Meine Filiale

Krankhafte Narzissten enttarnen

Wie Sie sich vor Liebes- und Energieräubern schützen können

Silvia Christine Strauch

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Krankhafte Narzissten werden leider meistens erst dann erkannt, wenn man mit ihnen direkt konfrontiert ist. Es gehört viel Übung dazu, die Persönlichkeitsstörung rechtzeitig zu enttarnen, um diesen Energieräubern zu entgehen.

Profitieren Sie von den umfangreichen Erfahrungen der Autorin. Sie zeigt mit diesem Buch auf, wie Sie im ersten Schritt krankhafte Narzissten entlarven und sich im zweiten Schritt vor ihnen schützen können. Dabei lässt sie Sie an vielen ihrer persönlichen Erlebnisse und Einsichten teilhaben. Die Formulierung wertvoller Tipps sowie Ratschläge für den Alltag runden dieses Werk über krankhaften Narzissmus in professioneller Form ab.

SILVIA CHRISTINE STRAUCH ist eine ausgebildete Kommunikationstrainerin und etablierte Buchautorin. Sie beschäftigte sich beruflich 40 Jahre lang mit dem Themengebiet der komplementären Medizin. Dabei lagen ihre Tätigkeitsschwerpunkte im Coaching, in der Personalführung sowie im Verkauf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 01.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9820125-2-0
Verlag Dielus edition
Maße (L/B/H) 21,5/13,4/1,7 cm
Gewicht 313 g
Verkaufsrang 137075

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Entlarven und Enttarnen
von Tina Bauer aus Essingen am 22.09.2019

Wie Sie sich vor Liebes- und Energieräubern schützen können. Als großer Fan griechischer Mythologie ist mir der Begriff Narzisst natürlich nicht unbekannt. Die Rache der schönen Nemesis bringt Narziss dazu, sich in sein eigenes Spiegelbild zu verlieben. Da er sich davon nicht mehr abwenden kann, stirbt er. Ein wenig Narzis... Wie Sie sich vor Liebes- und Energieräubern schützen können. Als großer Fan griechischer Mythologie ist mir der Begriff Narzisst natürlich nicht unbekannt. Die Rache der schönen Nemesis bringt Narziss dazu, sich in sein eigenes Spiegelbild zu verlieben. Da er sich davon nicht mehr abwenden kann, stirbt er. Ein wenig Narzissmus steckt in jedem von uns. Doch was tun, wenn dieser Narzissmus krankhaft wird? Mit Silvia Christine Strauch begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise. Über grundlegende Fakten und wie man einen Narzissten erkennt steigen wir weiter ins Detail. Wie wirkt sich Narzissmus auf die Partnerschaft, auf die Familie und auf den Bekanntenkreis aus? Einfache Beispiele machen es dem Leser leicht, sich sein Umfeld zu definieren. Erkenntnisse trifft man natürlich auch im Berufsalltag, wo wir mit Chefs und Kollegen konfrontiert sind und somit auch oft in eine Co-Abhängigkeit geraten. Strauch bietet Lösungsmöglichkeiten. Mit einfachen Checklisten und Beispielen kann man seine „Verdächtigen“ vergleichen, ausschließen oder gar dingfest machen. Man versteht mit Strauch auch das Leben und den Drang aus der Sicht eines Narzissten nun etwas besser. Eine klare Feststellung der Krankheit ist wichtig und unabdingbar für die Betroffenen wie auch für den Auslöser selbst. Weiterführende Links und Therapieansätze vereinfachen das Leben der Betroffenen und bieten einen Ausweg aus ihrer Leidenssituation.

Ob in Beziehungen, unter Bekannten oder im Berufsleben. Es gibt überall Narzissten. Hier lest ihr, wie ihr sie erkennt und wie ihr mit ihnen umgehen könnt oder sie verlasst.
von MoneP aus Haltern am See am 05.09.2019

