Meine Filiale

Erobert von einem Highlander

Douglas Legacy Band 3

Margaret Mallory

(6)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nachdem ihr Ehemann sie verstoßen hat, plant ihr Bruder bereits Lady Margarets nächste Hochzeit. Aber Margaret hat sich geschworen, nie wieder zu heiraten oder sich als Pfand im Machtspiel um die schottische Krone benutzen zu lassen. Kurzerhand flieht sie und hat Glück im Unglück: Der raue Highland-Krieger Finn ist gekommen, um sie zu entführen. Ohne zu zögern, folgt sie ihm - und schon bald gerät ihr Entschluss, sich nie wieder zu vermählen, ins Wanken. Aber könnte ein Mann wie Finn eine Frau wie sie je lieben und ihre Gefühle erwidern?

Margaret Mallory wuchs im US-Staat Michigan auf, studierte dort Jura und arbeitete später im juristischen Bereich. Mit dem Schreiben historischer Liebesromane begann sie, als ihre beiden Kinder auf dem College waren. Ihre gefühlvollen Geschichten haben bereits zahlreiche Preise gewonnen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann an der wild-romantischen Pazifikküste der USA.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783745750430
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Originaltitel Kidnapped by a Rogue
Dateigröße 2196 KB
Übersetzer Gisela Grätz
Verkaufsrang 9128

Weitere Bände von Douglas Legacy

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

spannende und romantische Flucht durch die Highlands
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Hofgastein am 04.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lady Margaret wird von ihrem Ehemann verstoßen, nachdem sie zum dritten Mal eine Fehlgeburt erlitten hatte. Sie ist dabei knapp dem Tod entronnen und schwört sich, nie wieder zu heiraten. Doch ihr Bruder hat andere Pläne. Während er bereits ihre nächste Heirat plant, entschließt sich Margaret zur Flucht. Unerwartete Hilfe findet... Lady Margaret wird von ihrem Ehemann verstoßen, nachdem sie zum dritten Mal eine Fehlgeburt erlitten hatte. Sie ist dabei knapp dem Tod entronnen und schwört sich, nie wieder zu heiraten. Doch ihr Bruder hat andere Pläne. Während er bereits ihre nächste Heirat plant, entschließt sich Margaret zur Flucht. Unerwartete Hilfe findet sie bei dem Highlander Finn, der sie als Geisel entführen soll. Die Schreibweise ist sehr bildhaft und ansprechend, von Anfang an fiebert und trauert der Leser mit Lady Margaret mit. Sehr gut beschrieben werden die Machtverhältnisse zwischen Männern und Frauen zu der damaligen Zeit. Als sich Margaret Finn anschließt, in die Highland zu reisen, darf sich der Leser auf humorvolle, erotische, romantische Lesestunden freuen. Nichtsdestotrotz kommt auch die Spannung nicht zu kurz, da es natürlich auch zu Intrigen und Verrat zwischen den verfeindeten Clans in den Highlands kommt. Ein wahres Lesevergnügen mit symphatischen Charakteren und einer ansprechenden Geschichte, toll geschrieben. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir.

Ein gelungenes Buch
von Yvonne76 aus Kronberg am 27.11.2019

Ich muss gestehen, dass mich das Buch mitgerissen hat, ich bin an sich nicht so sehr für diese Zeit der Bücher. In diesem Buch handelt es sich um zwei Menschen, die zusammenfinden und ihr Glück finden. Wie in jedem Roman, dauert das jedoch auch einige Zeit, denn vor ab sind einige Hürden zu bewältigen. Da der Titel „Erobert von ... Ich muss gestehen, dass mich das Buch mitgerissen hat, ich bin an sich nicht so sehr für diese Zeit der Bücher. In diesem Buch handelt es sich um zwei Menschen, die zusammenfinden und ihr Glück finden. Wie in jedem Roman, dauert das jedoch auch einige Zeit, denn vor ab sind einige Hürden zu bewältigen. Da der Titel „Erobert von einem Highlander“ ist, hatte ich es mir etwas anderes vorgestellt, jedoch bin ich wirklich zum positiven überrascht worden, da es modern geschrieben ist. Klar geht es auch um das Mittelalter, aber der Schreibstil war super gewesen. Auch damals gab es schon starke Frauen, in diesem Buch handelt es sich um Maggie, denn sie will ihr Leben selbstständig leben und sich nicht alles vorschreiben zu lassen. Natürlich kam das nicht gut an in dieser Geschichte, denn so wurde es damals nicht wirklich gehandhabt und wenn gab es halt immer wieder ärger. Ich kann daher nur sagen, beide Hauptdarsteller sind gut beschrieben und es hat wirklich spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Ins Glück entführt
von tkmla am 24.11.2019

„Erobert von einem Highlander“ von Margaret Mallory ist ein gelungener historischer Liebesroman, den ich sehr gern gelesen habe und auf jeden Fall weiterempfehlen würde. Lady Margaret Douglas wird von ihrem brutalen Ehemann verstoßen, als sie ihm auch nach sieben Jahren Ehe keinen Nachkommen geschenkt hat. Sie ist froh, endlich... „Erobert von einem Highlander“ von Margaret Mallory ist ein gelungener historischer Liebesroman, den ich sehr gern gelesen habe und auf jeden Fall weiterempfehlen würde. Lady Margaret Douglas wird von ihrem brutalen Ehemann verstoßen, als sie ihm auch nach sieben Jahren Ehe keinen Nachkommen geschenkt hat. Sie ist froh, endlich ihre Freiheit zu haben und schwört, nie wieder zu heiraten. Aber ihre machthungrigen Brüder haben andere Pläne und so soll Margaret erneut vorteilhaft verheiratet werden. Als sie vom schottischen Hofe flieht, trifft sie auf den Highlander Finn, der den Auftrag hat, sie zu entführen. Dass kommt Margaret ganz gelegen und so begleitet sie ihren attraktiven Entführer freiwillig. Das Buch startet mit einer schockierenden Szene, die aber die Situation und die späteren Beweggründe für Margarets Handeln stark verdeutlicht. Margaret will nie wieder in eine solche Lage geraten, obwohl ihr Entschluss von Finn immer mehr ins Wanken gebracht wird. Als Frau hat Margaret keine Chance gegen die Pläne ihrer Brüder. Die Flucht mit Finn, auch wenn er denkt, er würde sie entführen, ist ihre einzige Möglichkeit. Finn hat aufgrund seiner familiären Position ebenfalls nicht viele Möglichkeiten. Auch er möchte sich nicht an eine Frau binden, wenn auch aus anderen Gründen. Es ist natürlich vorhersehbar, dass beide ihre Meinung im Laufe der Zeit ändern werden, aber die Handlung enthält trotzdem einige Überraschungen, die es bis zum Ende spannend bleiben lassen. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr gut. Die historischen Hintergründe lässt sie gekonnt in die Geschichte einfließen und die Charaktere sind ihr sehr gut gelungen. Sowohl die Entwicklung von Finn, als auch die von Margaret, sind glaubwürdig und nachvollziehbar. Die Emotionen der Figuren kann man förmlich mitfühlen. Einen klitzekleinen Kritikpunkt hätte ich beim Cover, das nicht ganz mit der Beschreibung Finns im Buch übereinstimmt. Ansonsten habe ich das Buch quasi verschlungen und kann deshalb nur volle Punktzahl geben!


  • Artikelbild-0