgeführt wurde, wird sprachlich leicht vereinfacht in einer moderneren Neufassung erzählt. Zahlreiche Zitate wurden jedoch übernommen und in Kursivschrift gekennzeichnet. Durch den hohen Anteil an wörtlicher Rede wirkt das Werk sehr lebendig und das Element des Theaters bleibt so weitgehend erhalten. Auch die wichtigsten Charaktere werden beibehalten und durch ihre Trennung dank Luftwesen Ariel und Verteilung über die Insel entstehen lustige wie absurde Szenen. Durch Elemente aus Komödie und Romanze verbunden mit Intrigen, Verwechslungen und Magie ist "Der Sturm" ein zeitloser Klassiker. Die Umsetzung sowohl erzählerisch wie auch zeichnerisch gefällt mir sehr, denn sie erweckt auch bei jüngeren Kindern bereits die Neugier auf großartige Klassiker. Die Altersempfehlung des Verlages lautet zwar ab 6 Jahre, jedoch würde ich sie aufgrund der nach wie vor anspruchsvollen Sprache für Selbstleser hochsetzen auf etwa 10 Jahre. Wird das Buch vorgelesen und dabei näher erläutert, empfehle ich es ab etwa 7 Jahren. Abschließend finden sich kurze Anmerkungen zu Autor, Theaterstück, Nacherzählung, Erzählerin und Illustratorin. Ein wunderschönes und atmosphärisches Buch, welches auch jungen Lesern die Welt der klassischen Literatur und der Theaterstücke Shakespeares näher bringt. Im Kindermann Verlag sind weitere Bücher unter dem Thema "Poesie für Kinder" und "Weltliteratur für Kinder" erschienen. Fazit: Ein literarischer Klassiker, magisch und atmosphärisch großartig in Szene gesetzt durch moderne und vereinfachte Sprache sowie ausdrucksstarke und farbenprächtige Illustrationen. Trotz Neuerzählung bleibt "Der Sturm" dem Original im Kern treu und ist ein wunderbarer Bücherschatz für Jungen wie Mädchen, für Jung und Alt. ... Rezensiertes Buch: "Der Sturm" aus dem Jahr 2019

Klassiker leicht für Kinder gemacht
von Nicole aus Nürnberg am 10.05.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Meine Meinung zum Kinderhörbuch: Weltliteratur für Kinder Der Sturm nach William Shakespeare Inhalt in meinen Worten: Der Sturm berichtet über eine Schiffsfahrt, wo ein Sturm auf See beginnt. Mit auf dem Schiff sind italienische Edelleute, doch nicht nur das, auch der Königssohn. Fast wie durch Zauberei landet die... Meine Meinung zum Kinderhörbuch: Weltliteratur für Kinder Der Sturm nach William Shakespeare Inhalt in meinen Worten: Der Sturm berichtet über eine Schiffsfahrt, wo ein Sturm auf See beginnt. Mit auf dem Schiff sind italienische Edelleute, doch nicht nur das, auch der Königssohn. Fast wie durch Zauberei landet die Besatzung auf einer Insel wo Prospero herrscht. Er ist der mächtige Gebieter über Geister, Wind, Wasser und Luft. Doch warum ist die Besatzung auf der Insel gelandet, was will der Geist durch sie erreichen? Das erfahrt ihr einmal durch die Erzählweise die an ein Märchen erinnert, aber auch eine Theaterlesung, wo auch verschiedene Menschen sprechen. Dadurch wird das Hörbuch noch einmal aufgebaut und besonders gestaltet. Wie ich das Gehörte empfand: In diese Geschichte musste ich mich hineinfühlen und hineindenken. Zu erst war ich irritiert, das ich einmal eine Lesung lauschen darf und dann noch einem Theaterstück, doch genau dann als ich endlich in der Geschichte endlich ankam ging es nicht weiter und ich hörte direkt noch einmal diese Geschichte. Und genau das war mein Glück, denn dadurch verstand ich immer mehr von dieser Geschichte. Ein Märchen das doch mehr ist. Es geht um Liebe, Verrat, Hoffnung und Vertrauen, aber auch darum was mancher Traum mit sich führen kann. Worin kann Wut und Gereiztheit führen und wohin Liebe und Vertrauen? Das findet sich deutlich in dieser Geschichte wieder. Sprecher: Gerhard Garbers erzählt die Geschichte warm und lebendig, macht dabei richtig Lust auf das Zuhören und überrascht wie er manches betont und lebendiger machte. Dann als beim Theaterstück noch Jens Wawrczeck auftaucht, und andere wurde es noch lebendiger und viel aufregender. Zusammen ergibt es das ich ein Stück von William Shakespeare viel besser verstehe und entdecken darf, als ich es getan hätte, wenn ich sein altes Werk einfach so gelesen hätte. Deswegen bin ich dankbar um die Sprecher. Charaktere: Diese Geschichte trotzt vor Charakteren, so das ich nicht auf jeden eingehen kann. Es gibt den Königssohn, die Geister, einen Gott und ein Mädchen, das einem wirklich schnell an das Herz wächst. Zusammen lebendig erzählt und dabei doch wie ein Märchen. Spannung: Nachdem ich nicht wusste was und wie es auf mich zukommen wird, war es wirklich lebendig und spannend, weil auch immer wieder etwas unvorhergesehenes passierte, das machte die Geschichte auch so lebendig. Zudem finde ich es berührend wie Theaterstück und Lesung zusammen erwirken das ich diese Geschichte wirklich empfinde und fühlen durfte. Empfehlung: Die Geschichte ist für Kinder ab 10 Jahren bestimmt schon hörbar, ich denke jedoch ab 12 Jahren etwas geeigneter. Wobei wenn Eltern mithören und bei Fragen auch da sind, kann es leichter sein. Ich finde das jeder das Hörbuch gut hören kann, und das auch im hohen Alter. Toll ist das ein Klassiker, eben Weltliteratur, frisch an mein Ohr getragen wurde. Bewertung: Ich muss jedoch zugeben, das ich immer wieder hinein hören musste um diese Geschichte gänzlich zu verstehen, das war nicht immer so einfach. Deswegen vergebe ich trotz all den guten Punkten nur vier Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2020
Bewertet: anderes Format

Weltliteratur "nicht nur für Kinder!!" - ich habe mir das Hörbuch angehört. Da mir "Der Sturm von William Shakespeare" nicht bekannt war. Angenehmes abwechslungsreiches Hörvergnügen (Dauer 1 Std 15 min). Gut gesprochen von Gerhard Garbers


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3