Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen

HC - Märchenfluch Band 1

Val säbelte ihren Zopf ab und erklärte: „Ich bin ein Rapunzel.“
Mit Blick auf die Schere in ihrer Hand wich ich zurück.
„Du glaubst mir nicht, oder?“, fragte Val.
„Doch, doch. Du bist Rapunzel. Und ich bin Rotkäppchen.“ Die Ärmste war offensichtlich völlig durcheinander.
„Soll das ein Witz sein?“, erwiderte Val. „Ich weiß doch längst, dass du ein Dornröschen bist.“
„Kein Problem! Wenn du willst, bin ich das.“ Ich machte einen Schritt seitwärts, doch plötzlich gehorchten mir meine Beine nicht mehr. Mit offenem Mund starrte ich Val an. Ihre Haare reichten ihr nun wieder bis auf die Schultern – und sie wuchsen vor meinen Augen weiter.
„Ich bin ein Rapunzel“, wiederholte Val fröhlich. „Und das ist meine Gabe.“

Die 16-jährige Flora, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist. Zusammen mit anderen Märchennachkommen, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan und dem Rapunzel Val, muss sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen – und um jeden Preis ihre wahre Identität verbergen. Flos Gefühle für Nevas geheimnisvollen Freund Hektor machen die Angelegenheit nicht unbedingt einfacher. Doch viel problematischer ist die Tatsache, dass sie seit ihrem 16. Geburtstag plötzlich Dinge schwarz färbt, wenn sie aufgewühlt ist – etwas, das in der Märchenwelt als böse gilt. Außerdem treibt in der Stadt ein mysteriöser Kidnapper sein Unwesen, der an jedem Tatort Rosenblüten hinterlässt. Ist es ein Täter aus der Märchenwelt oder ein Fall für die Polizei? Als Flo, Neva und Hektor bei einem Einsatz in eine Falle gelockt werden, kommen sie einer unglaublichen magischen Verschwörung auf die Spur …
Portrait
Claudia Siegmann wurde 1973 in Kassel geboren. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass ihre erste große Liebe die Märchen der Brüder Grimm wurden.
Bereits während ihrer Schulzeit entstanden unzählige Geschichten, mit denen sie Blöcke, Hefte und sogar eine Rolle Raufasertapete füllte.
Nach dem Gymnasium verschlug es sie in die Hotellerie. Der Wunsch zu schreiben geriet beinahe in Vergessenheit, bis sich die Gelegenheit ergab, für ein großes Viersterne Schlosshotel Pressetexte, Hausbroschüren und Prospekte zu erstellen. Das Schreibfieber war wieder erwacht und seither entstehen phantastische Abenteuergeschichten, für die sie bereits mehrere Auszeichnungen und ein Stipendium erhielt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 18.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40183-3
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/14,9/4,3 cm
Gewicht 666 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 11828
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von HC - Märchenfluch

  • Band 1

    142035683
    Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen
    von Claudia Siegmann
    (86)
    Buch
    16,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    142035693
    Märchenfluch, Band 2: Die Rache der Fee
    von Claudia Siegmann
    Buch
    16,99
  • Band 3

    142035795
    Märchenfluch, Band 3: Der Kuss der Wahrheit
    von Claudia Siegmann
    Buch
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Die Geschichte ist ganz nett, aber konnte mich nicht wirklich fesseln. Flora war mir doch etwas zu naiv und nervig und auch die anderen Charaktere waren nicht so symphatisch.