Dieses Buch ist für mich der beste Psychothriller, den ich dieses Jahr gelesen habe. Andererseits ist es ein Ratgeber, also sollte ich eher sagen: Es ist erschreckend, was Menschen anderen antun können, egal ob psychisch oder physisch. Für mich war es grausam dieses Buch zu lesen, denn ich habe in den letzten Monaten erlebt w... Dieses Buch ist für mich der beste Psychothriller, den ich dieses Jahr gelesen habe. Andererseits ist es ein Ratgeber, also sollte ich eher sagen: Es ist erschreckend, was Menschen anderen antun können, egal ob psychisch oder physisch. Für mich war es grausam dieses Buch zu lesen, denn ich habe in den letzten Monaten erlebt was Narzissten mit ihren Opfern (ich nenne die Betroffenen hier Opfer) machen und wie diese darunter leiden und wohin das führen kann. Als Beobachter fühlt man sich hilflos. Man möchte dem Betroffenem helfen, doch dieser wird isoliert und man kommt gar nicht mehr an ihn heran. Die Opfer selber wissen oft sogar, dass das keine Liebe ist und das sie nicht mit diesem Narzissten zusammen sein wollen, trennen sich vielleicht sogar. Doch es ist wie eine Sucht. Immer wieder suchen sie die Bestätigung dieses Narzissten. Warum? Meistens sind die Betroffenen wunderbare Menschen, denen man nur das Beste wünscht. Man sagt ihnen, wie toll man einen findet oder erwähnt positive Eigenschaften. Diese Komplimente werden aber eher selten bis gar nicht angenommen. Opfer von Narzissten wirken, als ob sie sich selbst nichts wert sind. Sie sehen nicht, wie gut sie sind und sind sich nicht wert, diesen Narzissten zu verlassen. Sollte man sich nicht selbst so viel lieben, dass man sich etwas mehr wert ist? Natürlich! Allerdings haben Narzissten ihre Opfer sehr schnell so weit, dass sie sich wertlos fühlen, ohne das die Opfer dies vielleicht mitbekommen. Sie werden beleidigt und herabgewürdigt. Wenn die Narzissten einen doch so sehr missachten, warum bleiben sie dann bei ihren Opfern. Ganz einfach. Sie sind gar nicht in der Lage zu lieben und wollen dieses Opfer das sie quälen können. Sie brauchen ihr persönliches Spielzeug. Trennen sich die Opfer tatsächlich tut der Narzisst so, als sei dies nicht passiert. Er ignoriert die Tatsache, weil er weiß, wie abhängig sein Spielzeug ist. Das Opfer kommt schon wieder. Ich muss nur genug anrufen und so tun, als ob es mir leid tut. Menschen sind nur Mittel zum Zweck für Narzissten. Meistens haben diese sogar mehrere Partner nacheinander oder sogar nebeneinander. Sie halten sich ihre Opfer warm, damit sie, sollte sich ein Opfer vorübergehend trennen, zum anderen gehen können. Narzissten werden sich niemals ändern. Wenn sie zu einer Therapie bereit sind, dann aus anderen Gründen. Oft nutzen sie diese Therapie allerdings um mehr über die Menschen zu erfahren und sie dadurch später besser manipulieren zu können. Narzissten wollten am liebsten ihren Partner sofort heiraten und Kinder bekommen, denn mit diesen kann er seinen Partner auch noch erpressen. Das Narzissten ihre Kinder lieben werden, sollte man allerdings nicht glauben. Auch sie werden nur Mittel zum Zweck sein. Ich als Empath leide nicht mit dem Opfer, ich leide wie das Opfer. Ich spüre die Erniedrigung und die Leere. Narzissten scheuen vor nichts zurück. Gibt es Menschen, die ihr Opfer lieben, werden sie dafür sorgen das man aus dem Weg geräumt wird. Egal wie. Sie verleumden einen oder sorgen dafür, dass das Opfer einen verleumdet. Es gibt nämlich nur die eine Wahrheit. Die des Narzissten. Dass das Opfer mehr geliebt wird, als der Narzisst selber, akzeptiert er nicht. So eine Liebe wird er nie erfahren haben. Also entzieht er nicht nur seinem Opfer, sondern auch den Menschen, die es lieben, die Energie. Der Narzisst selber ist nämlich ein armes Würstchen, oder man sollte ihn am besten so ansehen. Ich habe das Gefühl er projiziert alles, was ihn an sich selber stört auf andere. Zum Glück haben manche Opfer immer Menschen im Hintergrund die jederzeit für einen da sein würden, auch, wenn sie sich lange zurückgezogen oder sich falsch verhalten haben. Trotzdem wird es für manche Opfer sehr schwer werden ihren Peiniger zu verlassen. Gerade, wenn der Kontakt nach Außen minimiert wird und derjenige zu isoliert ist. Selbst Opfern mit Kontakt ins Außen haben es sehr schwer, wenn sie labil sind. Da hilft nur die klare Trennung. Keinen Kontakt, am besten überall blockieren und nicht reagieren, wenn etwas kommt. Und damit man selber nicht Rückfällig wird, die Nummer des Narzissten löschen oder sogar die Handynummer wechseln. Das wird die beste Möglichkeit sein. Mit einem Narzissten kann man nicht reden. Am besten wird sogar noch eine Therapie sein, die viele brauchen werden. Das ist nichts wofür sich jemand schämen müsste. Man sorgt für sein wohl. Vielleicht hilft es sogar, wenn man sich bei der Trennung einweisen lässt, um sofort mithilfe eines Therapeuten zu lernen, wie man aus dieser Spirale wieder herauskommt. Als Bekannter von Opfern kann man leider nicht viel tun, außer da zu sein, falls das Opfer bereit ist. Ich habe gleich mehrere Opfer, doch für eines bete ich täglich und ich glaube an diesen Menschen. Ich glaube daran, dass er es schafft diesen Narzissten zu verlassen und hinter sich zu lassen und er das Leben führen kann, was er verdient hat. Ich habe zu diesem Buch sieben Seiten Notizen gemacht. Es hat mich zutiefst schockiert, obwohl ich aus der Nähe mitbekomme, was Narzissten anstellen. Ich habe kaum was von diesen Notizen hier verwendet, weil ich denke ihr solltet dieses Buch lesen. Wir finden schließlich überall Narzissten. Ob in Beziehungen, unter Bekannten oder im Berufsleben. Dieses Buch zeigt Verhaltensmuster von Narzissten und ihren Opfern. Erkennt ihr euch selber oder euren Partner? Wir erfahren, wie schlimm ein Leben mit einem Narzissten werden oder sein kann und wie man sich aus solch einer Beziehung befreien kann, sollte man soviel Freiraum in dieser haben, um solch ein Buch irgendwo, irgendwann zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1