Meine Filiale

Dunkelglanz - Obsession

Das Spin-Off zur Obsidian-Reihe

Jennifer L. Armentrout

(30)
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Klappenbroschur

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Publikumsliebling wird heißer – das prickelnde Spin-off der SPIEGEL-Bestsellerserie »Obsidian«

Er ist ein Arum. Geboren, um zu töten. Im Auftrag der Regierung macht Hunter Jagd auf die Bösen. Diesmal erhält der attraktive Alien allerdings einen außergewöhnlichen Auftrag: Er soll nicht Serenas Leben nehmen, sondern schützen. Die junge Frau wird von Hunters Feinden, den Lux, bedroht, da sie denken, dass Serena im Besitz von brisanten Informationen ist. Aber nicht nur seine neue Rolle als Bodyguard verwirrt Hunter, denn mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu Serena hingezogen. Doch er darf sich keine Ablenkung erlauben, wenn er Serena nicht verlieren möchte …

Wenn der Böse zum Helden wird und plötzlich auf der Seite des Lichts kämpft ...

Mit »Dunkelglanz – Obsession« kehrt Jennifer L. Armentrout in die Welt ihrer SPIEGEL-Bestsellerserie »Obsidian« zurück. Der Roman ist zeitlich zwischen Band 3 und 4 angesiedelt, jedoch als Einzeltitel lesbar.

»All das, was Armentrout-Fans lieben, garantiert: eine schlagfertige Heldin, ein düsterer Held, Action und Abenteuer.« Romantik Times Book Reviews

Jennifer L. Armentrouts Romane sind in mehr als 5 Sprachen übersetzt. Die "New York Times"- und "Spiegel"-Bestsellerautorin schreibt nicht nur Jugendromane, sondern veröffentlicht unter dem Pseudonym J. Lynn auch sehr erfolgreiche New-Adult-Romane. Sie ist bekennender Zombie-Fan und lebt mit ihrem Mann und ihrem Jack Russell Terrier Loki in Martinsburg, West Virginia.

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7457-0053-4
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,5 cm
Gewicht 397 g
Originaltitel Obsession
Auflage 1
Verkaufsrang 2052

Buchhändler-Empfehlungen

Wenn der Böse zum Helden wird und plötzlich auf der Seite des Lichts kämpft ...

Denise Leopold, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Hunter ist ein Arum, geboren seine Feinde die Lux zu töten. Doch als er von der Regierung den Auftrag erhält, Serena zu beschützen, stellt er alles in Frage. Den je länger sie ihm Nahe ist, umso weniger kann er sich beherrschen. Aber kann und will er sie denn überhaupt beschützen...? Das fesselnde Spin-Off zur Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout ist wieder beste Unterhaltung, denn es hat mich mehrmals an meine Lachgrenzen gebracht. Keine andere Autorin schafft es, in einem Moment todernst zu sein und dennoch Worte wie "Jumbo-Glühbirne" oder "Glühwurm-Mafia des Universums" in einem Satz unterzubringen. Man muss die Story rund um Serena & Hunter einfach mögen. Ein Muss für jeden Fan.

Cevsera Isenovic, Thalia-Buchhandlung Köln

Ich habe das Buch einfach inhaliert, besser kann man es nicht ausdrücken. Es ist wieder eine Spin-off Geschichte der „Obsidian“ Serie und ich bin einfach süchtig nach dem Universum, welches Armentrout erschaffen hat! Was mir besonders gefällt, diesmal sind die Hauptfiguren älter.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
14
11
5
0
0

Es war mir zu erotisch. Man hätte mehr aus der Geschichte machen können.
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2020