Fiona Pellehn, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Genial angelehnt an die allseits bekannten Märchen der Brüder Grimm und doch ganz anders. Trotz kleinen Szenen die mir zu vorhersehbar und klischeehaft wirkten, habe ich das Buch in einem Rutsch verschlungen. Ich denke für das angedachte Alter von 12 Jahren ist es perfekt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
86 Bewertungen
Übersicht
44
34
7
1
0

Eine etwas andere Märchenadaption
von Uwes-Leselounge am 18.02.2020

STORYBOARD: Als Flora, kurz Flo, einen Brief erhält, in dem sie aufgefordert wird, ihre Pflichtjahre abzuleisten, versteht sie die Welt nicht mehr und hält dies zunächst für einen Scherz. Trotzdem begibt sie sich zu dieser Agentur, die in dem Schreiben erwähnt wird, um die Angelegenheit richtig zu stellen. Dort angekommen triff... STORYBOARD: Als Flora, kurz Flo, einen Brief erhält, in dem sie aufgefordert wird, ihre Pflichtjahre abzuleisten, versteht sie die Welt nicht mehr und hält dies zunächst für einen Scherz. Trotzdem begibt sie sich zu dieser Agentur, die in dem Schreiben erwähnt wird, um die Angelegenheit richtig zu stellen. Dort angekommen trifft sie auf die quirlige und ständig unter Strom stehende Val sowie die zickige Neva. Noch kurioser wird es, als Flo erfährt, dass sowohl sie selbst, als auch die beiden anderen Mädchen Nachfahrinnen von berühmten Märchenfiguren sein sollen. Aufgabe der Agentur ist es, die Menschheit vor gefährlicher Magie zu beschützen. So sind Val, Neva und die anderen Jugendlichen ständig auf der Suche nach Gegenständen die Magie in sich tragen. Flo kann das alles nicht wirklich glauben und lässt sich daher nur zögerlich auf die Sache ein. Und gerade als Flo sich mit allem arrangiert zu haben scheint, spürt sie, dass in ihr eine dunkle Magie erwacht, die sie kaum kontrollieren kann. MEINUNG: Da ich Märchenadaptionen sehr gerne mag, freute ich mich schon sehr auf Claudia Siegmanns "Märchenfluch. Das letzte Dornrösschen" (Ravensburger). Die Idee, dass Menschen wie du und ich, eventuell von Märchenfiguren, wie Schneewittchen, Rapunzel oder Dornrösschen abstammen könnten, gaben den Ausschlag, das Buch lesen zu wollen. Die junge Flora, genannt Flo, die außer ihrer besten Freundin Anna, keine nennenswerten Freunde hat, trauert noch immer um ihren verstorbenen Vater. Sie ist viel mit sich selbst und ihren Gefühlen beschäftigt und hat am liebsten ihre Ruhe. Als Flo einen Brief erhält, in dem ihr aufgetragen wird, ihre Pflichtjahre bei der Agentur ASGA abzuleisten, hält sie dies zunächst für einen Scherz. Um aus dieser Nummer schnellstmöglich heraus zu kommen, beschließt sie deshalb, sich direkt vor Ort zu beschweren. Dabei ahnt sie nicht, dass dadurch ihr Leben gehörig durcheinander gewirbelt wird. So muss sie nicht nur verkraften, dass sie eine Nachfahrin von Dornröschen ist, sondern dass es Märchen und Magie wirklich gibt. Flora war mir ein wenig zu naiv und gutgläubig, was mir einen Zugang zu ihr am Anfang etwas erschwerte. Natürlich kann einem so eine Nachricht schon einmal den Boden unter den Füßen wegziehen, trotzdem erschloss sich mir die eine oder andere Entscheidung von ihr nicht wirklich. Aber nachdem sie den ersten Schock überwunden hatte und sich auf das wesentliche fokussierte, wurde es für mich auch besser. Gemeinsam mit Neva und ihrem Begleiter Hektor begibt sie sich auf die Suche nach magisch belasteten Gegenstände, die für normale Menschen sehr gefährlich werden können. Dabei geraten die drei in so manch brenzlige Situation. Neben der Haupthandlung von Flo, Neva, Val und den anderen, erfährt der Leser nach und nach auch, was es mit dem ominösen Rosenkavalier auf sich hat. Die Idee und deren Umsetzung gefielen mir besonders gut, da ich lange Zeit nicht wusste, wie dies zur Story um Flo und ihre Freunde passen sollte. Über die quirlige Val, die eine Nachfahrin von Rapunzel ist, musste ich des Öfteren schmunzeln, da sie einfach nur herrlich chaotisch ist. Sie mochte ich sofort. Wohingegen mich Neva, mit ihrer zickigen und herablassenden Art häufiger auf die Palme brachte. Doch hier lohnt sich ein zweiter Blick auf Neva und schaut man hinter ihre Fassade, so kann man ihr Verhalten nachvollziehen. Ein wenig störend empfand ich die eingeflochtene Dreiecks-Liebesgeschichte, welche ich so nicht gebraucht hätte. Auch finde ich, dass dieses "Stilmittel" mittlerweile zu häufig angewandt wird. Hier wäre es mir lieber, wenn die Lovestory authentischer und ehrlicher verlaufen würde. Als sich ihre beste Freundin Anna immer seltsamer benimmt und Flo spürt, dass auch in Flo eine dunkle Macht inne wohnt, kommen ihr diese Erkenntnisse fast schon zu spät. Das Ende wartet mit einem spannenden Showdown auf und endet mit einem fiesen Cliffhanger, der den Leser neugierig auf die Fortsetzung macht. Unterm Strich hat mir aber leider die Spannung gefehlt und trotz dem erwähnten fiesen Ende, werde ich die weiteren Bücher nicht lesen. FAZIT & BEWERTUNG: Ich liebe Märchenadaptionen sehr und die Idee hinter "Märchenfluch. Das letzte Dornrösschen" (Ravensburger) von Claudia Siegmann gefiel mir, doch ich hätte mir hier mehr Spannung und vielleicht einen Hauch mehr Dramatik gewünscht. So kommt für mich die Story eher gemächlich daher, weshalb es letztlich nur zu 3 von 5 Nosinggläser gereicht hat.

