Warenkorb

Plötzlich Inselpolizist

Der erste Fall für Frank Bartels

Weitere Formate


Ermitteln wo andere Urlaub machen

Frank Bartels ist ein Polizist, wie ihn der Hamburger Kiez geformt hat: Draufgängerisch, um keinen Schuss verlegen und dabei erfolgreich und irgendwie auch immer noch im Rahmen der Regeln. Nur bei seinem letzten Fall geht er ein wenig zu weit und wird prompt strafversetzt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, verschlägt es ihn auf die kleine Insel Neuendiek. Als er dort ankommt, ahnt er bald, dass er in seiner persönlichen Version der Hölle gelandet ist. Auf Neuendiek ticken die Uhren anders. Da stellt die Putzfrau der Dienststelle schon mal eine Verwarnung aus und der Dienstwagen kann nur 30 km/h fahren. Doch dann wird am Strand eine Leiche entdeckt. Niemand kannte den Toten und Frank steckt auf einmal in seiner ersten Mordermittlung. Ganz allein. Denn durch einen Sturm ist die Insel plötzlich vom Festland abgeschnitten. Und währen der Mörder noch frei herum läuft, halten die Inselbewohner alle Schotten dicht…
Portrait
Nicole Drawer war von 1984 bis 2005 als Polizistin tätig, zuletzt als Kriminaloberkommissarin beim LKA Hamburg. Seit dem hat sie mehrere Bücher geschrieben und war immer wieder als Darstellerin fürs Fernsehen tätig. Sie lebt mit vier Katzen in Norddeutschland in einer ländlichen Gegen direkt im Wald.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95819-260-7
Verlag Midnight
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/3,8 cm
Gewicht 459 g
Verkaufsrang 106593
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Morden im Norden! Prima Küstenkrimi mit schrägen Figuren und einem zunächst mal überforderten Polizisten vom Hamburger Kiez. Tolle Unterhaltung mit Spannung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Spannend und interessant
von Andreas aus Kassel am 30.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein spannend geschriebener Krimi. Erfrischend auch immer wieder die "Merkwürdigkeiten" die zwischen dem neuen Inselpolizisten und der alteingesessenen Bevölkerung entstehen. Es macht einfach Spass, der spannenden Geschichte zu folgen und dabei immer wieder auf die kleinen Zwischengeschichten zu stossen.

Eine Insel und ein Toter
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 15.05.2019

Nicht genug, dass Oberkommissar Frank Bartels nach Neuendiek, einer Insel, versetzt wird. Nein, jetzt hat er auch noch eine Leiche am Hals. Auf einem Dorf oder einer Insel ticken die Uhren anders, und so auch auf Neuendiek. Deswegen mag es nicht überraschen, dass man zwischen den Seiten dieses Buches auf die Unterschiedlichst... Nicht genug, dass Oberkommissar Frank Bartels nach Neuendiek, einer Insel, versetzt wird. Nein, jetzt hat er auch noch eine Leiche am Hals. Auf einem Dorf oder einer Insel ticken die Uhren anders, und so auch auf Neuendiek. Deswegen mag es nicht überraschen, dass man zwischen den Seiten dieses Buches auf die Unterschiedlichsten Charaktere und Eigenarten trifft, die durchaus auch mal für ein Schmunzeln gut sind. Und das der Hamburger Bartels erst mal so seine Probleme mit selbigen hat, was zu weiteren unangenehm und heiteren Situationen führt. Was aber nicht heißt dass die Spannung zu kurz kommt. Ganz und gar nicht. Das einzige Manko, dass das Buch hat, ist für mich der Umstand, das hier zu viele der Bewohner zu Wort kommen. Dadurch kommt es teilweise zu abrupten Perspektiv- und Ortswechsel, die mich hier und da schon mal aus dem Lesetritt gebracht haben. Dabei läßt sich das Buch im Gesamten angenehm und flüssig lesen und auch die verschiedenen Charaktere sind sehr schön gezeichnet und teilweise einfach herrlich in Szene gesetzt. Aber diese beständigen unangekündigten Wechsel haben mich etwas gestört. Ansonsten ein wirklich gelungener Küstenkrimi in dem die Mischung von heiter und spannend genau das richtige Maß trifft.

Allein unter Friesen
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 01.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Frank Bartels ist ein guter Polizist, auch wenn er in seinem Rechtsempfinden schon mal über’s Ziel hinausschießt. Als er einen Kleindealer festnimmt, erleiden sechs Autos einen Kollateralschaden. Nun reicht es, findet sein Chef. Seine Erfolge kommen Hamburg einfach zu teuer und so sieht sich Bartels auf Insel Neuendiek strafvers... Frank Bartels ist ein guter Polizist, auch wenn er in seinem Rechtsempfinden schon mal über’s Ziel hinausschießt. Als er einen Kleindealer festnimmt, erleiden sechs Autos einen Kollateralschaden. Nun reicht es, findet sein Chef. Seine Erfolge kommen Hamburg einfach zu teuer und so sieht sich Bartels auf Insel Neuendiek strafversetzt. Für einen Urlaub sicher ein Idyll, für einen engagierten Polizisten eine Wüste. Vor allem, als ihm schnell klar wird, dass die eingeschworenen Insulaner von einem Neuen gar nichts halten, dafür hat schon sein Vorgänger gesorgt. Vergehen werden unter der Hand geregelt oder gar ignoriert, die Putzfrau der Dienststelle nimmt schon mal Amtshandlungen vor und sein Dienstwagen ist eine Lachnummer. Dann wird ein unbekannter Toter am Strand gefunden und das kann nicht mehr unter den Tisch gekehrt werden und Frank ist ziemlich auf sich gestellt, durch einen Sturm ist keine Verstärkung vom Festland möglich und die Inselbewohner und selbst sein pensionierter Vorgänger mauern. Immer mehr wird Bartels klar – der Leser ist durch die eingeschobenen Gedankengänge des Täters schon etwas weiter – dass sich der Täter unter den Inselbewohnern zu suchen ist. Das Titelbild ließ mich einen humorvollen Krimi erwarten, auch die Kurzbeschreibung sprach dafür. Aber Nicole Drawers Geschichte ist ein ganz ernsthafter und spannender Kriminalroman. Die gut ausgedachte Handlung machte mir unheimlich Spaß und Frank Bartels als Einzelkämpfer hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Natürlich fehlt es nicht an Humor, es gibt viele Situationskomik mit den Insulanern, viel Wortwitz und kauzige Charaktere, die perfekt auf eine ostfriesische Insel passen. Die optimale Mischung aus spannendem Plot, witzigen Szenen und urigen Figuren hat mir bei diesem Krimi besonders viel Spaß gemacht. Frank Bartels mischt die Insel auf und selbst die alteingesessenen Bewohner müssen zugeben, dass der frische Wind nicht schlecht ist. Das lässt auf weitere Mordtaten auf Neuendiek hoffen.