Warenkorb

Gefühle - So geht es mir!

Manchmal ist man sehr glücklich, manchmal geht es einem nicht so gut. Empfindet eigentlich jeder Mensch so? Und was sind überhaupt Gefühle? Dieses Buch vermittelt anschaulich ein Verständnis für die eigenen Emotionen und die von anderen. Es erklärt Körpersprache und fördert die Entwicklung von Selbstwertgefühl und Empathie. Mit Tipps für Eltern.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 23.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-1-78941-138-6
Verlag Usborne
Maße (L/B/H) 29,6/24,8/1,5 cm
Gewicht 507 g
Abbildungen mit Illustrationen
Illustrator Mar Ferrero
Verkaufsrang 2841
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Tolles, umfassendes Kinderbuch zum Thema "Gefühle"
von Lia48 am 15.10.2019

INHALT: Zunächst beschäftigt sich das Buch damit, dass jeder Mensch Gefühle hat. Bei Säuglingen ist es noch schwierig zu erkennen, was ihnen fehlt, wenn sie weinen. Kleinkinder zeigen ihre Gefühle schon sehr deutlich, wissen aber weder warum sie sich so fühlen, noch, dass auch andere Menschen Gefühle haben. Ältere Kinder lernen... INHALT: Zunächst beschäftigt sich das Buch damit, dass jeder Mensch Gefühle hat. Bei Säuglingen ist es noch schwierig zu erkennen, was ihnen fehlt, wenn sie weinen. Kleinkinder zeigen ihre Gefühle schon sehr deutlich, wissen aber weder warum sie sich so fühlen, noch, dass auch andere Menschen Gefühle haben. Ältere Kinder lernen anhand von Gestik und Mimik zu erkennen, wie sich jemand fühlt. Verschiedene aufgeführte Gefühls-Begriffe können an dieser Stelle vom Kind diversen Bildern mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken zugeordnet werden. Zwischendurch wird immer wieder auf das Kind selbst eingegangen, z.B.: Wie fühlt du dich? Oder: Kannst du dich an eine Situation erinnern, in der du dich so gefühlt hast? Es wird erklärt, dass manche Reaktionen uns signalisieren können, dass unser Körper etwas benötigt. Auch hier werden einige Kinder aufgezeigt. Eines ist müde, dem anderen ist kalt. Was benötigen sie wohl? Und welche Gefühle stecken hinter den körperlichen Signalen einiger anderen Kinder, die auf der nächsten Seite abgebildet sind? Manchmal ist es schwierig, Gefühle in Worte zu fassen. Doch man kann sie auch mit Farben beschreiben. So wie beispielsweise die nächsten Kinder die glücklich sind und deshalb die Farbe Gelb wählen. Welche Gründe stecken eigentlich hinter unseren Gefühlen? Auf einer bebilderten Doppelseite folgen zahlreiche Beispiele einer Schulklasse. So ist ein Mädchen neidisch, weil sie das gemalte Bild einer Mitschülerin viel schöner findet als ihr eigenes. Die nächsten Seiten zeigen mit Text und Bildern weitere Alltagssituationen von Kindern auf. Wie fühlst du dich, wenn du z.B. im kuscheligen Bett liegst und deine Mutter dir eine Geschichte vorliest? Für Anregungen stehen diverse Gefühle aufgelistet in Wolken bereit. Manchmal verspüren wie mehrere Gefühle gleichzeitig, das kann verwirrend sein. Über Gefühle zu sprechen ist oftmals sehr hilfreich, denn manchmal stauen sie sich auf. Doch auch andere Dinge können helfen, wenn man mal wütend oder traurig ist, oder Sorgen hat. Einige Anregungen dazu findet man im Buch. Wir haben die Wahl, wie wir damit umgehen, wenn wir ein Gefühl verspüren, dass wir nicht mögen. Wie würdest du in den abgebildeten Situationen reagieren? Und in welchen Situationen können wir eigentlich anderen helfen? Doch nicht nur zu anderen, auch uns selbst gegenüber sollten wir versuchen freundlich zu sein. MEINUNG: Mit Kindern über Gefühle zu sprechen ist manchmal gar nicht so einfach. Dieses Buch beinhaltet viele hilfreiche Anregungen, um eigene Gefühle und die von anderen wahrnehmen, verstehen und benennen zu können, was der Entwicklung von Selbstwertgefühl und Empathie zu Gute kommt. Das Buch wird vom Verlag für Kinder ab 4 Jahren empfohlen. Auch ich würde diese Empfehlung aussprechen, halte das Buch jedoch auch noch im Grundschulalter durchaus als geeignet. Jüngere Kinder benötigen vermutlich noch mehr Unterstützung, da häufig z.B. unterschiedlichste Gefühls-Begriffe gesucht und den Bildern zugeordnet werden müssen. Text und Bilder findet man im Buch in einem ausgewogenen Verhältnis. Trotzdem beinhaltet das Buch eine Menge Input, bietet viele Aktivitäten (zuordnen von Begriffen usw.), und weitere Anregungen darüber hinaus, so dass es sich evtl. anbieten kann, nicht alles auf einmal zu lesen – je nach Konzentrationsfähigkeit des Kindes. Auch für den Einsatz im Kindergarten kann ich mir das Buch richtig gut vorstellen! Hilfreich finde ich zudem die abschließenden Tipps für Eltern im Umgang mit den Gefühlen der eigenen Kinder. Als kleinen Kritikpunkt hätte ich lediglich das erste Beispiel im Gefühlstagebuch anzumerken – sich hier “doof“ zu fühlen und vor allem das lachende Smiley dazu, passte für mich nicht ganz. FAZIT: Ein tolles, umfassendes Kinderbuch rund um das Thema Gefühle, mit viel Input, zahlreichen Aktionen (Gefühle erkennen/ auswählen/ benennen /zuordnen, usw.) und vielen Anregungen darüber hinaus. 4,5/5 Sterne