Meine Meinung: Ich war ziemlich gehyped auf dieses Buch, weil ich ein großer Fan der Welt von „Obsidian“ bin. Daher hatte ich auch ziemlich hohe Erwartungen und ich hatte echt große Lust dieses Buch zu lesen und nochmal in einer meiner Lieblingswelten einzutauchen. Deswegen muss ich jetzt mal sagen, dass ich enttäuscht ... Meine Meinung: Ich war ziemlich gehyped auf dieses Buch, weil ich ein großer Fan der Welt von „Obsidian“ bin. Daher hatte ich auch ziemlich hohe Erwartungen und ich hatte echt große Lust dieses Buch zu lesen und nochmal in einer meiner Lieblingswelten einzutauchen. Deswegen muss ich jetzt mal sagen, dass ich enttäuscht bin. Die Story an sich war gut, aber der Fokus hat mich hier irgendwie enttäuscht, da es sehr oft darum ging, dass Hunter und Serena miteinander schlafen oder das eben wollen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass man noch viel mehr aus der Story hätte rausholen können, wenn das etwas minimiert worden wäre. Ich kann auch gut nachvollziehen, dass das für die Handlung auch wichtig war, weil wir einfach auch mehr über die Arum und die Verhaltensweisen herausfinden, aber es war mir einfach zu viel. Was ich gut fand war der Perspektiv-Wechsel, obwohl ich das sonst eigentlich nicht so mag. Dadurch erfährt man sehr viel mehr über die Charaktere und kann auch eine Weiterentwicklung erkennen. Zu Serena muss ich sagen, dass ich sie bewundere. Sie bleibt immer relativ ruhig und lässt sich nicht immer herumkommandieren. Hunters Entwicklung hat mir auch gefallen, da immer mehr Gefühle zugelassen hat. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl, dass ich viel über ihn als Person erfahren habe. Ich fand es auch gut, dass wir jetzt auch mal das Leben aus der Sicht eines Arum kennen und jetzt auch mehr über sie wissen. Ich fand es auch sehr schön, dass es hier ein Wiedersehen mit Charakteren aus Obsidian gibt. In einer Szene haben wir Hunter bereits kennengelernt, aber es blieben Fragen offen, die durch dieses Buch geklärt sind. Ich fand das Buch auch spannend und musste mich nicht zwingen weiterzulesen, aber ich musste schon öfters die Augen verdrehen. Das Cover finde ich aber total schön, da man es den Cover von Obsidian zuordnen kann, aber es trotzdem einzigartig ist. Fazit: Das Buch kam leider nicht an die Obsidian-Reihe ran. Aus der Geschichte hätte man einfach mehr machen können, wenn man gewissen Aspekten weniger Raum gegeben hätte. Trotzdem finde ich es als Obsidian-Fan wichtig das Buch zu lesen, weil man dadurch mehr Einblicke in das Leben der Arum erhält und auch mehr über sie herausfindet. Das Buch sollte man nicht lesen, wenn man es nicht mag, dass die Protagonisten miteinander schlafen und das auch beschrieben wird, daher empfehle ich es ab 16 Jahren. Das Buch „Dunkelglanz – Obsession“ von Jennifer L. Armentrout bekommt von mir 3 Sterne.

Super spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe liebe liebe die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout und als ich gesehen habe, dass Hunter - ein Arum! - seine eigene Geschichte bekommen soll, war ich absolut hin und weg! In den Büchern von Daemon und Katy sind die Arum die Bösen. Hier aber lernen wir eine ganz andere Seite von ihnen kennen und ich mochte es wirklich... Ich liebe liebe liebe die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout und als ich gesehen habe, dass Hunter - ein Arum! - seine eigene Geschichte bekommen soll, war ich absolut hin und weg! In den Büchern von Daemon und Katy sind die Arum die Bösen. Hier aber lernen wir eine ganz andere Seite von ihnen kennen und ich mochte es wirklich sehr. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist wie immer grandios und sie konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Sie schreibt sowohl spannend, geheimnisvoll und tiefgründig, als auch humorvoll und super erfrischend. Sie gehört nicht zuletzt deswegen zu einer meiner Lieblingsautoren. Hunter und Serena waren mir beide unheimlich sympathisch und ich konnte sie super schnell ins Herz schließen. Die Handlung selbst war durchgehend spannend und wie von der Autorin gewohnt, absolut fesselnd! Der einzig etwas störende Faktor ist, dass die Geschichte mehr einer Novelle, also einer Kurzgeschichte gleicht als ein "richtiges“, detailreiches Buch. Es ging ziemlich schnell vorbei und ich hätte mir soo gerne viel mehr Handlung gewünscht. Für alle Lux-Fans ist dieses Buch aber definitiv ein absolutes must-read! Fazit Als Spin-Off der Lux-Reihe hat mir "Dunkelglanz - Obsession" ziemlich gut gefallen. Es zeigt eine etwas andere Seite der Geschichte und konzentriert sich vor allem auf die Liebesgeschichte. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem Lux-Fan empfehlen!

Obsession
von xJuleee am 07.06.2020

„Die Guten gab es eigentlich nicht. Aber wenn ich eines gelernt hatte, dann, dass es so etwas wie Gut und Böse, Schwarz und Weiß nicht gab. Dazwischen lag viel Grau.“ Dieses Buch zeigt die andere Seite zur Lux-Reihe, denn in der Geschichte von Serena Cross ist der Arum Hunter ihr Retter und die Lux sind die Bösen. Ich fan... „Die Guten gab es eigentlich nicht. Aber wenn ich eines gelernt hatte, dann, dass es so etwas wie Gut und Böse, Schwarz und Weiß nicht gab. Dazwischen lag viel Grau.“ Dieses Buch zeigt die andere Seite zur Lux-Reihe, denn in der Geschichte von Serena Cross ist der Arum Hunter ihr Retter und die Lux sind die Bösen. Ich fand es sehr interessant, auch mal diese andere Perspektive einfach zu sehen. Wieso sollte es bei Aliens nicht sein wie bei Menschen? In jeder Gruppe finden sich gute und böse Exemplare ihrer Art, aber deswegen sollte man nicht alle über einen Kamm scheren. Dieses Buch ist jedoch um einiges erwachsener als die Lux-Reihe. Es gibt definitiv mehr Gewalt - und mehr Sex. Demnach würde ich das Buch erst ab einer gewissen Altersklasse empfehlen.


  • Artikelbild-0