Warenkorb

Lovely Curse, Band 1: Erbin der Finsternis

RTB - Lovely Curse Band 1

Es ist dein Erbe, der Welt das Ende zu bringen. Es ist dein Schicksal, genau dies zu verhindern.

Arias Welt bricht zusammen, als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen und sie zu ihrer Tante in die texanische Provinz ziehen muss. Die neuen Mitschüler an der Highschool lassen die rebellische Aria auflaufen. Doch der charmante Simon scheint ein Auge auf sie geworfen zu haben und der tägliche Schlagabtausch mit Bad Boy Dean wird zur willkommenen Abwechslung – bis Aria eines Morgens mit weißblonden Haaren aufwacht. Und sie ist nicht die einzige, die sich über Nacht verändert. Denn eine uralte Prophezeiung entfaltet ihre Wirkung: Das Ende der Welt naht und Aria ist die erste von vier Todesboten.

Band 1 des betörend-gefährlichen Romantasy-Zweiteilers von Kira Licht

Der Erste ist blass wie der Tod.
Der Zweite verzehrt mit Feuer.
Der Dritte schickt die Schwärze der Nacht.
Der Letzte bedeutet das Ende.
Dies ist das Schicksal der vier Todesboten.
Und du bist einer von ihnen.

Nachdem ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, zieht die sechzehnjährige Aria Clark von New York zu ihrer Patentante auf eine Pferderanch im Hinterland von Texas. Aria hat weder Lust auf den Umzug noch auf Stallausmisten und erst recht nicht auf die provinzielle Littlecreek-Highschool. Prompt findet sie dort in Noemi eine „Frenemy“ erster Güte. Allein Arias Leidenschaft für Düfte und die Kerzen, die sie mit zahlreichen Aromen kreiert, spenden ihr etwas Trost. Als sie in der Schule zwei Typen kennenlernt, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, steht Aria auf einmal im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Offensichtlich hat der charmante Baseballer Simon ein Auge auf sie geworfen. Gleichzeitig ist da der notorische Bad Boy und Einzelgänger Dean, der Aria wider Willen fasziniert. Doch als sich Arias Haare über Nacht weißblond verfärben, eine Algenplage das Wasser vergiftet und urplötzliche Gewitter über Littlecreek hereinbrechen, wird Aria klar, dass in der Kleinstadt etwas ganz und gar nicht stimmt. Eine dunkle Bedrohung aus der Unterwelt erhebt. Das Ende der Welt naht und Aria ist die erste von vier Todesboten.

Band 1 des betörend-gefährlichen Romantasy-Zweiteilers von Kira Licht
Portrait
Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Mehr Insights in Kira Lichts turbulentes Autorenleben gibt es auf Instagram.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 18.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58552-6
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,1/3,5 cm
Gewicht 449 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 16246
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von RTB - Lovely Curse

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Naja. Die ersten zwei Drittel des Buches habe ich die Fantasy in dieser Romantasy-Geschichte vergebens gesucht. Gefunden habe ich eine nette, klischeehafte Highschool- / Pferdemädchen- Romanze, die an Seichtheit kaum zu überbieten ist. Und am Ende wird's dann richtig abstrus.

Vivien Salamon, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Leider sehr enttäuschend. Die Geschichte kommt erst am Ende einigermaßen in Fahrt. Davor ist es nur ein Highschool Liebesdrama, ohne Tiefgang. Viele offene Fragen und ein abgehacktes Ende.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
111 Bewertungen
Übersicht
49
33
22
6
1

