Beast Changers, Band 1: Im Bann der Eiswölfe

HC - Beast Changers Band 1

Amie Kaufman

(71)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

15,29 €

Accordion öffnen
  • Beast Changers. Im Bann der Eiswölfe

    4 CD (2019)

    Sofort lieferbar

    15,29 €

    17,99 €

    4 CD (2019)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wecke das Tier in dir: Bist du Eiswolf oder Feuerdrache?

Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: Ihr Zwillingsbruder Anders ist ein Eiswolf. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten ...

Entdecke alle Abenteuer der „Beast Changers“-Trilogie:

Band 1: Im Bann der Eiswölfe

Band 2: Im Reich der Feuerdrachen

Band 3: Der Kampf der Tierwandler

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 10 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40837-5
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/15,5/3,5 cm
Gewicht 597 g
Originaltitel Elementals 1: Ice Wolves
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Britta Keil
Verkaufsrang 37419

Weitere Bände von HC - Beast Changers

Buchhändler-Empfehlungen

Eine neue Gestaltenwandlerstory!

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Fans von „Animox“ und „Woodwalkers“ aufgepasst! Hier habe ich ein weiteres Appetithäppchen für euch. Eine unglaublich spannende Gestaltenwandlerstory, die auf der Rivalität von Eiswölfen und Feuerdrachen beruht. Ich war von Seite 1 an gefesselt von der Geschichte eines verwaisten Geschwisterpaares, das herausfinden muss, dass der eine zu den Wölfen und der andere zu den Drachen gehört. Es geht um Mut, Courage, Zusammenhalt, Freundschaft und Loyalität. Und es wird auch ganz schöne Action geboten ;-) Ein Lesespaß ab 10!

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Absolut klasse! Spannung, Abenteuer und ein großes Geheimnis - was steckt wirklich hinter dem Zwist der Drachen und Eiswölfe? Unsere beiden Helden geraten ungewollt zwischen die Fronten & müssen lernen, was es heißt anders zu sein, aber auch zu vertrauen - riskieren sie zu viel?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
43
23
5
0
0

Empfehlenswert
von MsChili am 30.04.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Amie Kaufman ist mir ein Begriff, aber eher im Jugendbuchbereich. Da ich ja gerne Geschichten mit Gestaltwandlern lese und mir auch das Cover sehr gefallen hat, habe ich zu „Beast Changers“ gegriffen. Die Leseprobe habe ich vor längerem auch mal gelesen und für gut befunden und da mir das Hörbuch untergekommen ist, habe ich natü... Amie Kaufman ist mir ein Begriff, aber eher im Jugendbuchbereich. Da ich ja gerne Geschichten mit Gestaltwandlern lese und mir auch das Cover sehr gefallen hat, habe ich zu „Beast Changers“ gegriffen. Die Leseprobe habe ich vor längerem auch mal gelesen und für gut befunden und da mir das Hörbuch untergekommen ist, habe ich natürlich die Hörversion genutzt. Diese neue Reihe ist ab Beginn fesselnd. Man begleitet die Geschwister Anders und Rayna, die sich alleine durchschlagen müssen, da ihre Eltern nicht mehr am Leben sind. Als sie dann eines Tages sich beide verwandeln, ändert sich ihr ganzes Leben. Denn Rayna ist ein gefürchteter Feuerdrache und Anders ein Eiswolf. Es konnte ja nur spannend werden und so startet man in ein Abenteuer, bei dem nicht immer alles ist, wie es scheint. Rayna war mir nicht immer so sympathisch, doch Anders ist mir sofort ans Herz gewachsen. Er ist ein zurückhaltender Junge, der sich immer auf seine Schwester verlassen hat und plötzlich auf eigenen Beinen stehen muss. Auf seiner Suche findet er Freunde und lernt was es heißt zu vertrauen. Gerade diese beiden Dinge finde ich immer sehr wichtig in Kinderbüchern, schaffen sie doch eine gute Basis für jedes Kind und helfen vielleicht auch schüchternen Kindern mal über sich hinauszuwachsen. Gesprochen wird es von Julian Greis, den ich schon vom Hörbuch „Freischwimmen“ kannte. Er macht seinen Job wieder richtig gut, bringt die Emotionen rüber, erzeugt gut Spannung durch seine Betonung und bringt einfach Leben in die Geschichte. So hat es mir großen Spaß gemacht Anders zu begleiten und ich freue mich auf die Fortsetzung! Der Auftakt einer neuen Reihe rund um Gestaltwandler und der Aufbruch in ein großes Abenteuer. Nicht nur für Kinder empfehlenswert und wundervoll gelesen.

