Meine Filiale

Die Minnesängerin

Historischer Roman

Sybille Schrödter

(1)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Für ihren Traum wagt sie das Unmögliche: »Die Minnesängerin«, der historische Mittelalter-Roman von Sybille Schrödter, jetzt als eBook bei dotbooks.

Die Oberpfalz im Jahre 1225: Nur ganz oben auf dem Hauptturm fühlt die junge Ava von Lechtenberg sich frei. Hier kann sie durchatmen, hier drängt sie niemand, in die Ehe mit einem Mann einzuwilligen, den sie nicht liebt - und hier darf sie ihrer heimlichen Leidenschaft hingeben: Sie singt die Lieder ihres Vaters, eines berühmten Minnesängers, und träumt davon, in seine Fußstapfen zu treten. Doch dies ist einer Frau streng verboten! Avas große Chance kommt, als sie ihren Vater auf einen Sängerwettstreit begleiten darf und er spurlos verschwindet. Ist er tot? Mit zitternden Knien, aber mutigem Herzen verkleidet Ava sich als Mann, um die Ehre ihres Vaters zu verteidigen. Aber sie hat nicht damit gerechnet, dass einer der Konkurrenten ungeahnte Gefühle in ihr weckt - und es jemanden gibt, der alles daran setzt, den »jungen Sänger« zu töten ...

Jetzt als eBook kaufen und genießen: der historische Mittelalter-Roman »Die Minnesängerin« von Sybille Schrödter. Wer liest, hat mehr vom Leben! dotbooks - der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 482 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783961482979
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1455 KB
Verkaufsrang 35943

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Liebe auf Umwegen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lörrach am 23.04.2019

Ich habe das Lesen dieses Buches sehr genossen. Auf der einen Seite taucht man ein in die Zeit des Mittelalters, kann sich hineinversetzen, wie es früher wohl gewesen sein muss. Auf der anderen Seite geht es auch um die Liebe, die wie auch in unserer heutigen Zeit, manchmal einige Umwege geht.

  • Artikelbild-0