Hatte die Bibel doch Recht?
von Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 30.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Auf dieses Buch bin ich nicht wegen des Covers aufmerksam geworden, denn ich mag keine „echten“ Menschen auf einem Cover. Dennoch gefallen mir die Farben sehr gut und auch der Schimmereffekt ist beeindruckend. Wie uns der Klappentext schon verrät, geht es hier um Aria, die nach einem schweren Schicksalschlag zu ihrer Tante nac... Auf dieses Buch bin ich nicht wegen des Covers aufmerksam geworden, denn ich mag keine „echten“ Menschen auf einem Cover. Dennoch gefallen mir die Farben sehr gut und auch der Schimmereffekt ist beeindruckend. Wie uns der Klappentext schon verrät, geht es hier um Aria, die nach einem schweren Schicksalschlag zu ihrer Tante nach Texas zieht. An der Schule hat sie es nicht leicht, denn sie ist die Neue und als sich dann auch noch über Nacht ihre Haare färben, scheint es ausweglos. Doch es gibt 2 Jungs, die es unserer Aria angetan haben. Der eine, Simon, ist der NiceGuy und der andere, Dean, der BadBoy. Jedenfalls scheint es so. Mein Gefühl bei den beiden sagt mir das genaue Gegenteil. Allein vom Namen her spricht mich Dean schon am meisten an, aber auch durch sein BadBoy-Image ist er einfach unwiderstehlich. Aber er hat auch eine weiche Seite, die in Aria’s Nähe sehr häufig vorkommt, und genau das fasziniert mich so an ihm. Dagegen ist der NiceGuy Simon eine unsägliche Nervensäge. Die Sunnyboys waren halt noch nie so meins xD Die Geschichte an sich ist der pure Wahnsinn! Mal abgesehen von meiner Abneigung für die Kirche und deren Bibel, scheint hier alles schlüssig zu sein und sehr gut durchdacht. Ebenso ist es fesselnd bis zur letzten Seite und dann hört es wieder einfach auf! Sowas macht mich ja rasend! Das scheint zum neuen Trendsport der Autoren zu werden. Auf zu Band 2!

Habe mir mehr versprochen
von Uwes-Leselounge am 23.02.2020

STORYBOARD: Nach einem Autounfall, bei dem ihre Eltern starben, muss Aria von New York zu ihrer Tante auf eine Pferderanch nach Texas ziehen. Traurig, verzweifelt und wütend auf die gesamte Situation kommt Aria nur langsam wieder auf die Beine. Als sich Aria stark genug fühlt, beschließt sie den Unterricht an der örtlichen Hig... STORYBOARD: Nach einem Autounfall, bei dem ihre Eltern starben, muss Aria von New York zu ihrer Tante auf eine Pferderanch nach Texas ziehen. Traurig, verzweifelt und wütend auf die gesamte Situation kommt Aria nur langsam wieder auf die Beine. Als sich Aria stark genug fühlt, beschließt sie den Unterricht an der örtlichen Highschool wieder aufzunehmen. Dabei stößt Aria mit ihrer Art bei den Mitschülern auf Unverständnis und wird von den meisten gemobbt. Einzig der charmante Simon und der Bad Boy Dean scheinen ein Auge auf sie geworfen zu haben. Dies stellt für Aria eine willkommende Abwechslung dar, bis sie eines Morgens mit schneeweißen Haaren aufwacht. Und als auch das Wetter immer mehr verrücktspielt und sich auch bei anderen Mitschülern Dinge verändern, ahnen die Jugendlichen noch nicht, welche Rolle sie dabei spielen. MEINUNG: Die Idee, die hinter "Lovely Curse. Erbin der Finsternis" von Kira Licht (Ravensburger) steckte, gefiel mir und so begann ich voller Vorfreude zu lesen. Nach einem Autounfall, bei dem ihre Eltern starben, muss Aria von New York zu ihrer Tante auf eine Pferderanch nach Texas ziehen. Traurig, verzweifelt und wütend auf die gesamte Situation kommt Aria nur langsam wieder auf die Beine. Dabei versuchen ihre Tante Suzan und ihr Mann Richard alles, damit es ihr gut geht. Aber Aria fühlt sich missverstanden und zieht sich häufig zurück. Nur die Haushälterin Macy, die mit ihrer guten Laune bei ihr die richtigen Knöpfe drückt, kommt an Aria heran. Auch fehlt ihr ihre beste Freundin Tammy, mit der sie über alles reden konnte. Und gerade jetzt bräuchte sie sie dringender denn je an ihrer Seite, aber Tammy reagiert immer seltener auf Nachrichten von Aria, was sie zusätzlich beschäftigt und ärgert. Nachdem sich Aria soweit gefangen hat und sich zutraut, wieder am Unterricht teilzunehmen, beschließt sie dieses an der örtlichen Highschool zu tun. Doch bereits der erste Tag endet in einem Desaster, da Aria mit ihrer Art bei den Mitschülern auf Unverständnis stößt und gemobbt wird. Einzig der charmante Simon und der Bad Boy Dean scheinen ein Auge auf sie geworfen zu haben. Zwar konnte ich die Gefühle von Aria, hinsichtlich des Verlusts ihrer Eltern, nachvollziehen, da sie sich alleine und im Stich gelassen fühlte. Aber einen wirklichen Zugang zu ihr fand ich leider nicht. Auch die erschaffene Dreiecks-Liebesgeschichte rund um Aria, Simon und Dean hätte ich nicht wirklich benötigt. Simon war mir zu glatt, ohne Ecken und Kanten, ein Sonnyboy, wie er im sprichwörtlichen Buche steht. Auch sein Verhalten gegenüber Aria konnte ich nicht gut heißen. Lediglich Dean sowie im späteren Verlauf Noemi konnten bei mir punkten. Dean ist ein Draufgänger und hat einen schlechten Ruf und doch kann sich Aria seiner Anziehungskraft nicht ganz entziehen. Zudem lässt Dean auch keine Gelegenheit aus, in ihrer Nähe aufzutauchen, was Simon schnell ärgert. Trotzdem sagte mir Dean mehr zu, weil er zwar nach außen hin den starken, unerschrockenen jungen Mann spielt, aber innerlich doch ein gutes und weiches Herz hat. Noemi ist von sich sehr überzeugt und bringt dies mit ihrer Art und dem Umgang mit den Mitschülern deutlich zum Ausdruck. Aber auch bei ihr trügt der Schein, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich herum, welches sie belastet und von dem niemals jemand erfahren darf. Noemi ist eine Zicke, die ein strenges Regiment an der Highschool führt. Sie sagt, wo es lang geht, wer oben und wer unten ist. Aber als sich bei ihr ebenfalls Veränderungen zeigen, bringt dies ihr kleines Imperium zum Einsturz. Diesen tiefen Fall muss sie erstmal verdauen und ab diesem Zeitpunkt durchläuft sie eine Wandlung, die mir gut gefiel und sie mir sehr sympathisch machte. Als Aria eines Morgens mit schneeweißen Haaren erwacht, ahnt sie noch nicht, welche Bedeutung dies hat und was die ganzen Wetterphänomene mit ihr zu tun haben. Neugierig beginnt sie, gemeinsam mit Dean und Noemi den Dingen auf den Grund zu gehen. Für mich kam die Story nur schwer in Gang und so dauerte es recht lange, bis etwas Wichtiges geschah. Mir fehlte die Spannung, das Miträtseln und Mitfiebern mit den Charakteren. Dabei hat die Geschichte schon interessante Aspekte, die mir zusagten und ich hoffte, dass das Ganze noch etwas mystischer wurde. Doch leider konnte mich auch der Ausgang der Handlung nicht komplett überzeugen, auch wenn hier ein Kampf um das Ende der Welt auf dem Spiel steht. FAZIT & BEWERTUNG: Meine Erwartungen an "Lovely Curse. Erbin der Finsternis" (Ravensburger) von Kira Licht wurden leider nicht zu meiner Zufriedenheit erfüllt. Auf Grund von fehlender Spannung und Mystik sowie einer Dreiecks-Liebesgeschichte, die ich nicht gebraucht hätte, ließ mich das Buch eher ernüchternd zurück. Zwar macht das Ende neugierig auf den zweiten und finalen Teil, leider reichte dieses letztlich aber nur dazu, dem ersten Band knappe 3 von 5 Nosinggläser zu geben.

