Meine Filiale

Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis

Zwischen Licht und Finsternis

Elyanor Band 1

Alexandra Stückler-Wede

(19)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis

    ePUB (Planet!)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Planet!)

Beschreibung

Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? - Teuflisch gute Romantasy 
Lya ist hübsch, schlagfertig - und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen, reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instinkt warnt sie vor ihm, und zu Recht: Zayden will Lya unbedingt tot sehen und setzt alles daran, ihr das Leben zu nehmen. Sie sind wie Licht und Finsternis - und trotzdem ziehen sie sich auf unerklärliche Weise an. Und eines wird Lya schnell klar - Zayden ist kein gewöhnlicher Mensch.

Alexandra lebt zusammen mit ihrem Freund und jeder Menge Bücher in München. Ihre ersten Geschichten verfasste sie bereits mit sieben Jahren und brachte damit auch später so manche langweilige Schulstunde hinter sich. Wenn sie nicht gerade dabei ist, sich neue Geschichten auszudenken und sich in diesen zu verlieren, reist sie um die Welt, um die Erde zu erkunden und mit Zelt und Rucksack an den unglaublichsten Plätzen unter den Sternen zu schlafen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 536 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783522654234
Verlag Planet!
Dateigröße 1456 KB
Verkaufsrang 88364

Weitere Bände von Elyanor

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Eine höllisch schöne Romantasygeschichte. Starke Charaktere, flüssiger Schreibstil und unerwartete Wendungen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

In Elyanor erzählt Alexandra Stückler-Wede eine Geschichte, in der ich ohne Mühe versinken konnte. Die Story las sich wirklich gut und flüssig. Besonderes hat mir die starke Wandlung der Charaktere und besonders der Protagonisten Lya gefallen. Eine tolle Romantasy.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
5
3
1
0

Schöner erster Band der Elyanor Reihe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Miltenberg am 20.12.2019

Meinung / Schreibstil: Für mich war es das erste Buch von Alexandra Stück-Wede. Der Schreibstil war sehr locker und frisch, sodass man direkt einen guten Einstieg hatte. Ebenfalls schreibt sie sehr detailreich. Man konnte direkt in Hades bzw. London abtauchen und dabei sein. Bis zur Hälfte hat man die Protagonisten kennen ... Meinung / Schreibstil: Für mich war es das erste Buch von Alexandra Stück-Wede. Der Schreibstil war sehr locker und frisch, sodass man direkt einen guten Einstieg hatte. Ebenfalls schreibt sie sehr detailreich. Man konnte direkt in Hades bzw. London abtauchen und dabei sein. Bis zur Hälfte hat man die Protagonisten kennen und lieben gelernt. Danach hat die Handlung richtig Fahrt aufgenommen und ich wollte und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war so schön geschrieben, dass ich recht schnell durch die knapp 500 Seiten gekommen bin. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil! Fazit: Schöner erster Band der Elyanor Reihe! Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

interessante Idee
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 21.08.2019

Der Roman Elyanor - Zwischen Licht und Finsternis ist aus der Feder der Autorin Alexandra Stückler-Wede und ist im Thienemann-Esslinger Verlag erscheinen. Klappentext: Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? – Teuflisch gute Romantasy Lya ist hübsch, schlagfertig – und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung a... Der Roman Elyanor - Zwischen Licht und Finsternis ist aus der Feder der Autorin Alexandra Stückler-Wede und ist im Thienemann-Esslinger Verlag erscheinen. Klappentext: Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? – Teuflisch gute Romantasy Lya ist hübsch, schlagfertig – und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen, reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instinkt warnt sie vor ihm, und zu Recht: Zayden will Lya unbedingt tot sehen und setzt alles daran, ihr das Leben zu nehmen. Sie sind wie Licht und Finsternis– und trotzdem ziehen sie sich auf unerklärliche Weise an. Und eines wird Lya schnell klar – Zayden ist kein gewöhnlicher Mensch. Meinung: Eigentlich ein gutes Buch, doch leider kam es bei mir nicht so richtig an. Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Lya erzählt. Diese Variante finde ich eigentlich am ansprechendsten, da man sich so besser in die die Gefühle und Gedanken der Person hineinversetzen und die Handlung gut nachvollziehen kann. Das Buch war fesselnd geschrieben, Wiederholungen machten es aber hin und wieder langatmig. Auch fehlte mir bei dieser Liebesgeschichte die entsprechende Tiefe und die Emotionen waren mir zu flach gehalten. Schade. Der Schreibstil der Autorin war locker und bildhaft. Ich konnte mich gut in die Handlung hineindenken. Die Phantasie kam nicht zu kurz. Dafür war das Cover sehr ansprechend gestaltet, weshalb ich überhaupt auf das Buch aufmerksam und neugierig geworden bin. Fazit: Im Ganzen gesehen eine tolle Grundidee die noch Potential nach oben hat. Von mir daher 3 von 5 Sternen.

Interessantes Setting
von Lesemieze aus Duisburg am 01.07.2019

Des Teufels Tochter bei den Menschen. Elyanor ist für den Abschluss ihrer Ausbildung an einem College in London. Und wer hätte es gedacht einer ihrer Mitschüler trachtet ihr nach dem leben und sie weiß nicht warum. Doch Lya merkt das Zayden nicht nur Mensch ist, aber was ist er dann? Ihre Neugier treibt sie an sein Geheimnis zu... Des Teufels Tochter bei den Menschen. Elyanor ist für den Abschluss ihrer Ausbildung an einem College in London. Und wer hätte es gedacht einer ihrer Mitschüler trachtet ihr nach dem leben und sie weiß nicht warum. Doch Lya merkt das Zayden nicht nur Mensch ist, aber was ist er dann? Ihre Neugier treibt sie an sein Geheimnis zu lüften und bringt sie an die Grenze ihrer Vergangenheit sogar. Gelungenes Setting mit einem Bad Girl. Die Idee fand ich wirklich nicht schlecht, dass des Teufels Tochter auf der Erde ist. Fand ich total klasse, da normal immer wenn ein Bad Boy aus der Hölle genommen wird. Da konnte man sehr gespannt sein wie sich das so entwickelt. Die Darstellung der Charaktere hat mir gut gefallen vor allen Elyanor, die quasi ein Bad Girl ist, war mal was ganz neues. Die Freundschaft zu Annie fand ich gut dargestellt. Womit ich leider weniger was anfangen konnte ist die Liebelei zwischen Lya und Zayden, da hat mir der Funke total gefehlt. Der Schreibstil konnte mich gut fesseln und vieles wurde gut beschrieben. Kritik gibt es leider auch, denn ich weiss nicht wie oft geschrieben wurde das sich Lya eine Strähne aus ihrem Gesicht gepustet. Das sie die Augenbrauen hoch zieht, oft die mit der Narbe. Oder die grünen Augen von Zayden erwähnt werden. Das sind leider sehr nervige Wiederholungen auf Dauer, wo man schon selber mit den Augen rollt. Wie oben schon erwähnt hat mir auch der Funke zwischen den beiden etwas gefehlt. Das Ende fand ich gar nicht so schlecht obwohl mir Roy besser gefallen hat als Zayden. Gern hätte ich auch erfahren wie den der Abschluss ihrer Ausbildung ausgesehen hätte. Fazit: An sich eine gute Geschichte mit interessanten Setting und Charakteren, nur die Wortwiederholungen müssten geändert werden.


  • Artikelbild-0