Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Die Finder der modernen Anatomie

Leonardo da Vinci und Andreas Vesalius

Zwei Männer in der Renaissance-Zeit am Beginn des 16. Jahrhunderts machten sich daran, das Innere des menschlichen Körpers zu erforschen, Leonardo da Vinci und Andreas Vesalius, unabhängig voneinander und jeder auf seine Weise, Leonardo da Vinci um 1505 im Keller eines Hospizes in Florenz, heimlich und in Furcht vor der Inquisition, Andreas Vesalius um 1540 an der Universität Padua in der Republik Venedig mit Zustimmung des Dogen. Leonardos Aufzeichnungen und kunstvolle Zeichnungen der menschlichen Organe, von großer Genialität zeugend, befinden sich in seinen Tagebüchern; sie waren vierhundert Jahre lang unbekannt. Vesalius` Aufzeichnungen und Zeichnungen der menschlichen Organe aus der Hand von Malern der Werkstatt des Malers Tizian in Venedig wurden sofort nach Fertigstellung in dem Werk „De humani corporis fabrica“ veröffentlicht. Dieses Werk begründete die moderne Anatomie. Das Werk von Leonardo hatte daran keinen Anteil. Das würde sich ändern, wenn die Geschichtsforschung anderes herausfinden würde. Eines steht aber heute schon fest: Beide haben die moderne Anatomie gefunden. Beide sind Finder. Vesalius` Findung hat die moderne Anatomie begründet. Leonardo hat die moderne Welt in einen Rausch der Begeisterung versetzt, dass ein Mensch wie Leonardo, der nicht einmal eine Schule besuchte, so fast überirdisch perfekt und vollkommen Erscheinendes schaffen konnte. Vesalius wurde inzwischen vergessen. Leonardo gilt als der größte Künstler. Eines haben beide gemeinsam. Sie waren Finder der Anatomie im modernen Sinne, der Anatomie des Menschen, der Zerlegung des menschlichen Körpers und wissenschaftlichen Feststellung seiner Teile.
Portrait
Der Staats- und Verwaltungsrechtler Hans Scholten, Prädikatsjurist und Dr. jur (summos in utroque jure honoros), der einmal Mönch werden wollte, wurde Ministerialrat und Präsident des Naturschutzbundes Deutschland, schrieb Romane, Erzählungen, Gedichte, erhielt aus der Hand Richard von Weizsäcker das Bundes-verdienstkreuz Erster Klasse.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7485-1597-5
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,5 cm
Gewicht 116 g
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.