Meine Filiale

Heimelig

Wie Nelly aus dem Altersheim spazierte und nie mehr wiederkam

Blanca Imboden

(21)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,90
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 17,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nelly ist mit ihren 77 Jahren eine fröhliche, selbstbewusste, gesunde und recht muntere Witwe. Trotzdem zieht sie ins Altersheim, weil ihre Tochter Trudi den dringenden Wunsch hat, ihr gemütliches Elternhaus durch einen modernen Neubau zu ersetzen. Trudi verspricht ihrer Mutter zwar eine coole Einliegerwohnung, aber da macht Nelly – auch ein wenig trotzig – nicht mit. Dann lieber grad ab ins heimelig. Dort wird es ihr aber schon bald ganz unheimelig langweilig, und sie überlegt sich, dass sie – jetzt, wo sie so viel Zeit hat – eigentlich auf Reisen gehen könnte. Nicht weit, nur durch die Schweiz. Nicht lang. Nur immer für einen Tag. Die Idee dahinter: Sie will das Abc abreisen. Und so macht sie sich auf den Weg nach Ascona, nach Buochs, nach Chur und erlebt dabei einiges. Sie macht neue Bekanntschaften, lernt die Drogenfahndung kennen, muss einen Panflötenspieler abwimmeln und bringt sogar das Leben ihrer Enkelin Kim durcheinander. Natürlich nicht mit Absicht. Mit Absicht zieht sie aber ihre Aktion »Spiegeleier für alle« durch, und die, die wird ein voller Erfolg. Die Quintessenz aller gemachten Erfahrungen überrascht Nelly, denn sie begreift: Sie ist zwar alt, aber sooo alt dann doch wieder nicht. Und schließlich lässt sie die Erkenntnis zu: »Ich will eigentlich nur eins: raus! Und wieder leben, möglicherweise sogar wieder lieben.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 20.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03763-105-8
Verlag Wörterseh
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/2,1 cm
Gewicht 283 g
Verkaufsrang 179503

Buchhändler-Empfehlungen

Spiegeleier für alle !

Ruth Roßmeisl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Blanca Imboden hat einen sehr ans Herz gehenden Roman geschrieben- einfühlsam, humorig und auch ein klein wenig traurig. Nelly , 77 Jahre alt und bei weitem noch nicht reif fürs Heim, obwohl sie dort schon lebt, ist eine wunderbare Person. Sie lockert den Heimalltag ( Spiegeleier für alle !) auf, entdeckt das Reisen mittels Tagesausflügen für sich, und trifft im Alter noch auf eine besondere Liebe . Auch die brisanten Themen wie der Pflegenotstand , die Einsamkeit der Heimbewohner und das Thema Sterbehilfe werden sehr konkret mit eingebunden. Dies alles ist wunderbar menschlich dargestellt und regt einem zum Nachdenken an, aber an vorderster Front unterhält es den Leser auf eine ganz besondere, feinfühlige Art !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
19
1
0
1
0

Sehr lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Luzern am 08.04.2020

Ich würde es sofort wieder kaufen. Interessant und lustig. Manchmal auch traurig.

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2019

Bewegende Geschichte. Tränen bleiben nicht aus beim Lesen. Ehrlich, traurig, aber dennoch humorvoll geschrieben. Ich musste das Buch in einem Rutsch fertig lesen.

eine Geschichte, die aus dem Leben gegriffen ist
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 28.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

heimelig- Warum Nelly aus dem Altersheim spazierte und nie mehr wiederkam von Blanca Imboden Nelly ist mit ihren 77 Jahren eine fröhliche, selbstbewusste, gesund und muntere Witwe. Auf Wunsch ihrer Tochter Trudi zieht sie ins Altersheim.Dort wird es ihr aber schon bald ganz unheimelig langweilig und sie überlegt, auf Reisen zu ... heimelig- Warum Nelly aus dem Altersheim spazierte und nie mehr wiederkam von Blanca Imboden Nelly ist mit ihren 77 Jahren eine fröhliche, selbstbewusste, gesund und muntere Witwe. Auf Wunsch ihrer Tochter Trudi zieht sie ins Altersheim.Dort wird es ihr aber schon bald ganz unheimelig langweilig und sie überlegt, auf Reisen zu gehen. Ihr Traum: kurze Reisen durch die Schweiz, immer nur für einen Tag. Die Idee dahinter: Sie will das Abc abreisen. Die gemachten Erfahrungen auf all den Reisen überraschen Nelly, denn sie begreift: Sie ist zwar alt, aber so alt dann doch wieder nicht. Sie will rauß und wieder leben, möglicherweise sogar wieder lieben. Mein Fazit: Den Leser erwartet ein humorvoller, realistisch geschriebener Roman. Ich mochte Nelly von Anfang an. Sie ist sympathisch und vermittelt ein Gefühl von Vertrautheit. Sie ist energisch, energiegeladen und setzt sich für die Mitbewohner des Heimes ein. Es ist eine Geschichte, die aus dem Leben gegriffen ist, einem sehr nahe geht und in diesem Roman wundervoll umgesetzt wurde.


  • Artikelbild-0