Ein sehr gelungener Einstieg der Lust auf mehr macht
von Magnolia - Time 4 Books and more am 18.04.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

„Im Bann der Eiswölfe“ ist eine angenehme Geschichte in die ich schnell hinein finden konnte. Von Amie Kaufmann ist mir bereits ein anderes Buch bekannt, dass sie allerdings nicht allein verfasst hat. Der Schreibstil scheint flüssig zu sein. Den Geschehnissen konnte ich gut folgen und die Spannung baut sich gut auf. Mir hat d... „Im Bann der Eiswölfe“ ist eine angenehme Geschichte in die ich schnell hinein finden konnte. Von Amie Kaufmann ist mir bereits ein anderes Buch bekannt, dass sie allerdings nicht allein verfasst hat. Der Schreibstil scheint flüssig zu sein. Den Geschehnissen konnte ich gut folgen und die Spannung baut sich gut auf. Mir hat die Atmosphäre gut gefallen, ebenso wie die Beschreibungen der Umgebung und der einzelnen Szenen. Einige Ereignisse konnten mich überraschen andere haben sich ein wenig angedeutet. Ich fühle mich am Ende aber sehr gut unterhalten und ich bin sehr gespannt wie es im dem zweiten Band weiter geht. Die Protagonisten sind interessant. Von Rayna erfahre ich hier ja nicht ganz so viel, das ändert sich aber hoffentlich in dem zweiten Band. Hier geht es eher um Anders und er hat mir sehr gut gefallen. Auch die Entwicklung von dem doch sehr ruhigen und eher unterwürfigen Bruder zu einem der durchaus seine Geheimnisse hat aber doch ein wenig auftaut. Auch die Mitbewohner und Freunde die sich um Anders sammeln finde ich sehr gelungen und ich bin auch hier sehr gespannt wie sie die Freundschaften und Beziehungen weiter entwickeln. Julian Greis vermittelt die Geschichte sehr gelungen. Mir ist es leicht gefallen ihm zu folgen und seine Interpretation der Geschehnisse hat mir sehr gut gefallen. Insgesamt ist es eine gelungene Leistung und ich würde gerne mehr von ihm hören. Das Cover ist sehr ansprechend und passend. Besonders die Färbung hat es mir natürlich angetan. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine gelungene Verpackung die mich ansprechen und begeistern konnte. Fazit: Mir hat „Im Bann der Eiswölfe“ sehr gut gefallen. Die Geschichte und die Protagonisten sind stimmig und gelungen. Die Hörbuch-Ausgabe hat mir auch sehr zugesagt und ich fühle mich sehr gut unterhalten und bin nun sehr gespannt wie es in Band zwei weiter geht. Ich kann „Im Bann der Eiswölfe“ absolut empfehlen, nicht nur für Jugendliche.

