Meine Filiale

Willkommen im Wunder Park - Das Buch zum Film

Sadie Chesterfield

(2)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen im Wunder Park! Komm mit auf eine Reise quer durch den fantastischsten Vergnügungspark des Jahres, mit zauberhaften Attraktionen und einer Welt voller Wunder. Hier findest du die turbulente Geschichte des Films zum Nachlesen. Mit zahlreichen farbigen Bildern aus dem Film.
Das Buch zum Film "Wunder Park" vom Regisseur von "Ich, einfach unverbesserlich" 2 & 3 und den "Minions"!
Ab 11. April 2019 im Kino!

Sadie Chesterfield hat bereits etliche Blockbuster-Filme in Bücher verwandelt, z.B. verfasste sie die Bücher zu den Filmen „Die Minions", „Madagascar", „Ice Age" und „Narnia".

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783845832531
Verlag arsedition
Dateigröße 13385 KB
Übersetzer Bernd Stratthaus
Verkaufsrang 95091

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ein toller Unterhaltungsspaß...
von printbalance am 21.11.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Willkommen im Wunder Park" ist eine spannende Fantasy-Geschichte für Kinder ab 8 Jahren. Sadie Chesterfield beschreibt eine Protagonistin die nicht nur mutig und schlau ist, sondern auch sehr selbstbewusst und schlagfertig mit verschiedenen Situationen umgehen kann. Gemeinsam mit ihrer Mutter erfindet sie tagtäglich die tollste... "Willkommen im Wunder Park" ist eine spannende Fantasy-Geschichte für Kinder ab 8 Jahren. Sadie Chesterfield beschreibt eine Protagonistin die nicht nur mutig und schlau ist, sondern auch sehr selbstbewusst und schlagfertig mit verschiedenen Situationen umgehen kann. Gemeinsam mit ihrer Mutter erfindet sie tagtäglich die tollsten und kreativsten Fahrgeschäfte für ihren Wunder Park. Schritt für Schritt wird dieser zur Realität, wenn die beiden gemeinsam anhand von Skizzen und selbstgezeichneten Plänen eine neue Miniatur detailgetreu zusammenbauen. Bereits in den ersten Kapiteln merkt man, wie sehr June an dieser Fantasiewelt hängt und wie innig die Verbindung zu ihrer Mutter ist. Immer wieder integrierte die Autorin sehr humorvolle Passagen, sodass selbst mir als Erwachsener oft ein Lächeln über die Lippen huschte. June hat das Talent, den Leser von Anfang an mitzureißen und diesen von Kapitel zu Kapitel durch unterschiedliche Ideen und Wendungen zu überraschen. Die Grundidee gefällt mir richtig gut, die einzelnen Protagonisten haben alle ihren eigenständigen Charakter, der im Buch gut ausgearbeitet wurde. Das Tempo des Geschichtsverlaufs war perfekt eingetaktet. Es kam beim Lesen in keinster Weise Langeweile auf. Der Fantasy-Animationsfilm "Willkommen im Wunder Park" läuft seit dem 11. April 2019 in sämtlichen Kinos und ist ein Unterhaltungsspaß für Groß und Klein.

Leider fehlte der Spaß!!!!!!!!
von Angel1607 aus Peisching am 17.06.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Worum gehts? Die 12-jährige June ist ein fröhliches Mädchen mit blühender Fantasie und Vorstellungskraft. Eines Tages entdeckt sie mitten im Wald einen verwunschenen Vergnügungspark voller verrückter Achterbahnfahrten, atemberaubender Attraktionen und sprechender Tiere. Aber irgendetwas stimmt dort nicht, es herrscht Chaos un... Worum gehts? Die 12-jährige June ist ein fröhliches Mädchen mit blühender Fantasie und Vorstellungskraft. Eines Tages entdeckt sie mitten im Wald einen verwunschenen Vergnügungspark voller verrückter Achterbahnfahrten, atemberaubender Attraktionen und sprechender Tiere. Aber irgendetwas stimmt dort nicht, es herrscht Chaos und der Park scheint in Gefahr zu sein! June erkennt schnell, dass dieser wundervolle Ort durch ihre eigene Fantasie entstanden ist und somit auch nur sie ihn retten kann. Sie verbündet sich mit den Tieren und heckt einen Plan aus, um diesen verwunschenen Ort zu bewahren… Wie ergings uns? Die Zeit zu zweit mit dem Kind ist eine der wichtigsten Momente für mich in meinem Leben. Oftmals schöpfe ich daraus Kraft und genieß es, einer gemeinsame Leidenschaft nachzugehen. Diesmal hatten wir uns das Hörbuch zum Kinofilm „Willkommen im Wunder Park“ ausgesucht. Das Besondere an dieser Rezension ist auch, dass wir vom ArsEdition Verlag außerdem das Buch zum Film sowie ein Rätselheft erhalten haben und wir somit auch vergleichen konnten, was uns mehr lag….das Buch oder das Hörbuch? Gleich vorweg, bei diesem Hörbuch/Buch gingen unsere Meinungen etwas auseinander. Man konnte richtig gut sehen, wie ungezwungen man als Kind noch die Welt sieht und wie dramatisch wir oft Momente als Erwachsener gewisse Gegebenheiten interpretieren…. Gleich zu Beginn lernten wir June kennen. Sie ist ein fröhliches Mädchen, welches zusammen mit ihrer Mutter aus verschiedensten Materialien eine ganz eigene Welt schafft – den Wunder Park. Doch Junes Welt gerät schwer ins Wanken als ihre Mutter krank wird und sie verliert meiner Meinung nach ein Teil ihres Wesen, welches sie ausmacht…. Und hier begannen sich unsere Meinungen das erste Mal zu unterschieden. Mich hat diese Entwicklung wirklich getroffen und mit Traurigkeit erfüllt, wobei mein Sohn durchwegs Hoffnung hatte und wirklich positiver Dinge war. „Mama, alles wird gut! Du wirst sehen, es kommt alles in Ordnung.“ Ob er recht behalten sollte? Meinen Sohn konnte die Geschichte wirklich überzeugen. Er fand sie spannend und aufregend erzählt, mochte die Figuren und wollte unbedingt mehr vom Park selbst erfahren. Ich mochte vorallem, dass „Ironman“ die Geschichte erzählte (Anmerkung: Tobias Meister ist auch die Synchronstimme von Tony Stark in den Filmen) Ansonsten fand ich die Geschichte ganz nett, jedoch fehlte mir persönlich irgendwie etwas. Es fehlte mir persönlich irgendwie die Leichtigkeit, die solche Geschichten für Kinder immer haben sollten. Die Krankheit und die damit verbundenen Änderungen nahmen für mich zuviel Platz ein und ich hätte mir mehr Zeit – gute Zeit – im Wunder Park gewünscht. Für mich war die reale Welt einfach zu platzraubend und der Fokus irgendwie zuwenig auf den Wunder Park und dessen positive spannende Seiten.


  • Artikelbild-0