ganz okay, aber eher was für die Jugend...
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2020

Auf dieses Buch habe ich sehr gefreut und konnte den Erscheinungstermin kaum erwarten, denn der Klappentext war genau meins. Jetzt habe ich jedoch den ersten Band der Dilogie beendet und muss sagen, er war nicht so meins. Der Klappentext hat meiner Meinung nach viel zu viel verraten und ich wunderte mich, das dies alles erst a... Auf dieses Buch habe ich sehr gefreut und konnte den Erscheinungstermin kaum erwarten, denn der Klappentext war genau meins. Jetzt habe ich jedoch den ersten Band der Dilogie beendet und muss sagen, er war nicht so meins. Der Klappentext hat meiner Meinung nach viel zu viel verraten und ich wunderte mich, das dies alles erst am Ende des Buches geschah. Die ersten zwei Drittel des Buches plätscherten einfach nur so vor sich hin und erst die letzten hundert Seiten rissen es etwas raus. Dem bösen Cliffhanger sei Dank, möchte ich aber Band zwei noch lesen. Ich möchte ja schließlich wissen wie es genau weiter geht. Denn die Thematik fand ich eigentlich ganz interessant. Ich hoffe nun, das der zweite Band es rausreißt und mich mehr begeistern kann als dieser hier. P.S. In meiner Jugend (also bevor ich vieles bereits gelesen habe) hätte ich dieses Buch bestimmt sehr gern gehabt. Aber mittlerweile hat man halt schon vieles was sich ähnelt gelesen...