Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Song für Helen

»Sozialstunden mit Hieronymus Bäumer. Wie konnte es nur so weit kommen?«

Diese Frage muss sich Helen stellen, als ihr ohnehin schon verkorkstes Leben nach einem handfesten Nachbarschaftsstreit vollends aus den Fugen gerät. Mitte dreißig, geschieden und einsam – sie hat wahrlich andere Probleme, als mit Ron, einem Möchtegern-Rockstar, gemeinnützige Arbeit im Seniorenstift zu leisten. Helen bleibt nichts anderes übrig, als sich darauf einzulassen, und sie stellt fest, dass ihr die Arbeit sogar Spaß macht.
Selbst Ron ist nicht so übel, wie sie zunächst glaubte. Doch im Seniorenheim geht es nicht mit rechten Dingen zu. Medikamente verschwinden ... und plötzlich befindet sich Ron im Visier der Klinikleitung.
Helen beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen, und findet zwei Dinge heraus: Nimm dich in acht vor jenen, die nichts zu verlieren haben. Und für einen Neuanfang braucht es nicht viel – manchmal reicht dazu ein einziger Song.

Ein Song für Helen – Love & Crime aus der Feder von Rebekka Mand!
Portrait
1982 in Köln geboren, lebt Rebekka Mand mit ihren Kindern und zwei Katzen im schönen Rheinland. Seit ihrer Jugend schreibt sie Romane, am Liebsten solche mit großen Abenteuern, viel Gefühl und einer Prise Fantastik. Wenn sie nicht gerade schreibt, arbeitet sie als Sozialarbeiterin, verbringt Zeit mit ihrer Familie, treibt sich in diversen Internet-Foren herum oder widmet sich ihrer zweitliebsten Tätigkeit - dem Lesen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739444888
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1343 KB
Verkaufsrang 1.874
eBook
eBook
1,49
bisher 3,99
*befristete Preissenkung des Verlages.  Sie sparen: 62 %
1,49
bisher 3,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen: 62 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tolle Geschichte
von Isabel am 16.04.2019

Wieso hat es mich nicht gewundert, dass mich der Roman "Ein Song für Helen" von Rebekka Mand total umhauen wird? Weil es bisher jeder Roman von ihr getan hat! Und dieses Schätzchen hier bildet da keine Ausnahme. In diesem 288 Seiten langen Buch begleitet der Leser Helen, die... Wieso hat es mich nicht gewundert, dass mich der Roman "Ein Song für Helen" von Rebekka Mand total umhauen wird? Weil es bisher jeder Roman von ihr getan hat! Und dieses Schätzchen hier bildet da keine Ausnahme. In diesem 288 Seiten langen Buch begleitet der Leser Helen, die nach einem heftigen Nachbarschaftsstreit mit eben jenen Nachbarn namens Ron gemeinsam Sozialstunden in einem Seniorenstift ableisten muss. Hier wird sie nicht nur in einen Fall verwickelt, in dem es um verschwundene Medikamente geht, sondern beginnt auch ihr eigenes Leben umzukrempeln. Ich mochte Helen gleich von Beginn an und Ron irgendwie auch. Zwischen den beiden herrschte direkt von Beginn des Buches eine Spannung und es war toll zu lesen, wie sich aus Abneigung Zuneigung entwickelt. Als Freunde lässt es sich auch viel einfacher ermitteln. Schließlich steht Ron auf einmal im Verdacht, Medikamente zu stehlen. Helen und Ron sind toll ausgearbeitet. Auch wenn ich viel mehr über Helen erfuhr, hat auch Ron einen interessanten Hintergrund. Die Handlung selbst bleibt über die ganze Zeit spannend. Dabei war ich nicht nur neugierig darauf, wie es sich zwischen Helen und Ron entwickelt, sondern auch die Beziehung zu Helens Ex-Mann und auch die zu ihrer Schwester sind sehr spannend und zeigen viel von Helens Persönlichkeit. Alles in allem ein rundum gelungener Roman, der mir viel Spaß beim Lesen beschert hat.

Klare Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Winsen am 06.04.2019

"Ein Song für Helen" ist der erste klassische Liebesroman von Rebekka Mand, die mir bisher eher durch die Nordland-Saga um Eirik und Lynn bekannt war. Obwohl auch dieser Roman nicht gerade ein klassischer Liebesroman ist. Zum einen hat er deutliche Elemente eines Krimis, zum anderen ist er erfrischend... "Ein Song für Helen" ist der erste klassische Liebesroman von Rebekka Mand, die mir bisher eher durch die Nordland-Saga um Eirik und Lynn bekannt war. Obwohl auch dieser Roman nicht gerade ein klassischer Liebesroman ist. Zum einen hat er deutliche Elemente eines Krimis, zum anderen ist er erfrischend erwachsen. Die Protagonistin ist Mitte dreißig und hat nicht mehr die rosarote Brille auf. Nicht nur Männern gegenüber, sondern gegenüber des ganzen Lebens. Ihre vielschichtige Person bekommt ausreichend Raum, um sich entwickeln zu können. Durch eine Entgleisung zu Sozialstunden mit ihrem deutlich jüngeren Nachbarn gezwungen, muss sich Helen dem Leben stellen, nachdem sie sich jahrelang vergraben hat. Dabei bleibt die Autorin dicht bei ihr und lässt den Leser verstehen, warum Helen eben Helen ist. Ihre Entwicklung, die sie während des Romans machen darf, ist dabei logisch und ohne Kitsch, was ich herrlich angenehm fand. Die kleine Kriminalgeschichte, die sich aus den Sozialstunden entwickelt, machte den Roman für mich zum Pageturner. Am Ende bleiben am Ende offen, aber die betreffen eher Rons Entwicklung und sind deshalb zu verschmerzen. Für mich eine klare Leseempfehlung mit 5 von 5 Sternen.