Im Bann der Eiswölfe
von Mine_B am 01.04.2020

Die Autorin Amie Kaufman hat mit „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ den Auftakt einer Trilogie geschrieben. Man kann diese Reihe im Bereich der fantastischen Jugendliteratur einordnen, an dem sowohl Jung als auch Alt ihre Freude haben werden. Ich bin auf diesen Reihenauftakt aufmerksam geworden, weil das Buch aus der Fed... Die Autorin Amie Kaufman hat mit „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ den Auftakt einer Trilogie geschrieben. Man kann diese Reihe im Bereich der fantastischen Jugendliteratur einordnen, an dem sowohl Jung als auch Alt ihre Freude haben werden. Ich bin auf diesen Reihenauftakt aufmerksam geworden, weil das Buch aus der Feder von Amie Kaufman stammt. Ich habe sie durch ihre Projektarbeit mit Kristoff an den Illuminae- Akten kennen gelernt. Daher habe ich dieser Jugendfantasy- Reihe eine Chance gegeben, auch weil der Klappentext ansprechend war. Der Schreibstil von Kaufman ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Sie schreibt recht bildhaft und lässt dabei gekonnt eine Atmosphäre entstehen. Man hat das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein. Auch ist die Schrift relativ groß, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Man springt als Leser von Kapitel zu Kapitel und merkt dabei nicht, wie man immer weiter in die Geschichte hineingezogen wird. Zu Beginn wird man sofort mitten in die Handlung hineingeworfen. Man lernt sofort die beiden Zwillinge Anders und Rayna kennen, unter welchen Umständen sie leben und wie ihre Lebensgegebenheiten sind. Die beiden sind Waisenkinder, kennen ihre Eltern nicht und leben auf der Straße. Sie müssen sich durchkämpfen und um ihr Leben kämpfen, sie versuchen, an Essen zu kommen und über Nacht ein Dach über den Kopf zu haben. Die Geschwister haben eine enge Bindung zueinander, sie sind gegenseitig auf sich angewiesen und auch auf die Hilfe des anderen. Das harte Leben hat sie zusammengeschweißt und die Bindung zwischen den beiden ist wirklich sehr eng. Und das, obwohl die beiden sehr unterschiedlich sind. Rayna ist hitzköpfig und impulsiv. Sie ist die dominantere der beiden und ist clever und ist für wesentliche Überlebensstrategien ihres gemeinsamen Lebens verantwortlich. Anders ist dagegen der Ruhepol der beiden. Er ist ein wenig tollpatschig und zieht das Pech manchmal magisch an. Er denkt, dass er ohne seine Zwillingsschwester nicht auf der Straße überleben kann und überlässt ihr daher oft die Führung. Der wesentliche Part der Handlung ist aus der Sicht von Anders. Als Leser lernt man vor allem seine Geschichte, welche Aufgaben er meistern muss, welche Hürden er überwinden muss und auch, wie er sich im Verlauf der Handlung entwickelt. Und Anders macht eine große Entwicklung durch. Zu Beginn traut er sich kaum etwas, oft versteckt er sich hinter seiner Schwester, überlässt ihr die Verantwortung. Im weiteren Verlauf nimmt er an Stärke zu, traut sich mehr zu und wächst auch mit seinen Aufgaben. Es hat mir Spaß gemacht, seine Entwicklung mi zu verfolgen. Doch leider lernt man recht wenig über Rayna. Leider ist sie mir auf den paar Seiten, wo man etwas über sie liest, nicht wirklich ans Herz gewachsen. Mit ihrer impulsiven und doch recht dominanten Art ist sie mir teilweise etwas zu ruppig und auch etwas zu egoistisch gewesen. Positiv möchte ich die Grundidee des Buches erwähnen. Es gibt in dieser Welt diverse Arten von Gestaltenwandler, ein paar wenige werden erwähnt. Im Zentrum stehen die Eiswölfe und die Feuerdrachen. Die beiden Gestaltwandlerarten sind verfeindet, wobei dies wohl vor vielen Jahren noch anders war. Es werden ein paar Andeutungen gemacht, doch genaueres wird nicht verraten. Die Eiswölfe halten zusammen, sie sind eine Art Familie und bilden ein Rudel. Die Wölfe werden an einer Akademie unterrichtet und leben dort auch zusammen. Der Zusammenhalt zwischen den Wölfen ist recht stark. Doch leider sind ihre Ansichten recht engstirnig und auch veraltet. Ein bisschen frischer Wind tut ihnen gut. Man wird Stück für Stück in die Welt eingeführt. Sie wird im Verlauf der Handlung immer größer, andere Länder werden erwähnt. Ich finde es schade, dass in dem Buch keine Karte beigefügt wurde. In der Danksagung wird eine Landkarte erwähnt, doch leider wurde diese wohl nicht in der deutschen Auflage übernommen. Dies fand ich etwas schade, hätte ich doch zu gerne gewusst, wo die einzelnen Länder und Regionen liegen. Insgesamt hat mir der Reihenauftakt „Beast Changers – Im Bann der Eiswölfe“ aus der Feder von Amie Kaufman gut gefallen. Das Buch konnte mich gut unterhalten, dennoch ist meiner Meinung nach noch etwas Luft nach oben, das berühmte I- Tüpfelchen hat mir einfach gefehlt. Auch hoffe ich auf weitere erklärende Worte und eine tiefere Charakterentwicklung. Dennoch ist es ein solider fantastischer Jugendroman und daher möchte ich 4 wohlverdiente Sterne vergeben.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4