Märchenhaft Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.02.2020

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Flo. Als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist, fällt sie aus allen Wolken. Zusammen mit anderen Märchenfiguren soll sie die Menschen vor gefährlicher Magie beschützen. Dabei spielen Flos Gefühle verrückt, wenn ein gewisser Märchenprinz in der Nähe ist. Zu meiner M... In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Flo. Als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist, fällt sie aus allen Wolken. Zusammen mit anderen Märchenfiguren soll sie die Menschen vor gefährlicher Magie beschützen. Dabei spielen Flos Gefühle verrückt, wenn ein gewisser Märchenprinz in der Nähe ist. Zu meiner Meinung : Ich liebe Märchen über alles und finde, dass sie in jede Generation gehören.Normalerweise mag ich Gesichter auf dem Cover nicht. Aber das Cover hat mir trotzdem gefallen. Die Farben fande ich sehr gut gewählt. Als ich die Leseprobe gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich bin in eine andere Welt eingetaucht und fand mich mit der Hauptperson verbunden.

Eine Fantasiebuchreihe der besonderen Art und eine klare Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 07.02.2020

Inhalt: Welches Mädchen träumt nicht davon einmal im Leben Prinzessin sein zu dürfen? Doch was tun, wenn dieser Traum Realität wird und urplötzlich die eigene Welt vollkommen auf dem Kopf steht? Genauso ergeht es Flora als sie durch einen mysteriösen Brief kurzer Hand in die Welt der Märchennachkommen katapultiert wird und al... Inhalt: Welches Mädchen träumt nicht davon einmal im Leben Prinzessin sein zu dürfen? Doch was tun, wenn dieser Traum Realität wird und urplötzlich die eigene Welt vollkommen auf dem Kopf steht? Genauso ergeht es Flora als sie durch einen mysteriösen Brief kurzer Hand in die Welt der Märchennachkommen katapultiert wird und als letzte Nachfahrin von Dornröschen ihre Ehre zu verteidigen. Wären diese Umstände nicht schon chaotisch genug, so muss sie auch noch feststellen, dass ihre eigene Magie alles andere als brauchbar eher nahezu gefährlich zu sein scheint. Während Flora noch mit ihrer neuen Situation zu kämpfen hat, treibt unterdessen ein perfider Kidnapper sein Unwesen. Sein Markenzeichen „Rosenblüten“ und seine Leidenschaft „ältere Damen“. Märchenfall oder doch eher etwas für die örtliche Polizei? Flo und ihre Freunde Hector & Neva begeben sich auf Ermittlungstour und entdecken in größter Gefahr einen magischen Komplott mit enormen Folgen… Meinung: Angelockt von dem zauberhaften Cover war ich schon im Vorfeld sehr angetan von diesem Reihenauftakt, als dann auch noch der Klapptext zu 100% meinen Geschmack traf und somit absolut punkten konnte, stand für mich klipp und klar fest, dass ich in die Tiefen von Floras chaotischer Geschichte eintauchen und die Idee von Claudia Siegmann lesen & genießen möchte. Ob ich es bereut habe? - NEIN! - Sowas von gar nicht, denn was mich im Nachhinein erwartet hat, war nicht nur überraschend und fesselnd, sondern ließ mich vor Begeisterung nicht mehr los! Die Idee des Buches finde ich total gelungen und obwohl ich gestehen muss, dass ich erst so meine Bedenken an der Umsetzung hatte, da an „Märchenadaptionen“ oder „Neuinszenierungen“ schon einige Autoren sich die Zähne ausgebissen haben, war ich sehr gespannt darauf, wie Autorin Claudia Siegmann an die Sache herangegangen ist und wie sie es umgesetzt hat. Sofort war klar, dass es sich zwar um Nachfahren/innen der berühmten Märchencharaktere handelt, aber man definitiv nicht damit rechnen sollte auf alte Bekannte oder sonstige Details zu stoßen. Meine vorherigen Bedenken waren sofort über Bord geworfen und ich konnte mich vollends auf die Geschichte von Flora & Co einlassen. Flora, ja sie ist eine Protagonistin, die es in Null-Komma-Nichts geschafft hatte, mich von sich zu überzeugen und ein „freundschaftliches’“ Verhältnis aufzubauen. Ich mochte direkt ihre zerstreute liebenswerte und auch taffe Art. Und da die Handlung komplett aus ihrer Sichtweise erzählt wird bekommt ihr Charakter soviel Tiefgang, dass man sie am Ende nur noch Lieben muss! Aber auch all die anderen Charaktere sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Es war wie eine kleine chaotische WG oder vielleicht eher Familie, deren Geschichte ich kennen und schätzen lernen durfte. Dank ihnen wird die Handlung nicht nur zu einem Buch, dass man ließt und am Ende in Erinnerung bleibt, nein , es wird zu einer Handlung, die man intensive, farbenprächtige und lebendige Weise erlebt, so dass sie unvergessen bleibt. Daher freue ich mich schon mega auf den zweiten Band der Märchenfluch-Reihe und auf das nächste Abenteuer mit Flora & Co! Die Handlung an sich überzeugte durch gut durchdachte Erzählsprünge, aber vor allem mit der Kombination aus Fantasie, Abenteuer und einem besonderen kriminellen Flair für Spürnasen. Auch Schreib - und Erzählstil von Claudia Siegmann sind sehr überzeugend. Sie spielen nicht nur mit dem Nervenkostüm der Protagonisten, sondern verwickeln auch die Leser in Ermittlungs- und Märchenstimmung. Das tolle am Schreibstil der Autorin ist die Lebendigkeit welche er den Protagonisten und dem Setting verleiht. Es flammte wahrlich in mir das Gefühl auf selbst an Ort und Stelle gemeinsam mit Flo den Herausforderungen strotzend zu sein. Fazit: Definitiv ein unvergessliches und sehr abenteuerliches Leseerlebnis, welches man sich nicht entgehen lassen sollte! Hier überzeugte nicht nur die gut durchdachte und inszenierte Grundidee der Autorin, sondern absolut das Gesamtpaket aus Handlung, Setting und Protagonisten, die durch den lebendigen Schreib - und Erzählstil hervorgehoben wurden. Eine Fantasiebuchreihe der besonderen Art und für mich eine klare Leseempfehlung!